Bafög + 400 Euro Job Arge unsicher! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Daniel81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Dezember 2009
Beiträge
94
Bewertungen
3
Hallo,

folgender Sachverhalt:

Student (Vollzeit) mit Bafögbezug 783,00 Euro lebt zusammen mit seiner Lebensgefährtin und dem gemeinsamen Kind (6) in einer Wohnung! Die Lebensgefährtin erhält ALG II.

Der Student zählt nicht zur Bedarfsgemeinschaft aber zum Haushalt. Das Bafög wird bisher vom Amt nicht angerechnet auf das ALG II der Lebenspartnerin.

Nun habe ich ein Angebot erhalten auf 450 Euro Basis (geringfügig) nebenbei zu arbeiten. Bei der Arge sagte man mir, dass dies nicht angerechnet wird auf das ALG II meiner Freundin, mit der Begründung ich gehöre nicht der Bedarfsgemeinschaft an und versorge mich damit selber. Nach einiger Überlegung meinte die gute Frau sie ist sich mit ihrer Aussage nicht mehr so sicher und kontaktierte daraufhin ihren Abteilungsleiter.

Dieser war anderer Meinung und sagte, dass das Geld angerechnet wird und zwar genauso als würde ich selber ALG II erhalten und einen 400 Euro Job annehmen. Er sagte irgendwas von 100 Euro Freibetrag und denn mit 20 % oder so.

Für mich stellen sich hierbei nur zwei Fragen:

- Wenn ich mir offiziell was dazuverdienen darf, weil das Geld nach Abzug meiner Krankenversicherung (130,00 Euro) sowie Mietanteil und und.... nicht ausreicht, wieso wird das denn wiederrum verrechnet ? Ich wirtschafte doch alleine und bin nicht in der Bedarfsgemeinschaft ?

- Laut Bafögamt darf ich bis zu 450 Euro dazuverdienen ohne es dem Studentenwerk melden zu müssen. Habe ich denn die Verpflichtung es dem Job Center zu melden, ich habe mit denen ja nichts zu tun ? Mir ist bewusst, dass wenn ich mit meiner Freundin zusammenlebe und Tausende verdienen würde, dass sie kein Anspruch mehr auf ALG II hat. Aber das Arbeitsamt erklärte mir, dass ein Bafög Empfänger kein Anspruch auf ALG II hat und somit auch von sämtlichen Leistungen ausgeschlossen wird. Deswegen zähle ich auch nicht zur Bedarfsgemeinschaft sondern nur zum Haushalt aber abdrücken darf ich denn schon noch oder wie ???

Vielleicht könnt ihr mich auf aufklären, wie ich jetzt weiter vorgehen soll. Denn eines ist klar, sollte ich von den 450 Euro nur 100 Euro behalten dürfen, hat sich das mit dem Nebenjob für mich erledigt.
 

Daniel81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Dezember 2009
Beiträge
94
Bewertungen
3
Sehr geil, dass passt ja wie die Faust aufs Auge, sogar die Zahlen stimmen exakt überein. Großes Dankeeeeee!
 
Oben Unten