BAB wurde zu niedrig berechnet? Was nun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Avarice1987

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
195
Bewertungen
5
20171201_151141.jpg

20171201_151150.jpg

20171201_151157.jpg

20171201_151204.jpg

20171201_151220.jpg

20171201_151353.jpg

20171201_151405.jpg

20171201_151414.jpg

20171201_151426.jpg

20171201_151445.jpg

20171201_151455.jpg

20171201_151517.jpg


Hier alle Anhänge. Musste Sie erst kleiner machen!

Die Frage ist was mache ich jetzt. 400 reichen mir Vorne und Hinten nicht. Ich frage mich ja wozu ich Fahrtkosten ect angeben musste.

Was habe ich hier für Möglichkeiten?

BAE Ausbildungsgehalt sind 338 €, alut BAE darf ich über einen Nebenjob bis zu 450 € netto verdienen ( das BFZ ist bei mir der träger). BAB behauptet nun aber,. ich dürfte nur 255 € verdienen. Laut BFZ müsste das BAB Aber die Nebenkosten samt Fahrtkosten komplett übernehmen. Wer kennt sich hier aus?

Wie kann ich den Wiederspruch treffend formulieren???
 
Oben Unten