bald Ersttermin ;verschiedene Fragen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

capuchino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 November 2015
Beiträge
28
Bewertungen
0
Hallo,
ich danke euch für die Antworten meines letzten Beitrags.
Bald habe ich einen Ersttermin im alg2.
Und bin schon nervös.
Ich habe verschiedene Fragen. Wenn es euch zuviel ist , könnt Ihr ja auch nur auf einzelne Fragen antworten.

A) Ich soll eine Bewerbung mitbringen. Ich habe verschiedene Arten von Bewerbungen.
Bei "normalen Firmen" strenge ich mich an, bei Zeitarbeit orientiere ich mich daran ,
was ich hier auf dem Forum gelernt habe, wobei ich die Paragraphen weglasse.
Jetzt werden verstärkt Zeitfirmen auf mich zukommen. Also welche Art von Bewerbung
soll ich vorlegen.
B) Meine Vermittlerin / Vermittler im Alg1 hat meinen Steckbrief dermaßen gepusht , auch ohne mich zu
fragen. Sie hat ihn so gepusht , dass noch ganz andere Berufe dazukamen. Inzwischen habe ich
vieles wieder gelöscht. Ist das pushen des Steckbriefes durch den Vermittler / in denn erlaubt.
Ich will dass mein Profil nicht anonym veröffentlicht wird. Mein Argument ist, dass im Lebenlauf
eine Berufsbezeichnung ist , die so nicht stimmt. Ich kann den Lebenslauf nicht verändern.
(Ich spreche gerade von dem Lebenslauf auf dem Profil der Agentur für Arbeit, ich denke das ist klar!)
Wie funktioniert das, wenn man gegen die Veröffentlichung ist. Muss man einen Antrag stellen,
oder einfach nur das sagen.
C) Zeitarbeit: Ich habe ein Attest wegen Schichttauglichkeit.
Eine Zeitfirma kann mich doch einstellen und der erste Job ist durchaus ohne Schicht.
Zeitfirmen haben immer viele Jobs. Also können sie mir als nächstes Schicht anbieten.
Wie kann ich das verhindern?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten
 

Vidya

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 April 2016
Beiträge
1.032
Bewertungen
925
Zu

A) Nimm am besten die Bewerbung, wo Du daraufhin mal eine positive Antwort oder gar ein Vorstellungsgespräch hattest.
TIPP: Ich notiere mir imer dazu die Antworten der AG in meinen Bewerbungslisten im PC im Feld Ergebnisse - auch im Nachhinein. So kann ich mir im Bedarfsfall schnell eine passende raussuchen.

C) Weiß das JC von dem Attest? Wenn nicht, dann gar nicht vorzeigen. falls Dir Tauglichkeit attestiert wurde.
Bei Zeitarbeitsfirmen nichts von dem Attest sagen. Der umgekehrte Fall, falls dir keine Tauglichkeit attestiert wurde.
Mal eine andere Frage; Tauglichkeit ist eine Sache. Hinkommen zum Arbeitsplatz bei 3 Schichten - ohne Auto meist unmöglich. Auf dem Land fährt auch nicht immer abends noch ein Bus.So könntest Du argumentieren, wenn es soweit ist.
 

capuchino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 November 2015
Beiträge
28
Bewertungen
0
@Vydia
C) scheint schlecht formuliert zu sein:
Mit Schichttauglichkeit meine ich das Gegenteil, also dass ich keine Schichten machen soll
 
Oben Unten