• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bearbeitungsdauer von Hartz4

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hurts

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#1
Hallo ich hoffe, dass mir hier geholfen wird, ich war schon auf einer Seite wo eigentlich Hartz 4 Empfänger geholfen werden sollte sozialhi...24.de aber man wird dort absolut nicht ernst genommen.
Ich bin U25 wohne mit meinen Eltern zusammen und beziehen Hartz4,
es geht darum, dass ich Zuhause ausziehen werde weil Zuhause stark Misshandelt werde und schon an Depression leide,habe schon mit meinem SB gesprochen,er kennt die Umstäde bei mir Zuhause und er hat mir eine Umugsgenehmigung ausgestellt.Ich werde zu meinem Freund ziehen(mit ihm bin ich aber noch nicht lange zusammen) aber er ist der Einzige zu dem ich kann und bei dem ich Sicherheit habe. Mein Freund wohnt in einer anderen Stadt und ist berufstätig,da ich aber nach einer so kurzen Zeit nicht von meinem Freund abhängig sein möchte will ich bei ihm in der Stadt Hartz 4 beantragen,was mir auch der SB geraten hat weil wir ja getrennt wirtschaften werden, mein SB meinte dann wäre es nur befristet,dass ich Hartz4 beziehen würde,das ist aber gar nicht schlimm,denn ich werde mir schnell einen Arbeisplatz suchen,letztes Jahr war ich auch schon Berufstätig,aber ich brauche das Hartz4 Geld nur übergangsweise.Jetzt ist meine Frage,wie lange es wohl dauert bis ein Antrag bearbeitet wird,weil wenn ich z.B.am 15.zum Amt dort gehe und den Antrag stelle,brauche ich am Ende des Monats das Geld weil ich zwei Ratenzahlungen habe die ich pünktlich begleichen muss und Geld zum Leben brauche.
Und was bräuchte ich für Unterlagen um einen neuen Hartz4 Antrag zu stellen(halt nur in einer anderen Stadt).Ich habe einfach nur Angst,dass ich dann nächsten Monat ohne Geld da stehe,ich hoffe ihr versteht mich:icon_sad:
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#2
Mein Freund wohnt in einer anderen Stadt und ist berufstätig,da ich aber nach einer so kurzen Zeit nicht von meinem Freund abhängig sein möchte will ich bei ihm in der Stadt Hartz 4 beantragen,was mir auch der SB geraten hat weil wir ja getrennt wirtschaften werden, mein SB meinte dann wäre es nur befristet,dass ich Hartz4 beziehen würde,
na ich denke eher die hat wieder mal einen "dummen" gefunden.
sorry wenn ich das so formuliere, aber das sind deren gedanken.

es wird wahrscheinlich folgendes passieren...
du wirst bei deinem freund einziehen, kurze zeit später wirst du einen brief von der ARGE bekommen, in dem sie dir eine einstehensgemeinschaft unterstellen werden und dich auffordern seine gehaltsabrechnung bei zu bringen, um prüfen zu können was dir noch an h4 zusteht.

das heist, das sie den lohn gegen deinen h4 bezug aufrechnen werden, dies bedeutet das er für dich voll aufkommen muss.

das ist aber gar nicht schlimm,denn ich werde mir schnell einen Arbeisplatz suchen,letztes Jahr war ich auch schon Berufstätig,aber ich brauche das Hartz4 Geld nur übergangsweise.
wenn das mit dem arbeitsplatz sooo leicht ist wären wir alle wieder in arbeit ;)
geh bitte davon aus das es nicht so schnell gehen wird, auch wenn ich dir das natürlich wünsche.

gruß physicus
 

Hurts

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#3
Ich bin mir aber ziemlich sicher,dass ich schnell eine Arbeit finden werde, hab ich bisher auch immer aber nur das letzte Jahr nicht,weil es mir bei meinen Eltern sehr schlecht ging. Aber mein SB hat mir dies ja vorgeschlagen,weil wir uns noch nicht so lange kennen,dass wir keine eheähnliche Gemeinschaft sind,er meinte ich würde Hartz4 bekommen aber das wäre befristet.
Mein Freund würde sowieso nicht für mich aufkommen,würde ich an seiner Stelle aber auch nicht und dem Amt seine Gehaltsabrechnung dem Amt geben würde er erst recht nicht machen, noch nicht einmal ich weiß wieviel er verdient, was mir ja auch eigentlich egal ist, ist seine Privatsache.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#4
Aber mein SB hat mir dies ja vorgeschlagen,weil wir uns noch nicht so lange kennen,dass wir keine eheähnliche Gemeinschaft sind,er meinte ich würde Hartz4 bekommen aber das wäre befristet.
das ist recht gefährlich, deshalb habe ich dir das auch so geschrieben vorhin.
hast du die aussage schriftlich von deinem sb?
wenn nicht ist die aussage nichts wert!

Mein Freund würde sowieso nicht für mich aufkommen,würde ich an seiner Stelle aber auch nicht und dem Amt seine Gehaltsabrechnung dem Amt geben würde er erst recht nicht machen, noch nicht einmal ich weiß wieviel er verdient, was mir ja auch eigentlich egal ist, ist seine Privatsache.
nun dann habe ich noch eine schlechte nachricht für dich, wenn es so kommt wie ich vermute und er das nicht nachweist, dann wird man die zahlungen für dich sofort einstellen bis du deiner nachweispflicht nachkommst.

sorry aber das sind die tatsachen, so erleben wir das hier fast täglich :(

gruß physicus
 

Hurts

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#5
Ich werde mal morgen noch einmal mit meinem SB sprechen.
Aber was soll ich denn machen, Zuhause kann icht nicht bleiben,ich werde auch geschlagen, das weiß mein SB alles.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#6
hm das ist tragisch, aber da rate ich dir wenn schon zu einer eigenen wohnung, viell. in der nähe deines freundes.
wenn du mit deinem SB redest wäre es viell. mal gut nach zu fragen wie der SB das dann sieht, ich denke fast dagegen wird er sich sperren, wenn das der fall ist, kannst du stark davon ausgehen, das er dich verschaukelt und dich so aus dem bezug bekommen will.

das ist natürlich nur meine meinung zu der angelegenheit, aber die begründet sich aus dem was ich hier täglich lesen muss... leider!
 

Hurts

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#7
Ganz ehrlich jetzt habe ich aber angst, ich hatte nämich schon längst vor gehabt von Zuhause auszuziehen weil es so unerträglich ist, aber ich hatte bisher immer Geduld,aber da ich schon mittlerweile an Depression usw.leide geht es Zuhause gar nicht mehr und als mein SB mir das vorgeschlagen hat mit dem "keine eheähnliche Gemeinschaft" hab ich mir Mut gefasst und wollte es endlich durchziehen von Zuhause weg und frei sein,aber der Gedanke das ich dann hinterher wirklich ohne nichts da stehen könnte ist schrecklich:icon_cry:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#8
warum suchst Du dir nicht eine eigene Bude und bist erstmal unabhnängig. Misshandlung sollte genug Grund sein.
Also fang an, eine eigene Bude zu finden und lebe bitte erstmal alleine. Wenn Du eine Entscheidung getroffen hast, bekommst Du hier dann auch genügend Hilfe und hinweise. Gehe aber davon aus, dass dies eine Zeit wird, wo du viel Kraft benötigst aber am Ende gestärkt heraus gehst.
 

Hurts

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#9
Ich weiß zwar nicht was ihr jetzt von mir denkt aber ich kann mir nicht vorstellen alleine zu wohnen, ich würde an verfolgungswahn leiden,dass meine Eltern mich suchen (relig.Gründe)ich werde ja von Zuhause heimlich fliehen.Bei meinem Freund hätte ich Sicherheit, also meint ihr echt,dass es so unmöglich wäre,dass das klappen könnte mit dem "keine eheähnliche Gemeinschaft" von mir aus können die das kontrollieren,jeder von uns besitzt ein eigenes Konto, jeder ein eigenes Konto, von mir aus teilen wir uns die Fächer im Kühlschrank seine Fächer mit seinem Namen und meine Fächer mit meinem Namen gekennzeichnet.Was meint ihr?
 
E

ExitUser

Gast
#10
Wie lange ist ein Jugendamt für "junge Menschen" zuständig?

Wie kann eindeutig bewiesen werden, das es Misshandlungen gegeben hat und damit ein Auszug notwendig ist?

Ist der SB noch für Dich zuständig, wenn Du umgezogen bist?


Ich weiß zwar nicht was ihr jetzt von mir denkt aber ich kann mir nicht vorstellen alleine zu wohnen, ich würde an verfolgungswahn leiden,dass meine Eltern mich suchen (relig.Gründe)
Wenn die Deinen Freund kennen, stehen die dort zuerst auf der Matte, wenn sie Dich suchen sollten.
 

Hurts

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#11
Ne quatsch die kennen ihn nicht und wissen nichts über ihn.
Ne wenn ich hier wegziehe ist er nicht mehr zuständig,weil das ja eine ganz andere Stadt bin,ich bin sehr verunsichert jetzt und weiß gar nicht was tun soll.Das Jugendamt ist bis 21Jahren zuständig und ich bin älter, es gibt aber ärztliche Nachweise, dass ich misshandelt wurde.
 
E

ExitUser

Gast
#12
Ne quatsch die kennen ihn nicht und wissen nichts über ihn.
Ne wenn ich hier wegziehe ist er nicht mehr zuständig,weil das ja eine ganz andere Stadt bin,ich bin sehr verunsichert jetzt und weiß gar nicht was tun soll.Das Jugendamt ist bis 21Jahren zuständig und ich bin älter, es gibt aber ärztliche Nachweise, dass ich misshandelt wurde.
Dann hättest Du eigentlich gute Argumente um eine eigene Wohnung zu beantragen.

Viel Glück wünsche ich.

:icon_smile:
 

Hurts

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#13
Kann schon sein,aber ich habe Angst alleine zu wohnen, dass möchte ich nicht, dass wurde mir auch bei der Frauenberatungsstelle geraten aber ich kann absolut nicht alleine wohnen.
 
E

ExitUser

Gast
#14
Kann schon sein,aber ich habe Angst alleine zu wohnen, dass möchte ich nicht, dass wurde mir auch bei der Frauenberatungsstelle geraten aber ich kann absolut nicht alleine wohnen.

Das hatte ich früher auch gedacht, nun macht es mir nichts mehr aus.

Wenn Du aber denkst, es geht nicht alleine, dann mache es so, wie Du denkst, aber bedenke auch die eventuellen Konsequenzen, die bei einem Zusammenzug auftreten könnten.

Wenn es Dir auch nichts ausmacht, dann ist es ok.

:icon_smile:
 

isabel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Okt 2006
Beiträge
1.350
Gefällt mir
58
#15
Hallo, Hurts,


Vielleicht kannst Du Dich an den Verein Hatun&Can wenden.
Hatun & Can e.V. Startseite:

Der Verein ist ein gemeinnütziger Frauennothilfeverein für von Gewalt bedrohter Frauen aller Nationalitäten.
Wir respektieren den Wunsch von hilfesuchenden Frauen, die nach ihrer eigenen Selbsteinschätzung der Auffassung sind, aus Gründen der eigenen Sicherheit einen Ortswechsel vollziehen zu wollen.
Wir leisten hierbei Unterstützung ,schnell und unbürokratisch mit der Hoffnung das sich die Lage später wieder normalisiert.
Hatun & Can e.V. - Startseite

Kontakt steht da auch.

Alice Schwarzer gewinnt 500*000 Euro bei Jauch - AN-Online.de
Zitat:
Ihr zweiter Auftritt in der Quizsendung brachte «Emma»-Herausgeberin Alice Schwarzer allein eine halbe Million Euro, die sie dem Frauennothilfeverein «Hatun & Can e.V.» stiftet.. …
Also, die haben zurzeit auch finanzielle Mittel.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#16
Ich würde mir überlegen in eine Wohngemeinschaft zu ziehen.
Diese gibt es nicht nur von Studenten, sondern es wohnen auch Schüler, Azubis und Studenten gemischt.

Ein WG-Zimmer ist auch nicht so teuer. Außerdem ist es dort üblich mal zu wechseln, es wird also immer wieder mal was frei.
Du brauchst dann auch nicht den ganzen Haushalt, sondern nur Möbel für ein Zimmer.

Hier findet man solche WG-Zimmer
Wohnungsmarkt - das große Portal für Deutschland, Österreich und die Schweiz
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten