Auswanderung: Medizinische Hilfsmittel wie Elektromobil, Rollator usw. Transport ins Ausland. Wer trägt die Kosten ?

Jonny70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
229
Bewertungen
23
Guten Morgen

Ich werde im Frühjahr nach Spanien auswandern (wenn Corona keinen Strich durch die Rechnung macht). Durch meine Lungenkrankheit bin ich auf ein Elektromobil und Rollator (beides Eigentum der Krankenkasse) angewiesen. In Spanien geht es mir gesundheitlich viel besser, dennoch brauche ich das Elektromobil und den Rollator. Ich werde nur mit 2 Koffer auswandern, der Rest wird erstmal eingelagert.
Bleibe bei der Deutschen Krankenversicherung weiterhin versichert. Habe mit der Krankenkasse telefoniert. Die sagen das ich die Kosten für den Umzug des Elektromobil und Rollator selber bezahlen muss. Stimmt das ?

Vielen Dank.

Lg Jonny
 

franzi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.973
Bewertungen
1.656
Und wovon wirst du dann leben? ALG II-Bezug bei dauerhaftem Aufenthalt im Ausland ist nicht möglich.
Wie lange willst du dort bleiben?
Ist eine Rückkehr geplant?
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.576
Bewertungen
3.222
Kleine Anmerkung. Du weißt aber schon, dass Deine Deutsche KV nur noch das zahlt, das auch die Spanische Kasse zahlt. Da kann es durchaus Überraschungen geben.
 

FriedrichShulze

Neu hier...
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
244
Bewertungen
106
Bleibe bei der Deutschen Krankenversicherung weiterhin versichert. Habe mit der Krankenkasse telefoniert. Die sagen das ich die Kosten für den Umzug des Elektromobil und Rollator selber bezahlen muss. Stimmt das ?
Wieder ein Beispiel wo das Telefonieren wenig bringt.
Schriftlich nachweisbar beantragen das folgenden Kosten .... übernommen werden.
Dann müssen die richtig antworten. Und Du hast dann die entsprechenden Rechtsmittel offen.
(Falls es tatsächlich einen Anspruch darauf geben sollte. )
 

Karinik

Elo-User*in
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
156
Bewertungen
135
Medizinisch notwendig sind die Hilfsmittel. Die hast du ja bekommen. Die Verbringung/Lieferung an einen von dir bestimmten Ort (Urlaub, Auswanderung, Besuche usw) sind keine Leistungen der Krankenkassen. Mir geht es ja ähnlich. Ab 26 Grad aufwärts fühle ich mich erheblich wohler, meine Gehfähigkeit usw. ist besser. Aber Urlaub/Auswanderung auf Krankenschein gibt es nicht. Das ist Privatangelegenheit und somit selbst zu zahlen
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.011
Bewertungen
9.510
Es zwingt dich auch niemand zu antworten , wenn man zu dem Thema nichts hilfreiches beizutragen hat. Im Forum wären so 30% weniger Antworten. Das nur so am Rande.

Das Problem, welches du wahrscheinlich noch nicht erkannt hast, ist aber folgendes: wo sie recht hat, hat sie recht.

Und da sie recht hat, ist es sehr wohl hilfreich. Es ist nur nicht das, was du hören wolltest.
 

Jonny70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
229
Bewertungen
23
Ich habe gerade mit der Fluggesellschaft telefoniert. Ich darf das Elektromobil kostenlos mitnehmen. Danke allen die mir hilfreiche Tipps gegeben haben.
Lg Jonny
 
Oben Unten