• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

BA meldet: Nachfrage nach Arbeitskräften bricht ein

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Nachfrage nach Arbeitskräften bricht ein

Die Lage am Jobmarkt verschlimmert sich. Die Bundesagentur für Arbeit meldet eine drastisch sinkende Nachfrage nach Beschäftigten - Konzerne wie SAP oder Bosch gehen auf Sparkurs und streichen Tausende Stellen.
Nürnberg/Stuttgart - Der Abschwung hat den Arbeitsmarkt endgültig erreicht: Mittlerweile deute sich ein Ende des fast drei Jahre anhaltenden Beschäftigungswachstums an, teilte die Bundesagentur für Arbeit bei der Bekanntgabe ihres Stellenindexes BA-X am Mittwoch mit.Wirtschaftskrise: Nachfrage nach Arbeitskräften bricht ein - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#2
Da muss sich die BA schnell noch ein paar größere Teppiche zulegen, damit sie noch mehr Arbeitslose drunter kehren können!
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#3
Da muss sich die BA schnell noch ein paar größere Teppiche zulegen, damit sie noch mehr Arbeitslose drunter kehren können!
Das ist kein Dingen. Das kann man ganz leicht korrigieren. Nämlich dahin, dass ALG II-Empfänger grundlegend nicht mehr erwerbslos sind und aus der Statistik herausfallen, im Gegenzug dann all jene, die an Bildungsmaßnahmen und Umschulungen teilnehmen in die Statistik aufgenommen werden. So werden dann aus 8 Millionen vieleicht noch eine Million Erwerbslose. Voila, schon ist der Aufschwung da.
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#4
Gestern brachten sie im MDR ,es kommen 2500 Bewerbungen auf eine Stelle in der Solar-Fabrik . Da sollte der Arbeitsminister mal die Stellen vor weisen vor denen sich alle Arbeitslosen drücken. An Arbeit schaffen sie nix als die Leute mit Bewerbungen schreiben zu verblöden. Wozu hat man dann alles umgemodelt und die Agenda 2010 hat auch nix gebracht.Die AA sollte endlich mal die Stellen offen legen die besetzt werden müssen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
...2500 Bewerbungen auf eine Stelle in der Solar-Fabrik. Da sollte der Arbeitsminister mal die Stellen vor weisen vor denen sich alle Arbeitslosen drücken...
Dabei kommt der Umstand, dass man X Bewerbungen p.M. abliefern muss, dem AA sehr gelegen. Keine Stelle - keine Bewerbung - Sanktion!
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#6
Dabei kommt der Umstand, dass man X Bewerbungen p.M. abliefern muss, dem AA sehr gelegen. Keine Stelle - keine Bewerbung - Sanktion!
Ja so sparen sie noch an den Arbeitslosen noch ein und rühmen sich dafür.
 

Xas

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
241
Gefällt mir
3
#7
na, da kommen doch vielleicht auch mal solche abgehobenen leute in den genuß von hartz4, die immer prallen, nie arbeitslos gewesen zu sein und natürlich auch keine arbeitslosen unter bekannten und freunden zu kennen! ;-)
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#8
Ja so sparen sie noch an den Arbeitslosen noch ein und rühmen sich dafür.
Ich weiß ja nicht, wann sich die Wirtschaft wieder soweit erholt haben wird, dass keine Entlassungen mehr stattfinden, aber 12 Monate sind sehr schnell vorrüber und dann sind all' die, welche im Zuge der WK entlassen wurden/werden im ALG II-Bezug. Das wird so richtig teuer für den Staat, insofern ist es für mich logische Konsequenz, dass man ganz straff Sanktionen durchziehen will. Oder wir haben eines Tages einfach mal kein Geld am 1. auf dem Konto.:icon_twisted:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten