Australien und der Versuch, das Verhalten von Sozialhilfeempfängern über ein bargeldloses Gängelband zu steuern (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

humble

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Februar 2014
Beiträge
1.017
Bewertungen
3.122
Mal schauen, wann der erste Politiker das auch in Deutschland fordert. Z.B. als Ersatz für Gutscheine bei Sanktionen:

Der in diesem Beitrag bereits angesprochene „neo-viktorianische“ Charakter des Programms wird deutlich, wenn man sich anschaut, was man von denen erwartet, die das Programm verlassen wollen, also wenn man die Sozialhilfe nicht mehr bargeldlos auf eine Karte bekommen möchte: »Sie müssen auf entwürdigende Weise beweisen, dass sie im umfassenden Sinnen aufrechte Bürger sind. Nicht die Regierung muss beweisen, dass sie eine Gefahr für sich oder die Menschen um sie herum sind. Sie müssen beweisen, dass sie es nicht sind«
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
514
Bewertungen
470
Das Thema hatten wir schon zweimal. Einfach mal suchen.

LG Mona Lisa
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
514
Bewertungen
470
Einfach Australien bei der Suche eingeben, da kommt zumindest ein Thread, der mit dem Gift.

LG Mona Lisa
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
455
Bewertungen
1.354
Es ist nicht der selbe Artikel, aber er bezieht sich auf den, den wir schon 2x hatten xD
 
Oben Unten