Aussteuerung / Nahtlosigkeit / Verfügbarkeit. Was soll ich tun ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Genug

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
3
Bewertungen
3
Vielleicht kann mir hier jemand meine Fragen beantworten.

Hier eine kurze Zusammenfassung meiner Lebensumstände.

Seit 07.11.2017 wegen schweren Depressionen und Burnout krank geschrieben.
Wegen meiner Krankheit gekündigt worden.
Reha wegen Depressionen 26.03.2019 - 28.05.2019.
AU entlassen worden. Weiterhin krank geschrieben bis zum Abklingen der depressiven Symptomatik.
Keine genaue Prognose über den zeitlichen Verlauf (unter oder über 6 Monate).
Wenn wieder Gesund dann 6std und mehr einsetzbar mit Leistungseinschränkungen.
Von der Krankenkasse ausgesteuert am 29.05.2019.
Arbeitslos gemeldet am 29.05.2019. Überprüfung der Nahtlosigkeit durch AfA.
Erst nach 2 Monate ALG1 bekommen. Vorläufiger Bewilligungsbescheid mit Hinweis auf Rückzahlung.
Am 06.08.2019 Bescheid durch den ÄD der AfA mit dem Ergebnis das ich die Voraussetzungen zur Anwendung der Nahtlosigkeit nicht erfülle.
AfA sagt mir steht ohne Nahtlosigkeit kein ALG1 zu.
Afa setzt mich unter Druck und will das ich mindestens 15 std arbeite sonst bekomme ich kein ALG1. Obwohl ich noch krank geschrieben bin.
Jetzt soll ich bis zum 20.09.2019 einen Antrag auf Verfügbarkeit einreichen sonst gibt es kein Geld mehr.
Bin noch krank geschrieben und werde es auch noch länger sein.
Weiß auch noch nicht wie lange es noch dauert.
Im Augenblick ist es eher wieder schlechter geworden.

Was soll ich jetzt machen?
Bin ja eigentlich voll Verfügbar wenn ich wieder gesund bin aber im Augenblick noch krank (zeitlich noch nicht absehbar).

Wie fülle ich den Antrag auf Verfügbarkeit aus?
Bin ja arbeitsfähig wenn ich wieder Gesund bin aber noch krank geschrieben.

Muss die AfA trotzdem Alg1 zahlen auch wenn ich noch krank geschrieben bin oder können sie mir das Alg1 streichen?

Soll ich selber EM Rente beantragen oder warten bis ich wieder Gesund bin und arbeiten kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.890
Bewertungen
20.692

Moderationshinweis...

Bitte arbeite ein paar Absätze ein und überlege dir noch eine aussagekräftige Überschrift, am besten verbunden mit einer Frage. Ich verweise dazu auf Forenregel 11 , welche du erst gestern akzeptiert hast. Du kannst deinen Beitrag noch eine Stunde lang bearbeiten.



 

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
1.023
Bewertungen
4.891
Hallo Genug, :welcome:
Schade das mir keiner Antwortet.
Hab ich was falsch gemacht?
Du bekommst bestimmt bald Antworten,du hast nichts falsch gemacht,aber wir machen das ja alle Ehrenamtlich und wir sind selber auch nicht alle so gesund und nicht immer im Forum.

Ich selber bin bei dir im Thema ein weinig überfordert,ich hatte mir da gestern schon Gedanken drüber gemacht,ich möchte dir auch nichts verkehrtes Antworten.

Vielleicht liest du dich hier in dem Thema Aussteuerung noch ein wenig ein,da wurde schon ganz viel, zu geschrieben.

Hast du dich, mit deinem Restleistungsvermögen der Vermittlung zur Verfügung gestellt? Aber für Vollzeit wie du vorher auch gearbeitet hast ?

Wie fülle ich den Antrag auf Verfügbarkeit aus?
Den Antrag kenne ich selber gar nicht.

Es grüßt Antik 63
 

Genug

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
3
Bewertungen
3
Vielen lieben Dank. Hatte schon gedacht es liegt an mir.
Werde eure Ratschläge befolgen und mich in Geduld üben.
Sorry gerate immer so schnell in Panik und bin dann völlig kaputt.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.961
Bewertungen
8.837
Jetzt soll ich bis zum 20.09.2019 einen Antrag auf Verfügbarkeit einreichen sonst gibt es kein Geld mehr.
Ich hab davon noch nie gehört. Hast du das schriftlich, oder wurde dir erklärt, was das sein soll?

Hast du dich, mit deinem Restleistungsvermögen der Vermittlung zur Verfügung gestellt? Aber für Vollzeit wie du vorher auch gearbeitet hast ?
Muss man das wirklich so machen, auch wenn man schwerkrank ist? Wenn ja wie lange?
Wäre ich schwer depressiv, würde ich damit gar nicht mehr klar kommen.
Darüber müsste ich dann unbedingt mit dem Arzt reden.

@Genug:
Wäre das schlimm für dich, eine Rente zu beantragen? Da würde die Erwerbsfähigkeit geprüft.
Hat sich die Klinik dazu irgendwie geäußert, wie lange sie dich AU sieht?
Und hast du bei dir daheim (also im realen, nicht im virtuellen Leben) jemand, der dir mit den Ämterkram helfen könnte?
Jemanden, der mit zum Amt gehen könnte?

Grundsätzlich kann man sich immer wieder krank schreiben lassen. Das entscheidet der Arzt.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.961
Bewertungen
8.837
Das ist nur fiktiv damit du überhaupt einen Anspruch hast.
Und was bedeutet das in der Praxis für den Leistungsbezieher?
Heißt das: ÄD "schreibt gesund", damit Leistungsanspruch besteht, aber keinerlei Bewerbungspflicht darf auferlegt werden und die Verfügbarkeit steht nur wegen Leistungsanspruch auf dem Papier?
Es gibt doch da auch die Fälle, wo der ÄD erstmal weiterhin krank schreibt und Leistungsbezug besteht.
Gäbe es ein Kopfrauchsmiley, wäre das jetzt hier.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.106
Bewertungen
19.012
Es gibt doch da auch die Fälle, wo der ÄD erstmal weiterhin krank schreibt und Leistungsbezug besteht.
Der ÄD schreibt niemanden krank. Das obliegt einzig deinen dich behandelnden Ärzten.

Heißt das: ÄD "schreibt gesund", damit Leistungsanspruch besteht, aber keinerlei Bewerbungspflicht darf auferlegt werden und die Verfügbarkeit steht nur wegen Leistungsanspruch auf dem Papier?
Der ÄD stellt dein Restleistungsvermögen fest mit dem du dann fiktiv der Vermittlung zur Verfügung stehst. Hierbei muss das Leistungsvermögen prognostisch unter 15/Stunden die Woche für mehr als 6 Monate liegen. Theoretisch könnte dich die AFA dann unter 3 Stunden am Tag vermitteln aber mir ist kein Fall bekannt wo dies passiert wäre. Schon alleine deshalb weil es solche Jobs die auch noch leidensgerecht sind nicht gibt.

Durch das Nahtlosigkeits-Arbeitslosengeld wird quasi fiktiv unterstellt, dass die objektive Verfügbarkeit – also die Arbeitsfähigkeit – gegeben ist. Das heißt, dass für den Anspruch auf das Arbeitslosengeld auch alle weiteren Voraussetzungen für diese Leistungen vorliegen müssen. Insbesondere müssen die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein und der Betroffene muss sich grundsätzlich persönlich arbeitslos melden. Die mehr als sechsmonatige Leistungsminderung ist ab dem Tag zu prognostizieren, an dem der Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt wird.

Durch die Nahtlosigkeitsregelung des § 145 SGB III muss das Arbeitslosengeld trotz fehlender Verfügbarkeit geleistet werden, wenn ein Versicherter nur deshalb nicht arbeitslos ist, weil die Leistungsfähigkeit voraussichtlich mehr als sechs Monate gemindert ist und deshalb keine Beschäftigung mit mindestens 15 Stunden/Woche ausgeübt werden kann. Die mehr als sechsmonatige Leistungsminderung ist ab dem Tag zu prognostizieren, an dem der Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt wird.

Es erhalten auch Personen Arbeitslosengeld, die nach Ablauf von 78 Wochen kein Krankengeld mehr von ihrer Krankenkasse erhalten (Aussteuerung), jedoch immer noch arbeitsunfähig sind. Voraussetzung für die Zahlung des Arbeitslosengeldes ist, dass sie noch (andere) Tätigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt von mindestens 15 Stunden ausüben können (Restleistungsvermögen).
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.160
Bewertungen
28.599
Voraussetzung für die Zahlung des Arbeitslosengeldes ist, dass sie noch (andere) Tätigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt von mindestens 15 Stunden ausüben können (Restleistungsvermögen).
Ist das wirklich Voraussetzung? Wer das nicht erfüllen kann wird doc erstmal aufgefordert, Reha oder Rente zu beantragen und bis dahin hat die AfA trozdem zu leisten.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.106
Bewertungen
19.012
Ist das wirklich Voraussetzung? Wer das nicht erfüllen kann wird doc erstmal aufgefordert, Reha oder Rente zu beantragen und bis dahin hat die AfA trozdem zu leisten.
Das ist missverständlich. Da hast du Recht. Gemeint war damit das Restleistungsvermögen das du leider beim Zitat weggelassen hast.

Erst kommt die Begutachtung durch den ÄD. Sagt der man ist voll über 6 Stunden Leistungsfähigkeit dann ist es gem. § 145 Abs.1 Satz 1 SGB III keine Nahtlosigkeit weil man mehr als 15 Stunden wöchentlich eine Beschäftigung ausüben kann. Wenn keine Leistungsminderung vorliegt, liegt auch keine Veranlassung der AFA zur Antragstellung auf eine Reha aufzufordern vor.
(1) 1Anspruch auf Arbeitslosengeld hat auch eine Person, die allein deshalb nicht arbeitslos ist, weil sie wegen einer mehr als sechsmonatigen Minderung ihrer Leistungsfähigkeit versicherungspflichtige, mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigungen nicht unter den Bedingungen ausüben kann, die auf dem für sie in Betracht kommenden Arbeitsmarkt ohne Berücksichtigung der Minderung der Leistungsfähigkeit üblich sind, wenn eine verminderte Erwerbsfähigkeit im Sinne der gesetzlichen Rentenversicherung nicht festgestellt worden ist.

Erst wenn eine Leistungsfähigkeit unter 15 Stunden/Woche vorliegt und auch nicht durch die Rentenversicherung festgestellt ist greift Abs.1 Satz 2 und Abs. 2:
2Die Feststellung, ob eine verminderte Erwerbsfähigkeit vorliegt, trifft der zuständige Träger der gesetzlichen Rentenversicherung.
…..
(2) 1Die Agentur für Arbeit hat die leistungsgeminderte Person unverzüglich aufzufordern, innerhalb eines Monats einen Antrag auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder zur Teilhabe am Arbeitsleben zu stellen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten