Azubi in Not!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Redneck92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin neu hier und hoffe hier Antwort zu finden.

Meine momentanige Situation:

Zwecks unzureichenden Ausbildungsmitteln und unzureichender praktischer Ausbildung habe ich in meinem alten Betrieb gekündigt und die Ausbildung abgebrochen. Natürlich habe ich vorher sichergestellt das ich einen neuen Ausbildungsplatz habe, den ich mir auch gesichert habe.

Ich habe am 31.1.13 gekündigt und mich arbeitslos gemeldet.
Meine neue Ausbildung beginnt am 19. August 2013.

Da ich selbst gekündigt hatte bin ich, wie ja bekannt ist, für 3 Monate für das Arbeitslosengeld gesperrt.

Ich möchte die Zeit bis August überbrücken indem ich woanders für etwas mehr Geld arbeite, da ich in der alten Firma definitiv unterbezahlt war.

Am Dienstag dieser Woche hatte ich das erste Gespräch mit meiner Helferin auf dem Arbeitsamt zwecks Arbeitsfindung.

Heute habe ich Vorschläge bekommen bei denen ich mich bewerben sollte.
Das verwunderte mich allerdings nur ein wenig, da es so schnell ging.

Des weiteren habe ich von einer Leiharbeitsfirma eine Einladung ins Vorstellungsgespräch am Montag bekommen. Bei dieser Firma hatte ich mich aber nicht beworben. Meine Helferin auf der ARGE hatte mich allerdings gefragt ob sie mich Anonym ausschreiben solle, wozu ich natürlich ja sagte.
Nun frage ich mich woher dann diese Firma meine Daten wusste?

Ich habe nicht vor den Termin wahr zu nehmen.


Habe auch weitere 4 Leiharbeitsfirmen geschickt bekommen bei denen ich mich Bewerben soll.

Will aber demnächst bei einem Bekannten der eine Baufirma hat und etwas mehr bezahlt arbeiten.

Wenn ich mich nicht bewerbe und den Termin nicht wahrnehme was können di mir denn dann? Bin ja sowiso gesperrt.

Liebe Grüße Redneck 92
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Von was lebst du nun?

Bei den ZAF die dich angeschrieben haben , da kann es sein dass noch VV´s unterwegs sind zu dir, weil ja beide Seiten die VV´s bekommen, evtl hatten diese ja früher bekommen.....

Wann ist bei dir demnächst bei der Baufirma?Da wäre es ratsam eine Einstellungszusage zu bekommen, dann hättest du evtl. schon Ruhe vorm Amt.....
 

Redneck92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Lebe von dem was ich mir in den letzten Monaten vor der Kündigung gespart hatte. Ist alles sorgfältig geplant gewesen *lach* Ausbildungsvertrag bei der neuen Firma ist schon unterschrieben.

Denke in den nächsten paar Wochen wirds soweit sein das ich dort anfangen kann.
 

Redneck92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Da ich dort komplett von neu beginne da ich in der alten Firma vom praktischen Standpunkt viel zu viel verpasst habe. War 1,5 Jahre dort (zerspanungsmechaniker)

Aber mal zurück zu meiner Frage:

Da ich eh gesperrt bin was können die mir wollen wenn ich die Vorstellungsgespräche nicht wahrnehme? Oder mich nicht bewerbe?
 

Redneck92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ja logisch ist mir das klar. Aber wie gesagt, fange komplett von vorne an da ich in der alten Firma aus praktischer Sicht viel zu viel verpasst habe ( Keine CNC Maschinen bedient, die Konventionellen Maschinen konnten nicht alles was ich in der Prüfung hätte können müssen, keine Fortbildungen, Wochenlange ausbildungsfremde Tätigkeiten usw.usw.)
 

Redneck92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Denke aber ich lasse es einfach mal drauf ankommen. Da ich ja sowiso kein ALG bekomme und auch eigentlich keins möchte bzw. brauche gucke ich mal was sie dann dagegen machen wollen wenn ich kein Bock habe mich bei Sklaventreiberbuden zu bewerben.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.429
Da ich selbst gekündigt hatte bin ich, wie ja bekannt ist, für 3 Monate für das Arbeitslosengeld gesperrt.

Des weiteren habe ich von einer Leiharbeitsfirma eine Einladung ins Vorstellungsgespräch am Montag bekommen. Bei dieser Firma hatte ich mich aber nicht beworben. Meine Helferin auf der ARGE hatte mich allerdings gefragt ob sie mich Anonym ausschreiben solle, wozu ich natürlich ja sagte.
Nun frage ich mich woher dann diese Firma meine Daten wusste?

Ich habe nicht vor den Termin wahr zu nehmen.

Will aber demnächst bei einem Bekannten der eine Baufirma hat und etwas mehr bezahlt arbeiten.

Wenn ich mich nicht bewerbe und den Termin nicht wahrnehme was können di mir denn dann? Bin ja sowiso gesperrt.

Keine Rechtsberatung, nur meine persönlichen Erfahrungen, ohne Gewähr:

1) Die haben deine Daten wohl von der ARGE. Selbst gesehen haben sie deine Daten unter Umständen nicht, nur die "anonymen". Dann haben sie konkret bei der Arge angefragt und deine konkreten Kontaktdaten erhalten.

2) Die neue Sperre, die du dann bekommen könntest, beginnt mit dem Ende der alten zu laufen, wenn der Grund der neuen Sperre zeitlich in die noch andauernde Sperrphase fällt. Die "können" dir also sehr wohl etwas, wenn du eine Einstellung verhinderst. (Details siehe § 144 SGB III.)

Von daher pass auf! Das mit dem (Vor)Vertrag, was der Kollege da erwähnte, ist eine gute Möglichkeit, Druck aus der Sache zu nehmen. Den Rest würde ich mit AU etc. versuchen zu regeln.

Auf der anderen Seite: Vielleicht würde es dir gelingen, über eine Leihbude konkrete Zerspanungsmechaniker-Erfahrungen zu gewinnen, die für deine weitere Ausbildung nützlich sein könnten? Ich würde niemals Leihbuden empfehlen, aber in deinem speziellen Fall würde *ich* statt einer etwas besser bezahlten, eher kurzen Zwischentätigkeit im fachfremden Bau immer versuchen, im zukünftigen Ausbildungsberuf Erfahrungen zu sammeln.

Da könntest du sogar den Spieß umdrehen und dich als Zerspanungs-Hiwi bei soviel Leihbuden wie möglich bewerben, um letztlich eine zu finden, bei der du die für dich sinnvollste Zerspanungsmechaniker-ähnliche Tätigkeit aushandeln und dann vollführen könntest.

Ist natürlich mit einem gewissen Risiko behaftet, einen Fehlgriff zu machen - aber vielleicht eine Überlegung wert?
 

Redneck92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Auch wenn sie mir eine Sperre anhängen wollen wäre mir das auch recht schnurz. Das erste Geld würde ich erst Ende Juni Anfang Juli bekommen wegen der 3 Monats Sperre. Von da ists noch ein Monat bis ich die Ausbildung beginne und den würde ich auch ohne ALG durchbekommen.

In einer Leiharbeitsfirma gehe ich definitiv NICHT arbeiten, wenn ich auch nochsoviel in meinem Beruf lernen könnte. Versklaven lass ich mich nicht. Dann hätte ich auch in der andern Firma bleiben können. Bin da sehr dickköpfig.

Halte natürlich auch in meiner Umgebung nach anderen Nicht-Leiharbeitsfirmen ausschau in meinem Berufsfeld. Bei einer werde ich mich morgen bewerben die ich mir allerdings SELBST ausgesucht habe und nicht die ARGE
 

Kerb

Neu hier...
Mitglied seit
4 März 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
Ich finde es gut wie organisiert du da ran gehst. Sich nicht versklaven zu lassen sollte ein standart sein. es ist erschreckend wie viele Menschen das hier mit sich einfach machen lassen.

Allerdings würde ich dir raten, wenn du was selbst gefunden hast, gib deiner Sachbearbeiterin bescheid. Nur um sicher zu gehen, dass die das auf dem Schirm haben. So ersparst du dir Schwierigkeiten falls sie dich irgendwann mal gegebenenfalls in Zukunft zu Rechenschaft ziehen..
die dinge selbst in die Hand nehmen ist sowieso immer besser

wünsch dir viel Erfolg für deinen nächsten Job/Ausbildung! :)
 

kljfoai

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juni 2012
Beiträge
216
Bewertungen
29
Auch wenn sie mir eine Sperre anhängen wollen wäre mir das auch recht schnurz. Das erste Geld würde ich erst Ende Juni Anfang Juli bekommen wegen der 3 Monats Sperre. Von da ists noch ein Monat bis ich die Ausbildung beginne und den würde ich auch ohne ALG durchbekommen.

In einer Leiharbeitsfirma gehe ich definitiv NICHT arbeiten, wenn ich auch nochsoviel in meinem Beruf lernen könnte. Versklaven lass ich mich nicht. Dann hätte ich auch in der andern Firma bleiben können. Bin da sehr dickköpfig.

Halte natürlich auch in meiner Umgebung nach anderen Nicht-Leiharbeitsfirmen ausschau in meinem Berufsfeld. Bei einer werde ich mich morgen bewerben die ich mir allerdings SELBST ausgesucht habe und nicht die ARGE

Ich weiß nicht ob es stimmt: Eine Sanktion wird unterbrochen und läuft möglicherweise weiter, wenn du wieder arbeitslos wirst. Vielleicht wirst du während der neuen Ausbildung in der Probezeit gekündigt? Bist du dir wirklich sicher, dass du weiterhin Krankenversichert bist? (Evtl. bei der Krankenkasse anrufen) Konntest du Lebensmittelgutscheine beantragen?

Vielleicht hat sie dir auch netterweise die VV geschickt, da du eine 3 monatige Totalsperre bekommen hast - und ohne Einkommen / Geld kommt man nicht weit....

Frage an die anderen: Führt ein erneuter (wenn auch kleiner) Verstoß nicht wieder zu einer 3 Monatigen Sperre? Die Sanktionen werden doch stufenweise bis 100% addiert.....
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Bei Azubi (U25) läufts anders: Selbstkündigung, Verhaltenskündigung usw. führt natürlich zu 3 Monate Sperre ALG I (insofern Anspruch) und da regelmäßig ohnehin mit ALG II aufgestockt werden muss greift hier U25 Sanktion 1. Stufe: gibts garnix für 3 Monate (außer KDU), ggf. auf 6 wochen verkürzbar. Ü25 würde "nur" 30% kassieren ...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten