• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Backofen = ist für eine geordnete Haushaltsführung nicht notwendig ???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

liebefee73

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2008
Beiträge
60
Gefällt mir
0
#1
Hallo Forum....
ich habe einen Antrag auf Beihilfe zur Erstausstattung für einen Backofen gestellt..

da ich nie einen hatte und mir den nicht aus der Regelleistung ansparen konnte (info hier, ich habe eine 8 j. Tochter die leider hier auf Nahrungsmittelzubereitung verzichten muss, da wir keinen Backofen haben)

natürlich wurde dieser Abgelehnt mit der Begründung:

...*Ein Backofen ist für eine geordnete Haushaltsführung nicht notwendig....*

Muß ich das so hinnehmen oder hab ich bzw. meine Tochter doch noch eine Chance einen zu bekommen, muss ja nicht neu sein!

Danke für Eure Hilfe vorab :)
 

mickaela

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Jul 2009
Beiträge
97
Gefällt mir
10
#2

SG Bremen: Anspruch auf Backofen und Fernseher
Urteil vom 11.5.2007 - S6 K 1728/05 - (4 S., M11798)

"(…) Die zulässige Klage ist begründet, denn der Kläger hat einen Anspruch auf die von ihm begehrten Beihilfen. (…)
Nach § 3 AsylbLG sind den Leistungsberechtigten Grundleistungen zu gewähren. Im Gegensatz zu den Leistungen nach § 2 AsylbLG, wo abweichend zu den §§ 3 bis 7 AsylbLG das Bundessozialhilfegesetz (BSHG) bzw. seit dem 01.01.2005 das Sozialgesetzbuch – Zwölftes Buch – (SGB XII) anzuwenden ist, sollen dem leistungsberechtigten Personenkreis nur der notwendige Bedarf, zu dem u. a. Gebrauchsgüter des Haushalts gehören, gewährt werden.
Der Kläger hat einen ungedeckten Bedarf für einen Backofen zubereitet werden können. Dies hält die Kammer auch in Anbetracht des teilweise niedrigen Preisniveaus derartiger Produkte für nicht hinnehmbar, insbesondere da der Kläger im Gegensatz zu Hilfeempfängern anderer Sozialleistungen über nur eingeschränkte finanzielle Mittel verfügt. Die Beklagte hat dies in der mündlichen Verhandlung auch nicht mehr in Abrede gestellt.
.....

 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#3
hallo Mickaela,
dass ist doch Asylrecht, dass hat doch mit ALG II nichts zutun!!!
Gruss von Andrea
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#4
Ich habe einen, benutze ihn aber nur äußerst selten, da mir das vom Stromverbrauch auf Dauer einfach zu viel wäre. Ich sehe jetzt nicht, wie man zur normalen Ernährung unbedingt einen benötigt und ich würde von mir schon sagen, daß ich einigermassen abwechslungsreich koche...

Außer wenn man wegen einer Unverträglichkeit das Brot selbst backen muss, aber dazu könnte man auch so einen Brotbackautomaten anschaffen.

Ansonsten würde ich im lokalen Blatt mal nach Haushaltsauflösungen oder bei der Caritas nachfragen. Einen gebrauchten und gut erhaltenen solltest du mit etwas Glück gegen Abholgung oder sehr günstig bekommen können wenn du suchst.
 

Malermeister

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Gefällt mir
31
#5
Sag doch deinem SB das man mit 3,94 € pro Person fürs Essen nur hinkommt, wenn man 6 Tage in der Woche Nudeln mit Ketchup isst und Sonntags mal ein Blech Pizza selber macht. Das geht nicht mit einer Mirkowelle mit Grill :biggrin:

Für so ein ganzes selbstgemachtes Blech zahlen wir keine 10 Euro für die zutaten und alle 5 Leute werden pappsatt. Ausserdem haben die Kleinen Spass beim Teigrollen und belegen :biggrin:
 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#6
Hallo fee,
ich habe letztens auch einen Antrag auf eine Erstausstattung gestellt, wobei ein Herd
mit beantragt wurde. Den sollte ich auch erst bezahlen ( Abzug von den Regelleistungen),
dann habe ich mit einer Sozialklage gedroht und jetzt musste ich den nicht bezahlen.
Ich weiss nicht genau, ob die Amtsschimmel einen "deutschen Unterschied machen zwischen Backofen und Herd machen", aber versuch es mal als einmalige Sonderzahlung,-leistung zu beantragen.
Bei mir war es aber so, dass in meiner jetzigen Wohnung kein Herd eingebaut war.
Gruss von Andrea
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Falls es um einen Herd geht, der gehört natürlich zur Erstausstattung dazu, die meisten Herde haben auch einen Backofen
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#8
Die Verweise auf neue Mikrowellen und Brotbackautomaten sind nicht zielführend, weil diese Geräte vermutlich genauso angeschafft werden müssten. Ich denke aber, dass ARGE eigentlich nicht versäumen dürfte, auf ein Darlehen hinzuweisen.

Nebenbei: Mit Gas kocht sich's günstiger.

Mario Nette
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Nebenbei: Mit Gas kocht sich's günstiger.
den gasanschluss kann man sich aber nicht wünschen, in den meisten Wohnungen, die ich kenne gibt es nur noch Anschlüsse für Elektroherde, by the way , ich möchte keinen Gasofen haben:cool:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#11
Hallo Liebefee.

Ich glaub du wirst nicht drum rum kommen, dir für die Anschaffung ein Darlehen bei der ARGE geben zu lassen, und dies monatlich mit 10% von Deiner Regelleistung abzustottern.

Frage: mit was kochst du eigentlich? Einen separaten Stand-Elektokocher oder ist in Deinem Herd der Backofen defekt? einbauküche nur mit Herdeinsatz (solls geben, auch wenns nicht die Regel ist)?

Hier hättest du dann eine Begründung, weswegen du das Darlehen brauchst. Neugerät muß es nicht sein, aber gerade mit Kindern nur ein oder 2 Kochplatten zu haben geht auch nicht auf Dauer. Also Herd beantragen, oder ggf. Reperatur des Ofens - je nachdem auf was die sich einlassen udn was bei Dir zuträfe.

@OpelGirl
Ich hab auch eine Mikrowelle mit Ofenfunktion - zwar etwas älter aber arbeitet gut. Ersetzt Dir aber auch keinen Backofen.

@zum Thema Gas:
Ich wünsch mir auch eien Gaskochstelle für meinen Wok. Würde sich für mcih lohnen weil ich eh viel damit köchle und bräuchte auch keinen Anschluß dafür in der Wand. Aber ein Backofen per Gasflaschen wär auch nicht so prall :wink:

LG
Klaus
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#12
Einen separaten Backofen dürftest Du nicht durchbekommen, wenn Du schon einen nutzbaren Herd hast. Was anderes wäre es bei einem nicht nutzbaren Gerät, wo sich auch eine Reparatur nicht lohnen würde und in Folge dessen eh ein neues Gerät ins Haus stünde.

Ich gehe nicht davon aus, daß Kuchen und Pizza backen zum lebensnotwendigen Bereich gehört; warme Mahlzeiten kochen dagegen schon. Übrigens habe ich auch keinen Backofen.
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
900
Gefällt mir
97
#13
Hast Du schon mal versucht einen gebrauchten aus einem Verschenkenetz zu bekommen?
Schau mal unter freecycle im Net- vielleicht gibts ja eins bei Dir in der Nähe - ich habe da gute Erfahrungen gemacht und da habe ich die meisten meiner Geräte her.
 

Malermeister

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Gefällt mir
31
#15
Wenn selbst nach AsylbLG ein Backofen übernommen werden muss, dann ist einer für Gehartzte nicht zu negieren.

Auf in den Rechtsstreit.
Also diese Form von Ungerechtigkeit haben wir doch schon seit es ALG 2 gibt. Siehe hier :

[zitat aus:Regelsätze für Kinder sind verfassungswidrig]
Verfassungswidrig sei zudem die ungleiche Behandlung der Kinder von Arbeitslosengeld-II-Empfängern und denen aus Sozialhilfefamilien. Denn Arbeitslosengeld-Empfänger könnten für ihre Kinder keinen zusätzlichen Bedarf etwa für Babynahrung oder Ausbildungskosten geltend machen, Sozialhilfeempfänger schon.
[zitat-Ende]

Siehe Quelle hier: Hartz-IV: Regelsätze für Kinder sind verfassungswidrig - Familienpolitik - Eltern.de
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#16
Wenn selbst nach AsylbLG ein Backofen übernommen werden muss, dann ist einer für Gehartzte nicht zu negieren.

Auf in den Rechtsstreit.
Wobei man dann auch sagen sollte, zumindest ist mein Kenntnisstand derartig, dass die Leistungen nach dem AsylLG nicht so "hoch" sind wie nach dem SGB II.

Mario Nette
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#17
Hi,
Wobei man dann auch sagen sollte, zumindest ist mein Kenntnisstand derartig, dass die Leistungen nach dem AsylLG nicht so "hoch" sind wie nach dem SGB II.
aktuell liegt der Satz hier bei 224,97 EUR und kann zudem noch doch "Wertgutscheine" geleistet werden.
Auch von einem Zusatzverdienst kann man als Asylbewerber nur träumen...

Was ich aber meine: Manchmal habe ich das Gefühl, dass gemeint wird, dass der Staat für "alles" aufkommen, ja ein "gutbürgerlicher Standard" gewährt werden soll.
Es muss doch nicht immer das tolle Neuprodukt sein (vorallem, wenn ich es mir nicht leisten kann)...
Gruss
burki
 

liebefee73

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2008
Beiträge
60
Gefällt mir
0
#18
@burki:
Ich habe ja auch nie gesagt, daß ich einen NEUEN Backofen haben möchte. Ich fühle mich benachteiligt, weil ich eine kleine Tochter habe, die ernährungstechnisch hier auf einige Produkte, die zudem kostengünstig sind und wo kleine Kinder drauf stehen, VERZICHTEN MUSS...!!!! also ist hier meine, und die meiner Tochter, Lebensqualität, die sowieso als H4 Empfängerin besch... ist, noch mehr eingeschränkt! Und muss mir vom Staat vorschreiben lassen, welches Essen ich mir WIE zubereite..

In der Erstausstattung ist zudem nicht konkret aufgegliedert, welche Elektrogeräte ein Hartz 4 Empfänger braucht und welche nicht..hier geht es ja auch zudem um eine Beihilfe zur Erstausstattung und nicht um eine ERSATZbeschaffung..:icon_evil:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#19
Nochmal : Zu einer Erstausstattung gehört ein Herd und ich kenne keinen ohne Backofen
 
E

ExitUser

Gast
#20
@burki:
Ich habe ja auch nie gesagt, daß ich einen NEUEN Backofen haben möchte. Ich fühle mich benachteiligt, weil ich eine kleine Tochter habe, die ernährungstechnisch hier auf einige Produkte, die zudem kostengünstig sind und wo kleine Kinder drauf stehen, VERZICHTEN MUSS...!!!! also ist hier meine, und die meiner Tochter, Lebensqualität, die sowieso als H4 Empfängerin besch... ist, noch mehr eingeschränkt! Und muss mir vom Staat vorschreiben lassen, welches Essen ich mir WIE zubereite..

In der Erstausstattung ist zudem nicht konkret aufgegliedert, welche Elektrogeräte ein Hartz 4 Empfänger braucht und welche nicht..hier geht es ja auch zudem um eine Beihilfe zur Erstausstattung und nicht um eine ERSATZbeschaffung..:icon_evil:
Ist ein Herd mit Backröhre bereits vorhanden? Dann wird es mit einem weiteren Backofen wohl nichts. Ist der vorhandene Herd nicht mit einer Backeinheit ausgestattet, ist es schwer aber nicht unmöglich einen Backofen durchzusetzen. Ist noch überhaupt kein Herd vorhanden, dann muss die Anschaffung im Rahmen der Erstausstattung übernommen werden.
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#22
Nochmal : Zu einer Erstausstattung gehört ein Herd und ich kenne keinen ohne Backofen
natürlich kannst du Herdplatten und Einbaubackofen getrennt kaufen und du kannst dir auch nur Herdplatten einbauen lassen. Dafür brauchst du dann eben keinen Einbauschrank für den Backofen, da tuts dann die Arbeitsplatte. Ob es Sinn macht, ist eine andere Frage.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#23
Wahrscheinlich gehe ich davon aus das ALG II Empfänger keine Luxusküchen haben
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#24
Es gibt allerdings auch sogenatte Pantryküchen, da ist dann wiederum kein Backofen integriert, sondern es gibt nur zwei Kochplatten, nebenbei ist die Spüle unterhalb der Kühlschrank uns ein Fach für Putzmittel, Müll oder ähnliches....
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#25
da wird dann mit Sicherheit kein Extra-Backofen finanziert
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#26
Wahrscheinlich gehe ich davon aus das ALG II Empfänger keine Luxusküchen haben
Davon gehe ich auch aus, eine Herd mit Backofen und den dazu benötigten Unterschrank ist nun mal teurer als ein Herd ohne Backofen
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#27
Du möchtest mich absichtlich missverstehen, es gibt sicher wenige ALG II-Haushalte mit Luxuseinbauküchen, wo alles extra verarbeitet ist, mein Herd mit Backofen hat vor Jahren 300 Euro gekostet und solche Herde sehe ich massenhaft, sogar in Nicht-ALG II-Haushalten

Einbauküchen mit Ceran-Flächen, Abzugshauben, Extra-Backöfen und Unterschränken sehe ich dagegen sehr selten
 

liebefee73

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2008
Beiträge
60
Gefällt mir
0
#29
Ich wundere mich über Eure Fantasien..:icon_neutral:

mal eine Erklärung:

...ich habe eine Küche die ist nachweislich 34 Jahre alt..eine TOP Markenküche die Geschirrspüler und Waschmaschine hatte (diese Geräte sind alle schon im Elektroschrott gelandet), sie hatte ein Ceranfeld und wohl einen Backofen der SEPARAT in einem Hochschrank eingebaut war (der war aber als ich diese Küche geschenkt bekam nicht mehr dabei) , Das Ceranfeld war eins von den ersten die auf dem Markt waren damals..dieses ist mir bei einem Umzug kaputt gegangen ...da hab ich ein Ceranfeld von meinen Eltern geschenkt bekommen aus dem Möbelmarkt Roller für 199,00 Euro...So.. soweit alle mitgekommen?? :icon_kinn:

Nun hätte ich gerne einen gebrauchten BACKOFEN - keinen HERD. da ich ja bereits ein *neues* Ceranfeld habe...wäre es ja quatsch eine KOMBINATION aus Backofen und Ceranfeld zu beantragen..

.also kein AEG oder wat weiss ich fürn Luxusding..das will und brauche ich ja gar nicht...Ferner bekommt man natürlich auch gute und stromsparende Gebrauchtgeräte aber auch nicht unter 100 Euro...

Also ich will gar kein LUXUS vom Staat .:icon_evil:

ich hoffe doch nun etwas Licht ins dunkel gebracht zu haben..

:smile:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#30
Ich habe heute einen Backofen für 40 Euro gesehen, das ist ein separates Teil, würde Dir das helfen?
Die kann man überall in Kaufhäusern bekommen

Ich denke nicht das die ARGE das übernimmt
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten