BA-Presseinfo Nr. 44: „Hartz IV-Bescheiderklärer“ jetzt im Internet (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit vom 18. OKtober 2012
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bundesagentur für Arbeit (BA) stellt Muster für Arbeitslosengeld II-Bescheide mit Erklärungstexten zur Verfügung

Bescheide von Behörden sind keine leichte Lektüre. Auch der Bewilligungsbescheid für Leistungen der Grundsicherung ist für Kunden nicht immer auf den ersten Blick zu verstehen. Ab sofort steht Hartz IV-Empfängern eine Erklärungshilfe im Internet zur Verfügung. An einem Musterbescheid und einem Musterberechnungsbogen wird Schritt für Schritt erklärt, was sich hinter der Verwaltungssprache verbirgt, Fachbegriffe werden einfach und nachvollziehbar erläutert.

„Unverständlichkeit schafft Misstrauen. Unsere Kundinnen und Kunden haben einen Anspruch auf eine klare und verständliche Sprache. Daran arbeiten wir.“, so Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der BA.

Der Bescheid Arbeitslosengeld II informiert Leistungsempfänger darüber, wie hoch die Leistung ist, die sie erhalten, und wie lange sie gewährt wird. Der dazugehörige Berechnungsbogen enthält die konkreten Berechnungen und eine Übersicht, ob und inwieweit Einkommen und Vermögen berücksichtigt wurden.

Wenn man mit der PC-Maus über die farblich markierten Begriffe der Musterdokumente fährt, werden kurze Erläuterungstexte angezeigt. Die gesammelten Erklärungstexte sind außerdem nochmals aufgelistet.

Natürlich können sich Leistungsempfänger auch weiterhin an ihr zuständiges Jobcenter wenden, wenn noch Fragen zu ihrem Bescheid offen geblieben sind.

Die Muster des Bewilligungsbescheides und des Berechnungsbogens im Internet finden Sie unter Startseite - www.arbeitsagentur.de > Bürgerinnen & Bürger > Arbeitslosigkeit > Grundsicherung > Der Bescheid.


Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter Audiodienst der BA.


Hab mal die erklärenden Bescheide hier eingestellt.
 

Anhänge

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
[...]
„Unverständlichkeit schafft Misstrauen. Unsere Kundinnen und Kunden haben einen Anspruch auf eine klare und verständliche Sprache. Daran arbeiten wir.“, so Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der BA.
Der Alte ist ja garnicht so doof, wie er aussieht:icon_twisted: Man hat das Problem also nach 7 Jahre Hartz IV erkannt. So, so. Das ist ja erfreulich. Heißt das jetzt, dass es nochmals 7 Jahre dauert, bis man sich so weit professionalisiert hat wievom ALten angekündigt? Das Unverständlichkeit Misstrauen schafft ist schon mal eine gute Erkenntnis. Betrug, Unterstellung, mieser Umgangston aber auch, der in den JC herrscht. Insofern ist es ziemlich unglaubwürdig, dass der ALte wirklich was ändern will, sonst hätte er es schon längst getan.
 
G

gast_

Gast
Die Erläuterungen helfen aber denen nicht weiter, die in einer Optionskommune leben. Da sehen die Bescheide anders aus...

Hatte z.B. das Anfang des Jahres schon mal gepostet, daß es für jeden Monat einen Berechnungsbogen gab, wo sich nur das Datum unterschied.
Es gab keine Monate mit unterschiedlich hohen Ansprüchen

Ist das erste, was mir auffällt, wenn ich das hier sehe:

1
Zeitraum
Haben Sie für verschiedene Zeiträume unterschiedlich hohe Ansprüche, enthält der Berechnungsbogen für jeden Zeitraum eine einzelne Berechnung mit der genauen Leistung.
 
E

ExitUser

Gast
Spannend finde ich ja auch, was für Zahlen gleich auf Seite 1 vom Musterbescheid verwendet wurden.
Sicherlich entspricht der Regelsatz den Vorgaben nach den Sparzwängen im Jahr 2013:icon_eek:
 
Oben Unten