• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Australien: Asylanten bleiben draussen

Mitglied seit
14 Sep 2012
Beiträge
938
Gefällt mir
2
#1
Australiens Regierung schliesst die Grenzen für Asylsuchende.

Selbst in Australien anerkannte Asylsuchende sollen dort künftig nicht mehr leben - sondern in Papua-Neuguinea und auf Nauru, die dafür Millionen erhalten. So sieht die Flüchtlingspolitik von Australiens Premier Rudd aus. Das Ziel: Flüchtlinge sollen keine Gelegenheit mehr erhalten, australischen Boden zu betreten.
Australiens Flüchtlinge sollen woanders leben | tagesschau.de
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#2
wie viele afrikanische nußschalen werden denn(statistisch)an australiens küsten ausgemacht ?

aus asien dürften auch die wenigsten flüchtlinge-ohne flugzeug-asyl beantragen können.

ist wie mit den kanadiern und deren handvoll flüchtlinge. die machen sich einen schmalen fuß, weil deren länder/kontinente von den flüchtlingen gar nicht erreicht werden kann :icon_neutral:

d-land hat ja das gegenstück mit der "drittstaatenregelung". :icon_klatsch:
 

Minimina

Forumnutzer/in

Mitglied seit
9 Nov 2011
Beiträge
2.020
Gefällt mir
893
#3
Ach so, darf man das nicht sagen, daß die hellhäutigen Australier (nicht die Aborignies) überwiegend von nach Australien verbannten Schwerverbrechern aus England bestehen? Ist das nicht öffentlich zugängliche und anerkannte Geschichte?

Oder daß die Bewohner von Papua-Neuguinea dadurch wahrscheinlich über kurz oder lang keine Papua-Neuguinearianer mehr sein werden sondern ein buntes Völkergemisch?

Oder daß es Regierungsvereinbarunen gibt, die eben dies überhaupt ermöglichen?

LG MM
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#5
wie viele afrikanische nußschalen werden denn(statistisch)an australiens küsten ausgemacht ?

aus asien dürften auch die wenigsten flüchtlinge-ohne flugzeug-asyl beantragen können.

ist wie mit den kanadiern und deren handvoll flüchtlinge. die machen sich einen schmalen fuß, weil deren länder/kontinente von den flüchtlingen gar nicht erreicht werden kann :icon_neutral:

d-land hat ja das gegenstück mit der "drittstaatenregelung". :icon_klatsch:
Irrtum.
Die Flüchtlinge kommen natürlich nicht aus Afrika,ein wenig Geografiekenntnisse sollten da helfen zu verstehen weshalb das so ist..
Sie kommen aus Malaysia,Sri Lanka,Indonesien,Iran und dem Irak.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#6
Sie kommen aus Malaysia,Sri Lanka,Indonesien,Iran und dem Irak.
na klar. dann kommen da die massen her per nußschale. :cool:

die australier sollten es bei thema "flüchtlinge" mit dieter nuhr halten.
das wären die letzten, von denen ich mir was von dem thema erhoffe :icon_neutral:

zusammen mit den "integrationsexperten" aus kanada :icon_neutral:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#7
na klar. dann kommen da die massen her per nußschale. :cool:

die australier sollten es bei thema "flüchtlinge" mit dieter nuhr halten.
das wären die letzten, von denen ich mir was von dem thema erhoffe :icon_neutral:

zusammen mit den "integrationsexperten" aus kanada :icon_neutral:
Schau mal auf Google Earth wie weit Afrika von Australien entfernt ist und dagegen Indonesien.

Immer mehr Asylsuchende versuchen, von Indonesien oder Malaysia aus in oft klapprigen Booten Australien zu erreichen. Sie riskieren dabei ihr Leben, zahlreiche Menschen fanden in den vergangenen Jahren den Tod.

Im laufenden Jahr schafften es bislang rund 15'700 Bootsflüchtlinge nach Australien. Für die Labor-Partei von Regierungschef Rudd ist die wachsende Zahl der Flüchtlinge ein politisches Problem. Vor den Wahlen liegt sie in Umfragen zurück.
Australien verbannt Flüchtlinge nach Papua-Neuguinea - News Ausland: Asien & Ozeanien - tagesanzeiger.ch
 
Oben Unten