Ausweis mit gelben Dreieck für Obdachlose in Marseille

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.329
Bewertungen
35
Moment! Es ist nicht gesagt, dass es sich bei diesem Vorgehen um einen besonders perfiden Versuch von Judenhass handelt, selbst wir haben damals einen Sozialpass für Bedürftige gefordert.
Den Clochards, die gerade im Winter oft Hilfe benötigen, einen speziellen Ausweis auszustellen, muss ja nicht heißen, dass die Hilfe darin besteht, sie 50 km weiter im Wald auszusetzen, wie in Hamburg geschieht.
Aber die Reaktion des Vizebürgermeister Xavier Méry ist schon merkwürdig: "Er versteht ohnehin nicht, warum sich alle derart aufregen. Die Ausweiskarte erlaube es nämlich, den Obdachlosen zu sagen: „Ich existiere, ich habe einen Namen.“" So und da schließt sich wieder der Kreis. Nur registrierte, die ihren Namen preisgeben. sollen etwas bekommen. Avec papiers! Da empfehle ich bleib besser "sans papiers".
 

Kaleika

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Aber da war ja noch die "Sache" mit dem gelben Dreieck drauf!

Moment! Es ist nicht gesagt, dass es sich bei diesem Vorgehen um einen besonders perfiden Versuch von Judenhass handelt, selbst wir haben damals einen Sozialpass für Bedürftige gefordert.
Den Clochards, die gerade im Winter oft Hilfe benötigen, einen speziellen Ausweis auszustellen, muss ja nicht heißen, dass die Hilfe darin besteht, sie 50 km weiter im Wald auszusetzen, wie in Hamburg geschieht.
Aber die Reaktion des Vizebürgermeister Xavier Méry ist schon merkwürdig: "Er versteht ohnehin nicht, warum sich alle derart aufregen. Die Ausweiskarte erlaube es nämlich, den Obdachlosen zu sagen: „Ich existiere, ich habe einen Namen.“" So und da schließt sich wieder der Kreis. Nur registrierte, die ihren Namen preisgeben. sollen etwas bekommen. Avec papiers! Da empfehle ich bleib besser "sans papiers".
 

AlfredTetzlaff

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Dezember 2011
Beiträge
161
Bewertungen
27
Aaaahhhhhh......da bekommen Obdachlose einen gelben Stern und schon wird wieder in der Geschichte rumgekramt, obwohl die Franzosen nichts damit zu tun hatten. Was wäre wenn sie einen rosa Stern bekommen hätten oder einen roten?!
Muttertag, 1.Mai usw da sagt keiner was obwohl es von den Nazis stammt bzw zum Feiertag erklärt wurde, ist das Nichtwissen oder einfaches Verdrängen?!
Am 09. November war 25 jähriges Jubiläum der Wiedervereinigung, einige Leute einer bestimmten Partei haben das nicht gefeiert, es wurden Kreuze der Berliner Mauertoten gestohlen wo war da der große Aufschrei, wo war das Entsetzen?!
Die deutsche Geschichte ist nicht nur 1933-1945 sondern auch 1949-1989, da sollten sich einige Leute mal Gedanken drum machen.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
Ausweis meinetwegen ok obwohl das Design wirklich fraglich erscheint- aber das mal wegdacht, ist schließlich bloß ein Dreieck - aaaaaber:

Darum sollen die betroffenen Menschen ihre Karte für Rettungsteams gut sichtbar mit einem Band um den Hals oder auf dem Rucksack befestigt tragen.

in der Jackentasche genügt auch - sonst sollten alle BürgerInnen auch ihren Personalausweis um den Hals tragen.

Und der Versuch für Abhilfe bei den Betroffenen löst noch lange nicht das Grundproblem, dass es immer mehr werden, wie es in dem Artikel heißt. Da wird hoffentlich auch dran gearbeitet.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Anscheinend wissen hier die Wenigsten etwas von dem was in Frankreich so abgeht.
In Paris wird z.B. auf Juden seit einigen Jahren, Tendenz stark und schnell steigend, eine regelrechte Hatz veranstaltet.
Es fallen Schüsse und Bomben in jüdische Synagogen und Schulen ect. pp. und Juden werden auf den Straßen massiv angegriffen körperlich.
Inzwischen sind bereits über 5000 Juden alleine aus Paris nach Israel regelrecht geflohen ...

Also erst einmal richtig informieren bevor man hier postet ..

Und natürlich hat so eine "Aktion" mehr als nur ein "G´schmäckle", auch in diesem Zusammenhang.
Darf ich mal daran erinnern das dort gerade eine Dame namens Le Pen herumläuft ...
 
E

ExitUser

Gast
Die Hetze wird sicher zum großen Teil von den Muslimen ausgehen, die konnten noch nie mit den Juden.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Die Hetze wird sicher zum großen Teil von den Muslimen ausgehen, die konnten noch nie mit den Juden.
Sicherlich sind einige der Muslime mit dabei, aber wenn bereits Juden in ihren Wohnungen überfallen werden mit den Worten - Juden haben doch immer viel Geld und die bringen das doch nie zur Bank, also her damit - werden es wohl keine Muslime sein.

Die Franzosen haben - ebenso wie viele andere Länder damals nach 1938 - FREIWILLIG Listen für die SS aufgestellt mit den Namen und Adressen aller Juden in ihrem Land, damit diese dann - oft genug mit freiwilligen Polizisten aus den jeweiligen Ländern - schön sortiert abtransportiert werden konnten.

Die Schweiz hat seinerzeit auch die Grenzen geschlossen für Juden und diese sogar an den Grenzen wieder zurückgeschickt in die Hände der bereits wartenden SS auf der anderen Seite, - wohl wissend was mit denen dann geschieht.

Es haben so viele Länder selbst Blut an den Händen, die sich nach 1945 schnell wegduckten und nur D die Schuld u.a. für die Judenvernichtung zuschoben. Vergessen wollend das diese Juden ja erst einmal seitens der anderen Regierungen gemeldet und ausgeliefert worden sind.

Da könte man ellenlang erzählen. Natürlich trägt aber D die Hauptschuld an allem Vorgefallenen. Keine Frage. Nur, - wie genau KONNTE D seinerzeit das überhaupt alles machen ?
EBEN, - weil die anderen regierungen einknickten oder wenigstens wegschauten.

Danach wollten aber alle Staaten von nichts mehr wissen. Aufarbeitung dort ? Niemals !

Spanien hatte seinen Fachisten Franco, Italien hatte seinen Faschisten VOR den Deutschen mit Mussolini ... USA hat noch heute den KuKlux Klan und das sind keine Menschenfreunde, auch nicht für Juden.
Heute aber wissen die von nix.
Nicht nur das, - die Hitleranhänger tummeln sich in Nordeuropa ebenso wie in Osteuropa ... Informiert euch mal besser ,,, da kann einem normalen Menschen bereits seit Jahren Angst und Bange werden.

Ja klar, wir sind ja die "Guten" mit den "westlichen Werten" .., welche überall auf der Welt verteidigt und implimentiert werden müssen. Ich könnte nur noch k..tzen

Und mit diesem "WIR waren das ja nicht ..." treiben in diesen Ländern wieder dieselben Leute wie damals ihr erneutes Unwesen.
Und alle schauen weg und amüsieren sich derweil bei Kriegsübungen oder im Kampf gegen Rußland. Immer schön ablenken.

Aber schlaft mal alle nett weiter und betreibt Bauchnabelschau.
Ringdherum brennt so langsam die Hütte, aber die deutschen Bürger pennen sich einen ab.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Danke und Chapeau claque Kleeblatt für deinen Beitrag. Allerdings darf man nicht vergessen, daß auch hier immer mehr dieser braunen Soße zunimmt. Ich bin gerade vor 2 Tagen aus einem Forum geflogen, weil ich dort vehement gegen diesen unsäglichen Rassismus und einer indirekten Verherrlichung unsäglicher Beiträge schrieb und darauf bin ich stolz das ich daraus flog.

Das hat auch nichts mit wachsender Zahl Bürger mit muslimischen Glaubens zu tun Lecarior, sondern schlicht mit Heilssuchen und Führungssuchen sowie dem Druck von oben nach unten und der wachsenden Dummheit und dem Versuch den Druck weiter zu geben an andere.
 
D

Don Vittorio

Gast
Das hat auch nichts mit wachsender Zahl Bürger mit muslimischen Glaubens zu tun Lecarior, sondern schlicht mit Heilssuchen und Führungssuchen sowie dem Druck von oben nach unten und der wachsenden Dummheit und dem Versuch den Druck weiter zu geben an andere.

Schon einmal in Vororten der großen Französischen Städte gewesen ?
Das ist Rechtsfreies Gebiet,da kommt keine Polizei mehr wenn Du Hilfe rufst.
Da ist das Französische Rechtssystem schon lange ausser Betrieb.

Diese Zustände lassen sich nicht mehr durch wegsehen ignorieren,da fehlt immer nur ein kleiner Funke und es explodiert gewaltig.
Dass solche Zustände den gelassensten Bürger auf die Palme bringen,das ist durchaus verständlich und wenn die etablierten Parteien da nur hilflos wegschauen,dann wird eben Marine Le Pen gewählt.Das ist sozusagen die Notwehr der Bürger,die die Schnauze voll haben.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
wie lange wird im ELO noch geduldet, dass hier werbung gemacht wird, für den islamophoben und rassistischen hetzer broder !?
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
nö, @fairina

ich setze doch auch nicht die israelis auf eine stufe mit dem ganzen judentum(was weiss ich denn von juden und deren geschichte?)

das gleichstellen von islam und islamismus und die behauptung, der islam würde ohne scharia und dschihad nicht funktionieren, ist ein affront gegen muslime und zwar gegen alle !

schreibe ich übrigens als protestant und ich habe auch keine absicht zu konvertieren !
 

AlfredTetzlaff

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Dezember 2011
Beiträge
161
Bewertungen
27
wie lange wird im ELO noch geduldet, dass hier werbung gemacht wird, für den islamophoben und rassistischen hetzer broder !?

Ein falsches Wort, ein falscher Satz schon ist man Islamophob oder ein rassistischen Hetzer :rolleyes:
Vielleicht sollte man sich mal mit den Meinungen anderer Leute Auseinandersetzen und versuchen zu reden und nicht gleich bestimmte Dinge zu unterstellen......
 

katja30031983

Elo-User*in
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
131
Bewertungen
27
Ausweis meinetwegen ok obwohl das Design wirklich fraglich erscheint- aber das mal wegdacht, ist schließlich bloß ein Dreieck - aaaaaber:



in der Jackentasche genügt auch - sonst sollten alle BürgerInnen auch ihren Personalausweis um den Hals tragen.

Und der Versuch für Abhilfe bei den Betroffenen löst noch lange nicht das Grundproblem, dass es immer mehr werden, wie es in dem Artikel heißt. Da wird hoffentlich auch dran gearbeitet.

Also man sollte schon aufpassen in Bezug auf die Geschichte. Wie menschlich eine Gesellschaft ist sieht man auch daran wie die finanziell und sozial schwächsten behandelt werden!

Das Kreuze in Berlin geklaut wurden von den Maueropfern sollte auch rigoros ohne toleranz bestraft werden. Habe ich aber erst jetzt erfahren obwohl ich auch täglich Nachrichten lese. :/

Zu dem Perso um den Hals wegen Notfällen: also ich habe eine bessere modische Lösung für mich gefunden. Habe mir um eine Kette die ich sowieso trage meinen kleinen USB Stick mit allen meinen Daten und medizinischen Unterlagen um den Hals gehängt :) könnte halt wirklich im Notfall selbst wenn es mir nicht mehr hilft, den Rettern helfen Angehörige zu kontaktieren. Und sieht modisch sogar noch nicht schlecht aus.

Personalausweis um den Hals hängen würde ich aber auch nicht :p
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Jeder offene oder versteckte Hinweis auf z. B. Obdachlosigkeit oder Glauben der von einer Behörde gefordert wird oder per Gesetz, ist eine Ausgrenzung und die Vorbereitung auf Schlimmeres. Wir haben seit dem Mittelalter nichts dazu gelernt und wenn das jetzt in Frankreich wieder aufleben gelassen wird, dann gute Nacht Marie.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
Ein falsches Wort, ein falscher Satz schon ist man Islamophob oder ein rassistischen Hetzer :rolleyes:
Vielleicht sollte man sich mal mit den Meinungen anderer Leute Auseinandersetzen und versuchen zu reden und nicht gleich bestimmte Dinge zu unterstellen......

ja, sicher, wie der herr b. der muslime mit terroristen gleichsetzt und wenn man israel kritisiert, ist man antisemit.

großartig, mit solchen leuten habe ich null und gar nix zu besprechen, oder soll ich mit fans von dem irsinnigen breivik(de winter, hirsi ali)mich hier noch auseinandersetzen ?

irgendwann ist das maß voll !
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.329
Bewertungen
35
Das würde nicht auf diese Seite passen, und womöglich Deine Auffassung übersteigen, und ich muss da auch auf Faiirina Rücksicht nehmen. Nur soviel LePen: französische Rechte, AFD: Deutsche Rechte. Das Thema aber ist, die Behandlung von Obdachlosen zu kritisieren, und nicht Verständnis zu versuchen. War selber obdachlos. Mein Hausstand passte in einen R4.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten