• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bearbeitungszeitraum

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo an alle ...

Gestern war ich bei der ARGE um mich nach dem Bearbeitungsstand meines Folgeantrages zu erkundigen. Den Folgeantrag habe ich rechtzeitig ( Ende Februar) abgegeben, nur läuft mir die Zeit davon weil der Bewilligungszeitraum am 31.03.06 endet und ich nicht weiß ob ich nächsten Monat meine Miete noch bezahlen kann.

Veränderungen hatten sich im bewilligten Zeitraum nicht ergeben. Eigentlich eine einfache Sache.

Während des wartens erzählte mir ein Leidensgenosse eine schon fast unglaubliche Geschichte:

Er hatte am Donnerstag, den 23.03.06 für Freitag, den 24.3.06 eine Einladung zu einer Info-Veranstaltung des Arbeitsamtes erhalten. Eine Rückfrage war nicht möglich weil weder AA noch ARGE telefonisch erreichbar sind.

(Dazu ist noch zu sagen, seit dem 01.07.05 ist die ARGE unseres Wohnortes zuständig und nicht mehr das AA in der Kreisstadt.)

Um es kurz zu machen. Er hat den Termin sausen lassen, um erst zu klären um was für eine Veranstaltung es sich handelt.

Am Samstag, den 25.03.06 hat er schon einen "Kürzungsbescheid" von unserer ARGE im Briefkasten.

Jetzt stelle ich mir die Frage: Wie kann es sein dass "ihm" sofort das Geld gekürzt wird, (Bearbeitungszeit weniger als 24 Stunden) und ich fast 4 Wochen in der Luft hänge und nicht weiß ob die Weiterbewilligung klar geht?

Nach Aussage des SB in der Leistungsabteilung wurde mein Bescheid "in der letzten Woche" zum Druck freigegeben. Erhalten habe ich bisher nichts.
Meine Bitte, den Bescheid doch manuell auzudrucken, wurde abgelehnt, weil der Versand von Nürnberg aus gesteuert würde !!!

Wie heißt es doch so schön? Hoffen und harren hält oft zum Narren !!!


Grüße von MacWombel
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#2
Nach Aussage des SB in der Leistungsabteilung wurde mein Bescheid "in der letzten Woche" zum Druck freigegeben. Erhalten habe ich bisher nichts.
Dieses Spielchen hat die ARGE voriges Jahr 3 Wochen lang mit mir gemacht und auch den (mündlich beantragten) Vorschuß nicht gewährt.
Von den rechtlichen Möglichkeiten erfuhr ich erst später.

Solltes du Anfang April kein Geld auf dem Konto haben, sofort zur ARGE mit schriftlichen Antrag auf angemessenen Vorschuß auf die zu erwartende Leistung - die muß sofort ausgezahlt werden. Die ARGEn stellen dann einen BARscheck aus.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
McWombel schrieb:

"........................Er hatte am Donnerstag, den 23.03.06 für Freitag, den 24.3.06 eine Einladung zu einer Info-Veranstaltung des Arbeitsamtes erhalten. Eine Rückfrage war nicht möglich weil weder AA noch ARGE telefonisch erreichbar sind.

(Dazu ist noch zu sagen, seit dem 01.07.05 ist die ARGE unseres Wohnortes zuständig und nicht mehr das AA in der Kreisstadt.)

Um es kurz zu machen. Er hat den Termin sausen lassen, um erst zu klären um was für eine Veranstaltung es sich handelt.

Am Samstag, den 25.03.06 hat er schon einen "Kürzungsbescheid" von unserer ARGE im Briefkasten. "



Es scheint schon wieder loszugehen :kotz: :kotz:

Da haben wohl welche die alten Anweisungen ausgegraben :uebel: :uebel:

siehe bitte:

http://www.sozialismus-von-unten.de/lr/artikel_694.html
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
@ Arco

Hab den Artikel eben gelesen. Jetzt wundert mich nichts mehr !!! Das ist natürlich auch eine Möglichkeit die Arbeitslosenzahlen zu manipulieren.

Das schlimme daran ist, auf Kosten der Betroffenen !!!

Die Betroffenen haben nicht nur den Ärger sondern auch noch finanzielle Einbußen.

Ich kann nur hoffen dass er es geschafft haft und die Kürzung zurückgenommen wird.

Grüße von MacWombel
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten