• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Barrierefreiheit nicht gegeben

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#1
Hallo Ihr Lieben.

So, nun ist es soweit. Mein Termin kam heute ins Haus geflattert für Montag. Ich soll zu Projob kommen.... Alles schön und gut. Aber das Büro der Tante is im 1. Stock, einen Fahrstuhl gibt es nicht. Ich laufe nun ständig an 2 Unterarmgehstützen und habe beide Knie in Zinkleimverbände eingepackt. Treppensteigen geht damit gar nicht. Warte nun seit über 3 Stunden auf Rückruf der guten Frau weil ich hören wollte wie sie sich das vorstellt. Hab grad wieder angerufen, nu is sie außer Haus.

Wie soll ich mich verhalten?

Und selbst wenn es eine Möglichkeit gibt in ihr Büro zu kommen, wie auch immer, weiß ich jetzt schon, dass dort ein Eingliederungsplan unterschrieben werden muß. Mit nach Hause bekommt man den nicht. Ist man nicht bereit den vor Ort zu unterschreiben, gibt's Androhung von Sanktionen.

Schonmal vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#2
Da gibt es wohl nur 2 Möglichkeiten:
Entweder schreibt Dich Dein Arzt krank. Bewegungsunfähig krank.
Oder Du gehst hin und forderst Deine SB auf, Dich zu ebener Erde zu bedienen. Es ist einem Behinderten nicht zuzumuten, wenn er dieses nicht kann in den zweiten Stock zu klettern.
Bereite ein Schreiben vor, in dem Du diesen Sachverhalt mitteilst. Leider sei Deine SB nicht darauf eingegangen.

Dieses Schreiben gibst Du dann am Empfang ab mit Kopie und Unterschrift drauf.

Damit bist Du dann Deiner Mitwirkungspflicht nachgekommen.
Für BEhinderte muß es eine barrierefreiheit geben. Wenn dann Behinderte gezwungen werden, in ein Stockwerk zu klettern, so ist dieses nicht hinzunehmen.

Ich sollte auch zur SB kommen (wie sich rausstellte nur zum Unterschreiben von Schweigepflichteentbindungen, das hätte auch per Post erledigt werden können ) und die Arge saß im 2.Stock ohne Fahrstuhl. Die hatten selbst den Empfang im 2 .Stock. Also für mich oder einen Rollifahrer keine Chance sich überhaupt bemerkbar zu machen. Klinge gabs auch nicht. Habe der Dame dann mitgeteilt, das sie auf meinen Besuch bis zur Anschaffung eines Fahrstuhls verzichten müsse. Da die Arge dann einen Monat später umzog hat sie dieses ohne murren eingesehen. Bin aber auch krankgeschrieben, das war ne freiwillige Leistung von mir.
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#3
Oki, dann bereite ich mal was vor.

Wird eh lustig werden, denn da is kein Empfang im Erdgeschoss, erst im 1. Stock. Nuja, wenn die keine Klingel haben hoff ich wenigstens auf einen Briefkasten.
Wenn ich wüßt welches Bürofenster das is könnt ich ja Steinchen schmeißen :pfeiff: ... aber das würde wohl nich so gut kommen für mich.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#4
Vielleicht gibt es ja einen netten Harztler, der für Dich dann die Anmeldung im 1.Stock übernimmt. Geh nicht ohne Unterschrift weg.
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#5
Gestern hab ich die gute Frau endlich mal erreicht.
Bevor ich hier jetzt einen Roman tippsel, kurz und knapp. Die gute Frau wußte nix von meiner Behinderung. Obwohl die Akte dort seit 24. März '06 (!) liegt. Nach heftiger Diskussion, Fakten meinerseits, Dummschnack ihrerseits, hat sie den Termin gecancelt und wird das erstmal mit meiner bisherigen SB klären.

Na mal schauen was die nu wieder ausbrüten.

Danke für Deine Tips Kalle. Habe zur Sicherheit jetzt immer ein vorgefertigtes Schreiben bei mir. *zwinker*
 
E

ExitUser

Gast
#7
Manuela sagte :
Oki, dann bereite ich mal was vor.

Wird eh lustig werden, denn da is kein Empfang im Erdgeschoss, erst im 1. Stock. Nuja, wenn die keine Klingel haben hoff ich wenigstens auf einen Briefkasten.
Wenn ich wüßt welches Bürofenster das is könnt ich ja Steinchen schmeißen :pfeiff: ... aber das würde wohl nich so gut kommen für mich.
Hast niemanden, der dich begleiten kann? Soll der sie dann runterpfeifen...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#8
Sicher würde sich jemand finden. ;-) Nur die können ja nicht erwarten, dass mich irgendwer bereitwillig dort hin fährt und dann vielleicht sogar noch in den 1. Stock trägt. Dann heißt es künftig "sonst ging es doch auch" Nee nee.....

Aber es kann meines Erachtens nicht angehen, dass meine Akte seit Monaten inzwischen dort liegt und keiner einen Blick reingeworfen hat.
Es war mir eine Freude die gute Frau mal auf ihre Inkompetenz und schlampige Arbeitsweise hinzuweisen. Hab's zwar nett verpackt, aber die wußte genau was ich meine. :mrgreen:
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#9
Mir platzt der Hals! :dampf:

Heute, auf einem Sonntag!!!, kam eine neue Einladung der guten Dame für Mittwoch und wieder in den ersten Stock.
Die ruf ich morgen früh dann wieder mal an und werde ihr den mich betreffenden Sachverhalt schildern müssen. :motz:
Das kann doch alles nicht mehr wahr sein!

Wie is das eigentlich? Bin ja nu gleichgestellt. Sind dann eigentlich noch die Wald- und Wiesenberater für mich zuständig, oder müsste das jemand sein der speziell für behinderte Menschen zuständig ist? :?:

Edit: Am Mittwoch werden hier laut wetter.com 32 Grad im Schatten erwartet. Fußweg von zu Hause zum Bahnhof 1,1 km, vom Zielbahnhof bis zu ProJob 1,6 km. Bei den Temperaturen mit bandagierten Knien und UA's? Orthopäde hat am 28.02. diesen Jahres in meiner Krankenakte festgehalten, dass ich nur noch eine Wegstrecke von unter 1 km schaffe. Das liegt den Pappnasen vor.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#10
Also im Normalfall und bei der AfA ist es eigentlich so, das man dann in die Schweerbehinderten/Rehaabteilung kommt.
Viele Argen machen das nun selber. Das heißt, das die Wald- und Wiesen SBs das mitmachen müssen. Leider haben die meistens von der Materienull Ahnung.

Teile der netten Dame doch bitte mit, das sie die Fahrtkosten für Taxi und Begleitung übernehmen möchte und dann bitte zu Dir nach unten kommen möge.
Mal sehen, ob Du dann noch hinmußt.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#11
... aber das Telefonat mit einem Zeugen führen und auch zum Ende des Gespräches es ganz zufällig erwähnen das da einer mitgehört hat :pfeiff: :pfeiff:

Hilft manchmal ungemein :hihi: :hihi:
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#12
Habe jetzt den Vdk eingeschaltet. Der hat sofort bei ProJob angerufen und mit der SB abgeklärt, dass es mir unmöglich ist dorthin in den ersten Stock zu gelangen. Nun ist die gute Dame bereit mich im Erdgeschoss zu empfangen. Also Erscheinungspflicht.

Nun hat die Frau mich auch noch zurückgerufen. Juijui, das ging zur Sache. Zu mir war die gar nicht so freundlich. Haben uns aufs übelste gefetzt. Bin zwar kurz vorm Nervenzusammenbruch aber der is das egal. In meinem eigenen Interesse müsse ich ihr nun auch nochmal sämtl. Gutachten vorlegen, da diese nicht an Dritte weitergegeben werden. D.h. meine bisherige SB hat meine Akte zwar weiter geleitet aber angeblich ohne Gutachten. In meinem Interesse sollte es sein doch immer zu den Terminen meine Krankenakte in Kopie dabei zu haben. Spinnt die? Da stehen genug Sachen drin, die die garnüscht angehen!

Nun aber der Klopper des Tages:
Wenn ich wirklich solche Probs beim Laufen hätte wie ich angebe fragt sie sich doch, wie ich dann überhaupt noch in dieser Wohnung leben könne, da ich ja 4 Stufen zu bewältigen hätte. Beim Einkaufen im Ort würde ich mich zwar am Einkaufswagen festklammern aber ohne UAs laufen. Morgens sitz ich schon vorm Haus mit meinem Hund und einer Kanne Kaffee und plausche mit den Nachbarn. Ich würde ja auch mit meinem Hund Gassi gehen können. Wortwörtlich, ich zitiere die gute Frau: "Liebe Frau W. ich muss anzweifeln, dass Sie korrekte Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand/Leistungsbild gemacht haben. So schlecht scheint es Ihnen doch gar nicht zu gehen?!"

Das is jawohl der Hammer! Ich werde offensichtlich ausspioniert!!!!

Ich könnte :kotz:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#13
Hi Manu :stern: :stern:

du erlaubst das ich mit :kotz: :kotz:

Ich gehe mal davon aus das du bei diesem netten Gespräch am Telefon keinen Zeugen dabeihattest - Oder ???

Ansonsten würde ich der mal .......... :pfeiff: :pfeiff:
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#14
Oh doch, hatte meinen Nachbarn dabei. Habe sie auch darauf hingewiesen. Ihre Anmerkung dazu.... jaja so kenne man mich.

Edit: Gerne darfst Du mit :kotz:. Tja Arco nu darf ich nicht mehr mit Dir Gassi gehen. :cry:
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#15
Hihi, Du baust Dir aber auch einen Ruf als unbequemer Querulant auf.... :daumen:

Deine Krankenakte geht nur Dich und die Ärzte an. Auch die Ärzte vom med.Dienst. Aber nicht die Fallmanager oder SB´s. Die sind keine Ärzte.
Und wenn die Gutachten schon in der Akte waren, dann haben sie da auch drin zu bleiben. Die sind bei einem SB-Wechsel auch weiterzugeben. Oder wollte der alte SB sich für ein Buch Material sammeln? :lol:

Wenn die SBDeine Krankheiten anzweifelt, dann soll sie Dich gefälligst noch mal untersuchen lassen.

Und ob Du nun am Einkaufswagen hängend einkaufst oder vor dem Haus sitzt ist ja wohl Deine Sache.
Andersherum könntest Du ja auch mal eine Einkaufshilfe beantragen. Dann müßtest Du nicht mehr selber einkaufen gehen.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#16
... also Manu wenn das so abgelaufen ist ( beinahe Nervenzusammenbruch bei dir etc...) und deine Nachbarin kann das alles bestätigen (evtl. eidesstattliche Versicherung) dann würde ich mir mal wirklich Gedanken machen hier gegen die SB vorzugehen.

Dienstaufsichtsbeschwerde, Nachfage ob du ausspioniert wirst und evtl. strafrechtlich eine Nötigung andeuten ......

Ob es allerdings was bringt ist so eine Sache, aber sowas geht nicht :uebel: :uebel: :kotz:


EDIT: :cry: ich würde aber gerne mit dir Gassi-Gehen ;) ;) :hug:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#17
ich würde sofort Akteneinsicht beantragen und sollte sich herausstellen, dass die irgendwelche NAchbarn befragt haben, dann beim Sozialgericht sofort ein Bußgeld beantragen wegen Datenschutzverletzung.
Kannst dich ja melden, ob du das durchziehen willst, dann werden wir dir die nötige Unterstützung geben.
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#18
@Kalle: Was die von mir denken is egal. Nur sprechen sie es aus is was los. Bin doch kein unbequemer Querulant... bin totaaaal pflegeleicht :oops: aber will mir jemand an's Bein pieseln, werd ich verdammt ungemütlich. :motz:

Ich werde nix an Krankenunterlagen mitnehmen. Soll die doch 'nen neuen Termin zur Untersuchung für mich machen. Mir auch egal. Jetzt hab ich angefangen und hör nicht mehr auf :evil: , auch wenn es Nerven und Tränen kostet.

Zum anderen... Einkaufen und Gassi gehen sind für mich die Highlights der Woche bzw. des Tages. Da komm ich wenigstens mal raus aus den 4 Wänden. Und außerdem bin ich nie alleine unterwegs, sondern immer in Begleitung.

@Arco: Hab schon meinen Doc angerufen. Bin ab sofort AU, soll morgen früh in die Praxis kommen. Bräuchte dann ja theoretisch den Termin nicht wahrnehmen. Andererseits ... würd der guten Frau nur zu gern auf den Schreibtisch gürbeln.

Mein Freund hat übrigens 30 Minuten vor mir einen Termin bei der. Mein eigentlicher Plan war dass wir gemeinsam reingehen. Weiß noch nicht, ob ich nu den Termin wahrnehme trotz AU.

Was meint ihr?

@Martin: Danke für den Hinweis mit der Akteneinsicht und die angebotene Unterstützung.
Könnte ich der guten Frau theoretisch am Mittwoch einen formlosen Antrag auf sofortige Akteneinsicht präsentieren? Muss sie dem dann nachkommen? So hätte keiner die Möglichkeit noch eben was zu entfernen zum Beispiel.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#19
die müssen dem nicht sofort nachkommen. Sondern können einen Termin dafür vergeben. Theoretisch könnten sie etwas aus der Akte entfernen, dies wäre aber leicht erkennbar, wenn bei einer fortlaufenden Nummerrieung der Akte einige Seiten fehlen würden. Du solltest darauf achten, ob z.B. dein heutiges Telefongespräch vermerkt ist. Wenn es dann nicht vermerkt ist, lässt sich darauf schließen, dass Teile in der Akte entfernt worden sind.
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#20
Martin, kannst Du mir bitte bei der Formulierung für die Akteneinsicht helfen? Mit § und so .... wäre superlieb.

Noch eine Frage zu der fortlaufenden Nummerierung: was mache ich, wenn nichts durchnummeriert ist?

Und falls ich Hinweise auf Befragungen Dritter meiner Person betreffend finde oder andere mir wichtig erscheinende Notizen etc. habe ich einen Anspruch auf Kopien davon?

Und schonmal vielen Dank wieder an alle hier ... ohne Euch würde ich das nicht schaffen! Ihr seid super :hug: :hug: :hug:
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#21
Im Normalfall kannst Du Kopien von Deiner Akte verlangen.
Ob sie Dir diese aber geben...... Mal schauen.
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#22
sooo, 9.30 Uhr is nu der besagte Termin.
Gestern um 17 Uhr rief mich meine "alte" Arbeitsvermittlerin an und hat interessante Infos sickern lassen. Auch sie wußte bereits vom Einschalten des Vdk meinerseits und war nicht gerade glücklich darüber. Aber siehe da es tut sich was....

Monatliche Fahrtkosten in Höhe von maximal 40 € werden vom Amt übernommen, 10 € Eigenanteil kommen hinzu. Ein Taxi hin und zurück würde 50 € kosten. Ich dürfte heute mit dem Taxi fahren, welches das Amt für mich bestellt. Brauche mich um nix zu kümmern, muß nur 50 € vorauslegen. Nuja, die hab ich nicht mehr im Geldstrumpf. Haben uns Auto vom Nachbarn geliehen für die Fahrt nachher. SB würde mich heute erwarten und mir sogar aus dem Taxi helfen. Man höre und staune!! :shock:

Weiter seeeehr interessant.... es wurde gestern ein Büro in einem Nachbargebäude von ProJob freigeräumt und eingerichtet, damit die Dame mich heute behindertengerecht zu ebener Erde empfangen kann.

Außerdem sei die Dame heute dafür zuständig mir in allen "behinderten" Belangen zu helfen. Wenn ich beispielsweise aus ALG II raus wolle in die Grusi oder Rente wäre es deren Aufgabe mir zu helfen und mich zu unterstützen. Künftig werde sich die neue SB darum kümmern, wie ich meine Termine dort wahrnehmen kann. Na da bin ich ja mal gespannt.

Geschehen doch noch Zeichen und Wunder? Liegts am Vdk? :kinn:

Wenn wir zurück sind nachher werde ich Euch unterrichten was nun bei dem Gespräch heraus gekommen ist.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#24
Manuela sagte :
Martin, kannst Du mir bitte bei der Formulierung für die Akteneinsicht helfen? Mit § und so .... wäre superlieb.

Noch eine Frage zu der fortlaufenden Nummerierung: was mache ich, wenn nichts durchnummeriert ist?

Und falls ich Hinweise auf Befragungen Dritter meiner Person betreffend finde oder andere mir wichtig erscheinende Notizen etc. habe ich einen Anspruch auf Kopien davon?

Und schonmal vielen Dank wieder an alle hier ... ohne Euch würde ich das nicht schaffen! Ihr seid super :hug: :hug: :hug:
sorry jetzt erst gesehen. Akteneinsicht einfach formlos beantragen. Du darfst von allen Sachen auf eigene Kosten Kopien machen. Auch eine Digitalkammara wäre zugelassen.
Solltest Du feststellen, dass dritte Personen befragt wurden, teile es mir bitte mit, dann gebe ich dir genügend Stoff in die Hand.
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#25
Heute hab ich Schnappatmung... und das nicht wegen der Hitze, sondern weil ich kaum noch Luft bekomme vor Lachen. :lol:

Mein Freund war ja vor mir dran bei der guten Frau. Sie wies ihn sofort darauf hin, dass sie heute nicht groß Zeit mit ihm verbringen dürfe, weil ich im Anschluss einen Termin bei ihr habe und sie mich nicht warten lassen wollte. Nu gut... ich brav im Auto gewartet, bis Schatzi wiederkommt. Keine 20 Minuten später war er da und hat mich zu einem anderem Gebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite kutschiert.
Im Schweinskalopp und schööööön abgehetzt :p kam auch schon die gute Frau angerannt. Sie war seeeehr freundlich und hat uns in ein ebenerdiges Büro geführt. Das ganze dauerte etwa 30 Minuten.
Zunächst nur allgemeines Blabla. Dann gesundheitsspezifisch. Dann Eingliederungsplan. So ein allgemeines Wischiwaschi wo ich gleich gesagt hab "unterschreib ich niemals". Dann wanderte Zusatzblatt übern Tisch und dann hab ich unterschrieben. Mit Kusshand!

Meine übernommenen Aufgaben: 1. Bereitstellen der nötigen Unterlagen zur Abklärung der Einsetzbarkeit (körperlich). 2. Wahrnehmen eines Beratungstermins in Schneverdingen. :lol:

Diese Unterstützung erhalte ich:
1. Unterstützung die Einschätzung/Abklärung der beruflichen Einsetzbarkeit zu beschleunigen. 2. Bereitstellen eines Beratungsraumes vor Ort.

Nächster Beratungstermin im ProJob Soltau: nach Einladung.



@Martin: Nicht schlimm... hab mir zwischenzeitlich Textmaterial aus anderen Threads zusammengesucht und da was draus gebastelt. Ich kam am Ende des Gesprächs dann auf Akteneinsicht zu sprechen. Kein Prob.... bitte schriftlich beantragen. Zauberhand in Tasche gesteckt, huch, hab ich ja direkt dabei. :twisted: Zum nächsten Termin stellt sie alles über mich vorhandene Material bereit.


Ach übrigens: Wir (ALG IIler) haben Anspruch auf Urlaub!!! :D 19 Tage im Jahr. Das ganze heißt dann "Antrag auf Genehmigung der Ortsabwesenheit nach § 3 der Erreichbarkeitsanordnung (EAO) vom 23.10.1997 i.d.F. vom 16.11.2001"! Und so sieht das Formular dafür aus: (siehe PDF)
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#26
:hihi: :hihi: dieser Urlaubsantrag (wie schon bei Alg1) gilt aber erst ab dem 01. August 2006 :lol: :lol: :lol:

Bin ja mal gespannt ob die das hier in Kassel jetzt auch wissen ;)

Allerdings nur "Anspruch" wenn keine sonstige Maßnahmen gefährdert sind -- also wenn es darauf ankommt, trotzdem in der Hand des SB :pfeiff: :pfeiff:


Achsooo Manu :daumen: :daumen: machen die dann nicht sogar für dich demnächst Hausbesuche, nicht zum Schnüffeln, sondern zur Beratung ;) ;)
 

Manuela

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Gefällt mir
0
#27
Öhm ab wann der gilt weiss ich nu nich. Mein Schatzi hat Urlaub ab 27.07. um seinen Opa zu betreuen, der aus'm KH kommt.

Joooo, wenn die Trulla schon hier im Dörfe irgendwo wohnt, kann sie mich auch zu Hause besuchen. Dann muss ich das nur rechtzeitig genug wissen, damit Du auch hier bist. Mein altersschwacher Hund schafft die nicht mehr alleine. Die hat Schiss vor Hunden *zwinker* :lol:

So und nu pack Deine Badehose und den Spielball ein, es geht zum Hundebaden :mrgreen: Und keine Ausrede wegen der Hitze... ich lauf ja auch auf 4 Beinen.
 
E

ExitUser

Gast
#28
Arco sagte :
:hihi: :hihi: dieser Urlaubsantrag (wie schon bei Alg1) gilt aber erst ab dem 01. August 2006 :lol: :lol: :lol:

Allerdings nur "Anspruch" wenn keine sonstige Maßnahmen gefährdert sind -- also wenn es darauf ankommt, trotzdem in der Hand des SB :pfeiff: :pfeiff:
PDF? läßt sich nicht öffnen :)

Gruß aus Ludwigsburg
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#30
Na Manu,
da hats ja mal so richtig schön geklappt. Das freut mich irgendwie richtig diebisch. :lol:
Man muß nur hartnäckig bleiben.
aber wenn die in Deinem Dorf wohnt, dann weißte ja auch, woher die so vieles weiss. Ich sachs ja: der Anschiß lauert immer und überall. :lol:

Weiter so. :daumen: :daumen:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten