BAG Hartz IV: Rücktritt von Frank-Jürgen Weise ist überfällig

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Bundesagentur für Arbeit wird fortentwickelt vom 14.06.2009 21:31

In Verbindung mit der kürzlich ergangenen verfassungswidrigen Anweisung zur Verfolgung von Hartz IV-Beziehern fordern wir Frank-Jürgen Weise auf, zurückzutreten und Platz zu machen für eine echte Führungskraft, die die Bundesagentur so organisiert, dass sie den Erwerbslosen und Erwerbsarbeit Suchenden auch wirklich helfen kann.
Quelle: Hamburg Links
 
E

ExitUser

Gast
Dem kann man sich nur anschließen. Weise hat zur Entrechtung und zur Eliminierung von Grundrechten in der BRD erheblich beigetragen. Er hat die BRD erheblich beschädigt und dazu beigetragen, daß Menschen gnadenlos gequält wurden und werden. Aber auch KZ-Wächter haben damals nur ihren staatlich bezahlten Job gemacht.

Was hat er eigentlich für einen Background? Stammt er aus dem gleichen Stall wie (Zitat) der Hosenanzug?
 
E

EnnX

Gast
Zu dem Weise steht folgender Satz in Wikipedia:

Er ist Mitglied der CDU und des Kuratoriums von ProChrist, einem dem CVJM nahestehenden Verein und Organisator von Großevangelisationen.
Das heisst, er macht denn wohl dasselbe, wie der Thrüringer Ministerpräsident Althaus, der auch ein übler (katholischer) Kirchenfrömmler sein soll.

Und da wundert man sich, daß Diakonie und Caritas keinen Ärger bekommen, wenn sie scharenweise gerade in Altenheimen regulär bezahlte Pflegekräfte entlassen, und ebenso scharenweise statt derer eben billige Hartz-IV-Bezieher als Ein-Euro-Jobber einstellen, bevorzugt solche, die Altenpflege gelernt haben.

Wir haben hier im Landkreis eine Einrichtung, die sich als Sklavenvermittler für die ARGE betätigt. Dorthin geschickte Hartz-IV-Bezieherinnen, die Altenpflege gelernt haben, wurden unisono in Altenheime von Diakonie, Carittas und auch noch AWO "vermittelt".

Manche der Vermittelten waren zudem vorherige Diakonie-, Caritas- und AWO-Mitarbeiter, die sich im Laufe der Zeit als Hartz-IV-Bezieher und 1-Euro-Jobber an ihrer früheren Arbeitsstätte wiederfanden...

Soweit ich weiß, läuft das bundesweit so, und wenn ich nun lese, daß der Weise von der BA auch ein Kirchenffömmler und CDU-ler ist, dann weiß ich auch, warum das mit Diakonie und Caritas (und AWO) so läuft, wie es nun läuft.

Das Putzige an diesen Seilschaften ist, daß sie den neuen Bundesländern stets die "roten Socken" vorwarfen, dabei sind sie, die christlichen Seilschafter, keinen Deut besser, wie man sieht...

Pfui Deibel!

N.
 
E

ExitUser

Gast
Die Christenmenschen waren und sind doch teilweise erhebliche Dreckschweine. Gut für Jesus, daß er zum Himmel aufgefahren ist, sonst müßte er im Grab rotieren.

Danke für die Links. Ein echter Befehlsempfänger. Ausgerichtet auf Gehorsam => was er nun den SGB-II-Empfängern einbläut. Wer nur den geringsten Ansatz von Widerstand zeigt, wird vernichtet.

Aber wir werden es ihm zeigen.
 
E

ExitUser

Gast
Für das, was Menschen fähig sind zu tun und getan haben, gibt es keine Worte, die es vermitteln könnten. Aber man bemüht sich. Es geht doch nichts über eine gepflegte und prägnante Audrucksweise um Wahrheit auszudrücken.

Natürlich haben die "Deutlichmacher" und deren Schergen da etwas gegen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten