Auto verschwinden lassen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Michau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Januar 2012
Beiträge
17
Bewertungen
1
hallo,

ich frage für meinen bruder, folgendes problem:

er hat ein auto im wert von ca. 20.000 euro (neupreis 2007 ca. 67.000 euro). auto wurde bar bezahlt - daher keine bankverbindlichkeiten auf das auto.

jetzt ist er seit ca. 3 monaten in alg 1.......und hat jetzt panik, dass wenn er dann ins alg 2 kommt....dass er das auto abgeben / aufbrauchen muss - dass er natürlich nicht hinnehmen will.

was ist die lösung? hat jemand ne idee?

am besten sofort abmelden bzw. auf jemand ummelden, damit es nicht ersichtlich ist das er offieziel ein auto besitzt?


mfg

Micha
 
E

ExitUser

Gast
hallo michau,

ein wagen darf er haben bis zu 7500€ zeitwert was darüber hinausgeht wird dem schonvermögen zugeschlagen, das berechnet sich wie folgt: 150€ pro lebensjahr + 750€ für einmalige anschaffungen.

liebe grüße von barbara
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.872
Bewertungen
2.315
Wenn es soweit ist, wird ihm nichts anderes übrig bleiben, als sich ein billigeres Auto anzuschaffen.

Irgendwann fällt sonst der Schwindel auf. Und dann ist der Ärger noch größer.
 

Michau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Januar 2012
Beiträge
17
Bewertungen
1
Wenn es soweit ist, wird ihm nichts anderes übrig bleiben, als sich ein billigeres Auto anzuschaffen.

Irgendwann fällt sonst der Schwindel auf. Und dann ist der Ärger noch größer.
Hallo Lilastern,

du meinst.......dann für 20.000 euro verkaufen (z.b) und davon in dem sinne nur 7500 euro behalten?
hmmm, ich weiss nicht. glaube "geschickter" wäre es......einfach auf jemand anders ummelden, verschenken, am besten sofort.
 
E

ExitUser

Gast
hallo michau,

rechne doch erst mal aus, das kann doch so schwer nicht sein? :icon_smile:
oder anders gefragt, wie alt ist der bruder?

liebe grüße von barbara
 

Michau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Januar 2012
Beiträge
17
Bewertungen
1
Falls es zu ALG 2 kommen sollte, wäre er 30 jahre alt.
 
E

ExitUser

Gast
hallo michau,

dann darf er haben 4500€ ersparnisse, +750e für anschaffungen und 7500€ für das auto macht zusammen 12750€. verkaufen wäre besser und sich ein preiswerteres anschaffen, dann hätte er noch einiges in rücklage.

liebe grüße von barbara
 

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
Ist die jetzige Wohnung angemessen oder ist ein Umzug wahrscheinlich?
 
E

ExitUser

Gast
Dann will ich hier das mal aufbröseln, bevor hier was schiefläuft.

hallo,

ich frage für meinen bruder, folgendes problem:

er hat ein auto im wert von ca. 20.000 euro (neupreis 2007 ca. 67.000 euro). auto wurde bar bezahlt - daher keine bankverbindlichkeiten auf das auto.

Der Wagen hat 2007 67.000 Euro gekostet. Wir schreiben Anno 2012! Er wurde wann zu 20.000 Euro erworben? Zu beachtet ist, dass diese Wagen in den ersten Jahren erheblich an wert pro jahr verlieren.
Welcher Wagentyp und was sagt die Liste zum augenblicklichen Wert des Autos?
Seit Mai 2012 ALG I, also ist ALG II frühestens im Mai 2013 zu erwarten. Oder besteht soviel Anspruch auf ALG I nicht? Wenn doch, ist die Panik völlig überflüssig, erstmal!
Da taucht dann wieder die Frage auf, was ist der Wagen zu diesem Zeitpunkt wert? Bitte in die Liste gucken!

ein wagen darf er haben bis zu 7500€ zeitwert was darüber hinausgeht wird dem schonvermögen zugeschlagen, das berechnet sich wie folgt: 150€ pro lebensjahr + 750€ für einmalige anschaffungen.
liebe grüße von barbara
Nach dem man den Wert des Wagens überprüft hat, geht es dann hier weiter, wenn es zu ALG II kommt.
Eine Besonderheit ist auch hier zu beachten! Das ist in der Transportbranche so und wird, wenn auch mit Zähneknirschen vom JC akzeptiert.
Sollte der Wagen nur mit Verlust abzugeben sein, er für den Weg zur Arbeit unerlässlich sein, weil sonst nicht gearbeitet werden kann. Kann der Wagen unter umständen behalten werden. Dafür braucht der ELO aber einen langen Atem, eine Kämpfernatur und unendliche Widerspruchsfreude.


jetzt ist er seit ca. 3 monaten in alg 1.......und hat jetzt panik, dass wenn er dann ins alg 2 kommt....dass er das auto abgeben / aufbrauchen muss - dass er natürlich nicht hinnehmen will.

Bis er in ALG II kommt ist nächstes Jahr, ruhig, ganz ruhig, bleiben!

was ist die lösung? hat jemand ne idee?

am besten sofort abmelden bzw. auf jemand ummelden, damit es nicht ersichtlich ist das er offieziel ein auto besitzt?

Am besten erstmal 3x tief Luftholen und garnichts tun.
Doch, etwas soll dein Bruder intensiv tun: "Bewerbungen schreiben" und sich eine Arbeit suchen. Es kommt auf die Branche an. Leider schreibst du nichts über die Branche und über die Region. Bei den BKFler hätte ich überhaupt keine Angst zur Zeit, dass ALG II erreicht wird.
Vielleicht kann man/frau Widererwarten helfen.:icon_pause:

mfg

Micha

mfg
Annabella
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
Beim ALG II Antrag wird nach Schenkungen gefragt - Auto Pseudo verschenken ist keine Lösung. Das JC kann sich auch Zugriff auf die Zulassungsdaten verschaffen.

Erst mal hochrechnen was der Wagen zum Eintritt von ALG II noch wert sein wird und dann entscheiden, was zu tun ist.

Der Wert eines Autos ist - ich sage mal relativ, weil abhängig vom Pflegezustand und Unfallfreiheit

Roter Bock
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.920
Bewertungen
482
wir sind uns wohl einig das es das beste ist das fahrzeug rechtzeitig zu veräussern?
ist es nicht so das man solange man nicht alg2 ist mit seinem geld machen kann was man will? ok vieleicht falsch formuliert aber schulden darf ich in der zeit ja wohl noch begleichen. ach und wenn son auto kaputt ist kriegste ja auch nix mehr dafür...
 
G

gast_

Gast
wir sind uns wohl einig das es das beste ist das fahrzeug rechtzeitig zu veräussern?

Ja, wenn der aktuelle Wert zu hoch ist, wäre das das Sicherste.

ist es nicht so das man solange man nicht alg2 ist mit seinem geld machen kann was man will? ok vieleicht falsch formuliert aber schulden darf ich in der zeit ja wohl noch begleichen. ach und wenn son auto kaputt ist kriegste ja auch nix mehr dafür...
Seh ich auch so.

Wer wartet, hat irgendwann Pech gehabt...
 

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
Wenn absehbar ist, dass man trotz Alter von 30 in ALG II gerät, muss man sich darauf einstellen.

Ein Auto macht einen nicht satt, also verkaufen, auch wenn es einem das Herz bricht.

Schulden bezahlen

Kosten senken
- angemessene Wohnung
- unnötige Verträge kündigen
- möglichst vertragslos leben

Muss über das Schonvermögen hinaus noch Vermögen abgeschmolzen werden, schaut man, was man noch braucht:

- eine neue Waschmaschine
- einen neuen PC / Notebook
- Drucker, Scanner
- ein neues Bett
- eine Schulung, vielleicht den § 34a GeWo-Schein? Oder den Motorradführerschein?
- Jeans und neutrale Hemden auf Vorrat

Ohne sich zu verbiegen oder krumme Dinger zu drehen kann man dann besten Gewissens Sozialleistungen beantragen und man hat eine blütenweisse Weste.
 
E

ExitUser

Gast
Ob hier nach ALG I überhaupt ALG II kommt, ist zum gegenwärtigem Zeitpunkt überhaupt nicht klar.
Der Bruder bekommt erst seit Mai 2012 ALG I. Also dauert es, aller Wahrscheinlichkeit nach, noch 9 Monate bis ALG II. Ich halte von Panikmache garnichts. Er soll sich zunächst vorrangig um eine neue Stelle bemühen, dann kommt es hoffentlich erst garnicht zum Antrag auf ALG II.
Wenn doch abzusehen sein sollte, dass es dazu kommt, zum Ende des Jahres, Anfang nächsten Jahres, kann man sich immer noch mit dem Autoverkauf befassen.
Wozu jetzt in einem "Schnellschuß" das Auto verkaufen? Vielleicht hat er nächste Woche, in drei Wochen, neue Arbeit.
Ich sehe für Panikmache keinen Grund!
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Nö, da gibts keinen Grund zur Panik !

Wenn ihr das privat gebacken kriegt, ohne das Streit zu erwarten ist, einfach ummelden ! Das Eigentum geht dann auf den neuen Fahrzeughalter über.

Grüße !
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
Nur mal so ganz unschuldig gefragt - wenn der Wagen 2007 gekauft wurde und bar bezahlt wurde, wer will dann heute nachweisen, dass der Bruder der Eigentümer ist? Den Kaufvertrag muss man nicht so lange aufbewahren.:icon_kinn:
 
Oben Unten