• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Beauftragung Dritter mit der Vermittlung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

pedi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#1
Hallo an alle,

ich hätte da mal eine Frage.....Hab ein Schreiben von der ARGE bekommen. Ich soll an einer Veranstaltung zum Thema "Beauftragung Dritter mit der Vermittlung" teilnehmen. Ich habe da schon die reinsten Horrorgeschichten gehört. Muß ich auf der Hut sein.....? Oder ist dies mal eine vernünftige Art an Arbeit zu kommen....? Wie sieht es eigentlich rechtlich aus....Habe mittags ab 13.00h meinen Dauerpflegesohn zu versorgen. Er geht nachmittags nicht in den Kindergarten. Ich habe von einigen Müttern gehört , dass Kinder nachmittags ruhig einige Stunden allein bleiben können/müssen....Stimmt dies....?

Vielen Dank für eure Antworten,

Pedi.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Ja, du musst dieser Einladung folgen und es ist auch rechtlich richtig, dass die BA oder ARGE Dritte dazu beauftragt. Ob es nun vennnnftige Arbeitsstelle wird, kann ich dir nur wünschen - jedoch ist noch nicht Weihnachten. Zur Pflege des Kindes bzw. der Betreuung, kann die ARGE sicherlich näher Auskunft geben über Tagesmutter oder ähnlichem.

;)
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#4
Janchen sagte :
Ja, du musst dieser Einladung folgen und es ist auch rechtlich richtig, dass die BA oder ARGE Dritte dazu beauftragt.
Ohne diese Einladung gesehen zu haben, würde dem kein Jurist zustimmen, oder? ;)
 

pedi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#5
Hallo nochmal,

vielen Dank für eure Antworten....Hat jemand schon Erfahrung mit solchen dritten Beauftragten?....muß ich auf irgendwas besonders achten?

Danke, und eine gute nacht,

Pedi.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Achten immer auf alles und vor allem was du unterschreibst. Abgeschlossene Dinge sind schwerer retoure zu biegen als nachzureichen.

Also immer Augen auf ... :?
 

Turan

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2005
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#7
persönlich habe ich noch keine Erfahrung mit der Vermittlung über Dritte gesammelt. Aus meinem Bekanntenkreis einer, und der hat recht positive Erfahrung mit denen sammeln können, da diese angeblich erfolgsabhängig entlohnt wurden. Die haben sich Mühe gegeben und er ist im Job, der im auch gefällt (leider nur befristet, aber bis zum Ende ist noch was Zeit).
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#8
Die letzten 20000 eHB, die an private übergeben wurden, haben da wohl nicht so viel Glück. In Hamburg macht es halt die Masse.
Der Vermittler bekommt per Anno € 240,- je eHB.
Bei erfolgreicher Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt € 200.
Hat der eHB einen Vermittllungsgutschein sind es € 2000.

Nur, wo sind die Arbeitsplätze?
 
E

ExitUser

Gast
#9
Hab ein Schreiben von der ARGE bekommen. Ich soll an einer Veranstaltung zum Thema "Beauftragung Dritter mit der Vermittlung" teilnehmen.

Ohne diese Einladung gesehen zu haben, würde dem kein Jurist zustimmen, oder?
... einer juristischen Prüfung braucht eine Einladung zu einer Veranstaltung durch den Leistungsträger nicht zusätzlich erfolgen. Einer Prüfung des "Dritten" kann und sollte vorgenommen werden ... ob entsprechende Verträge ect. vorliegen usw. ;)
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#10
Die ARGE Hamburg lädt gerne zu Veranstaltungen beim 3. ein.
Daher: Erst lesen, denn dies kann bilden und zu neuen Erkenntnissen beitragen. ;)
 

leku

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jul 2005
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#11
Ich bin fest davon überzeugt, dass in der zukünftigen Koalition eine Vermittlung Dritter und deren Bezahlung nicht mehr tragbar sein wird.

Man wird den Erfolg messen und dementsprechend
Einsparungen ansetzen.


Endlich!
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#13
leku sagte :
Ich bin fest davon überzeugt, dass in der zukünftigen Koalition eine Vermittlung Dritter und deren Bezahlung nicht mehr tragbar sein wird.
Ich rechne mit dem Gegenteil, da dies deutlich billiger ist, als es mit Beamten zu bewerkstelligen.
 

leku

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jul 2005
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#14
Du vertust dich.

Man will zwar die Vermittlung übereignen, praktisch in private Vermittlungen, aber diese nicht mehr so fördern.

Der Staat will sich zwar aus den Vermittlungen ausschalten. Der Weg ist unklar.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten