Auszugsplanungen und Wohnungssuche ab wann?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kandrum

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 September 2016
Beiträge
19
Bewertungen
1
Hallo,
ich werde im Juli 25 und würde vielleicht schonmal vorher anfangen ein paar Sachen zu klären.

Nun wollte ich wissen ob sich hier einer auskennt und ob es insofern möglich ist
z.b. im Juni / Juli einen Auszugsantrag zu stellen sodass ich dann am 1.8.2017 / 1.9.2017 ausziehen kann.
Bin dann natürlich bei Antragsstellung noch 24 aber bei Auszug dann 25 was für mich
in der Hinsicht keinerlei Probleme beinhaltet da ich aber mittlerweile das Amt kenne kann
sowas ja zu einem riesen Problem werden bei denen.

Kurz zu meiner angedachten Timeline:
-Mitte Juni einen Antrag stellen um die Erlaubnis des auszuges zum 1.8.2017 / 1.9.2017 zu holen.
-Natürlich wenn dann das OK kommt anfangen Wohnungen zu besichtigen anzuschauen.
-Wenn passende gefunden ist ausmachen ab wann ( da wäre wie gesagt 1.8.2017 / 1.9.2017 ganz gut )
-Erstmal mit den kosten zum amt und wann man dort einziehen will und warten auf antwort ob ok.
-Wenn ok Mietvertrag unterschreiben und zum AMT.
-dann Erstausstattung beantragen ( da ich selbst nur nen Bett / Kleiderschrank / schreibtisch besitze )

Wisst ihr ob das geht ? Und wenn ja gibt es irgendetwas zu beachten ?
Hoffe ihr könnt mir da ein wenig helfen und Licht ins Dunkle bringen.

Grüße
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.293
Bewertungen
2.184
eine erlaubnis für den auszug brauchst du nicht, mit 25 jahren hast du das recht, trotz bedürftigkeit, in eine eigne wohnung zu ziehen. die erlaubnis dazu bekommst du sowieso nicht, da sowas einfach nicht vorgesehen ist.

man bekommt keine umzugs/auszugserlaubnis, lediglich die angemessenheit der wohnung wird nach vorlage eines wohnungsangebotes geprüft und und entweder genehmigt (erlaubt) oder nicht.

geh auf wohnungssuche, hol dir angebote gültig ab aug. ein und reiche sie im jobcenter ein...
gleichzeitig mit den wohnungsangeboten kannst du schon einen antrag auf erstausstattung stellen, renovierungskosten nicht vergessen...
 

Kandrum

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 September 2016
Beiträge
19
Bewertungen
1

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.293
Bewertungen
2.184
es gibt einfach keine "nur" umzugserlaubnis... also es wird dir nicht schriftlich bestätigt, das du umziehen darfst...

es wird lediglich auf ein vorgelegtes wohnungsangebot reagiert mit der kostenzusage (oder absage), was man wohlwollend als umzugsgenehmigung (oder absage) werten könnte...

mit 25 darfst du in eine eig´ne wohnung, dazu brauchst du keine "erlaubnis"

erlauben muss das jobcenter eh nicht, du kannst ausziehen wann und wohin du immer willst. die frage ist lediglich, ob das jobcenter die kosten übernimmt... und nur dafür brauchts nen antrag
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten