• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Auto für Arbeitsplatz - zahlt ARGE?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Superfrog

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
19
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

seit 2 Jahren bin ich Arbeitslos und seit einem Jahr beziehe ich Hartz4.
Nach erfolglosen Bewerbungen bei Firmen habe ich nun eine Firma
gefunden die mich einstellen würde.
Soll noch 1,2 Tage Probearbeiten dann wird es entschieden.
Es ist ein kleiner Handwerksbetrieb ausserhalb der Stadt die auch einen
ordentlichen Lohn zahlt.
Habe diese Stelle durch einen Bekannten bekommen, denn nach 2 Jahren
Arbeitslosigkeit ist die Chance hier in München eine Arbeit ohne Zeitarbeit
zu bekommen gleich null.

Nun ist dieser betrieb 10 KM von der letzten Haltestelle entfernt, also nur
mit dem Auto zu erreichen. Auch von den Mitarbeitern kann mich keiner
mitnehmen, also brauche ich ein Auto.

Ich denke da an eine Investition von 500-1000 Euro die ich aber nicht habe.
Inwieweit kann mir die ARGE dabei helfen?
Zinsloses Darlehen? Oder vielleicht auch die Kosten komplett übernehmen?
Um die Kosten komplett zu übernehmen gibt es da einen ermessensspielraum
vom jeweiligen Sachbearbeiter oder geht das Grundsätzlich nicht?
Weil ich bekäme ja auch einen Vermittlungsgutschein über 2000 Euro den ich
noch nicht beantragt habe.
Soviel ich weiß würde auch ein Umzug übernommen werden. Aber die Kosten
für ein Auto?

Weiß da jemand näheres?

Danke für die Antwort(en) schonmal.

Gruß
Superfrog
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Über ein Darlehen wirst Du sicher verhandeln können, ob es genehmigt wird hängt von Deinem SB ab
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#3
Hi,
drücke Dir natürlich die Daumen, dass Du den Arbeitsplatz fix machen kannst.
Bedenke aber:
(i) Vermittlungsgutschein bringt Dir kein Geld, sondern einem Arbeitsvermittler, wobei dies je nach Vorraussetzungen auch Dein Bekannter sein kann.
(ii) all die "Leistungen" seitens der ARGE bei Arbeitsaufnahme sind "Kann-Leistungen", d.h. vielleicht ja, vielleicht nein...
(iii) bedenke, dass das Zuflussprinzip besteht, d.h. wenn Du z.B. am 29.6. Deinen ersten Lohn bekommst, so musst Du (zumindest anteilig) die Leistungen der ARGE vom Juni zurückzahlen.

Ich würde auch das persönliche Gespräch mit dem SB suchen, das Problem schildern und Mobilitätshilfe beantragen.
Mehr als eine Absage kann man ja nicht erhalten.
In München gibts ja auch die Möglichkeit des CarSharings (Stattauto ), was unter dem Strich durchaus etwas günstiger sein kann, als das eigene Fahrzeug, wobei (ein Freund von mir ist eifriger Nutzer dieses Systems) die Verfügbarkeit nicht 100%-ig gesichert sein muss.
Ansonsten: Fahrrad an der Station deponieren und etwas radeln...
Gruss
burki
 

Superfrog

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
19
Gefällt mir
1
#4
Hallo Burki,

danke für die Antwort.

(i) mit dem Vermittlungsschein war mir klar, ich meinte weil
er 2000 Euro Wert ist. Also müssten eigentlich auch 500-1000 Euro
für das Auto zur Verfügung stehen. Rein logisch gesehen.

(ii) OK, das hilft mir weiter.

(iii) weiß ich. Aber ehrlichgesagt ist das mir dann egal wenn ich den
Job bekomme. Nach 2 Jahren in ein Arbeitsverhältniss zu kommen das nicht
aus Zeitarbeit oder Call Center besteht ist wie ein 6er im Lotto.

Das mit dem Fahrrad mache ich bei der Probearbeit.

Stadtauto habe ich durchgelesen. Wäre in meinem Fall zu teuer.

Gruß
Superfrog
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#5
Hi,
(iii) weiß ich. Aber ehrlichgesagt ist das mir dann egal wenn ich den
Job bekomme. Nach 2 Jahren in ein Arbeitsverhältniss zu kommen das nicht
aus Zeitarbeit oder Call Center besteht ist wie ein 6er im Lotto.
ich weiss, darf ja auch nach über zwei Jahren am 1.6. wieder anfangen zu arbeiten.
Habe mir dafür eisern in den letzten beiden Jahren trotz Hartz IV etwas angespart und mich nun schlicht und ergreifend abgemeldet, da ich
(i) nicht weiter ausgeschnüffelt werden wollte (es kommt nicht besonders gut, wenn die ARGE beim Arbeitgeber anruft)
(ii) ich eh alle "Kann-Leistungen" wieder zurückzahlen müsste.

Ich besitze zwar noch ein Fahrzeug, doch dieses gehört dringenst repariert, was sicher über 1000 EUR kosten wird. --> ähnliches Problem wie Du.

Aber: Mag jetzt keine Werbung für Stattauto machen, doch bedenke, dass Du für 1000 EUR i.d.R. ein reparaturanfälliges Auto mit hohen Unterhaltskosten bekommst.
Bei Stattauto sind die Fahrzeuge dagegen praktisch neuwertig und die Kosten relativieren sich da ganz schnell, wenn, ja wenn sich eine Station in der Nähe Deines Arbeitsplatzes existiert.

Ansonsten: Mit einem ordentlichen Arbeitsvertrag in der Tasche hat man durchaus die Möglichkeit auch ein Gebrauchtfahrzeug in realistischen Raten abzubezahlen.
Gruss
burki
 

lopo

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
644
Gefällt mir
17
#6
Hallo,

im Rahmen des § 16 Abs.2 SGB II ist eine Förderung für ein KFZ möglich.

Die nicht für alle verbindlichen Durchführungshinweise zu § 16 SGB II der Arbeitsagentur sagen hier folgendes :

Die Bestimmung des § 16 Abs. 2 ermöglicht die Gewährung von über die Regelinstrumente des Abs. 1 hinausgehenden Ermessensleistungen.

Nur für Personen, bei denen die Regelinstrumente nicht gegriffen haben oder voraussichtlich nicht greifen werden, können darüber hinaus „Sonstige weitere Leistungen“ zum Einsatz kommen.

Die nachfolgende Aufzählung möglicher Sonstiger weiterer Leistungen ist keineswegs abschließend, sondern soll für eine sachgerechte und zielführende Ermessensausübung im Einzelfall lediglich Ansatzpunkte benennen:

Zuschuss bei Existenzgründung oder Arbeitsaufnahme (z.B. für ein gebrauchtes Kfz),

In der Regel erfolgt die Leistungsgewährung als Zuschuss. Bei größeren Fördersummen ist aber auch die Gewährung eines Darlehens bzw. eine Kombination Zuschuss/ Darlehen abzuwägen. In diesen Fällen sind die Gesamtumstände des Einzelfalles zu berücksichtigen.

Wie bei den Regelinstrumenten hat die Gewährung einer Sonstigen weiteren Leistung einzelfallbezogen alleine nach der Erforderlichkeit, der Wirtschaftlichkeit und der Wirksamkeit zu erfolgen.

Die Förderung ist abhängig von den Gesamtumständen des Einzelfalles.

Nachlesen kann man das
hier
http://tinyurl.com/354jwt
 

Superfrog

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
19
Gefällt mir
1
#7
Hallo Burki und Lopo,

danke für die Antworten.

"Ansonsten: Mit einem ordentlichen Arbeitsvertrag in der Tasche hat man durchaus die Möglichkeit auch ein Gebrauchtfahrzeug in realistischen Raten abzubezahlen.
Gruss
burki"

Das denke ich mir auch.

Lopo, der link ist super, hat mir weitergeholfen.

Sobald ich weiß das ich einen Vertrag bekomme oder gar habe spreche ich
meine SB an.

Gruß
Superfrog
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten