• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ausstellungsgebühr für MEB-Bescheinigung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ferry

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Okt 2006
Beiträge
112
Gefällt mir
2
#1
Hallo
muss die ARGE diese Kosten (gegen Quittung des bescheinigenden Arztes) erstatten?
 

neuling08

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
388
Gefällt mir
2
#2
hallo

ob sie das müssen kann ich dir nicht sagen aber ich habe es mehrmals beantragt (formlos)und immer auch erstattet bekommen ohne Probleme

LG neuling
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.084
Gefällt mir
1.854
#3
Ferry, da wirst du auf den Kosten sitzen bleiben! Aber warum hast du den Arzt nicht gebeten ein paar warme Worte auf ein Rezept zu schreiben? Da hätte sich die Arge auch zufrieden geben müssen und du hättest keine Attestgebühren zahlen müssen.
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#4
Wenn ARGE diese Bescheinigung verlangt, hat sie auch dafür zu bezahlen. Erst wenn die Kostenfrage geklärt ist, kann die Bescheinigung beschafft werden. Wer die Musik bestellt, der zahlt.

Für dich wahrscheinlich zu spät.
 

neuling08

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
388
Gefällt mir
2
#5
ich habe die kosten auch erst im nach hinein beantragt.

Habe die Bescheinigungen zusammen mit der Rechnung vom Arzt eingereicht und dann anstandslos erstattet bekommen.

Versuchen würd ich es auf jeden fall mehr wie ablehnen können die das beim amt doch nicht

Lg neuling
 
E

ExitUser

Gast
#6
Es ist zwar immer besser, einen Antrag vorher zu stellen, aber bei Sozialleistungen gilt nunmal die Kostenfreiheit.
Dazu zählen die Attestgebühren.
S. § 64 Abs. 2 Satz 1 SGB X

Auch:
- Gutachten über den Verkehrswert Ihres Hauses oder Grundstücks (BA 12.42) bzw. alle Gutachten über Vermögenswerte, deren Einsatz die Behörde verlangt (BVerwG - NVwZ 87,1070 f.).
- Sammelausdrucke von Kontoauszügen, die verlangt werden,
- Kopien, die verlangt werden,
- Kosten für geforderte Bewerbungen (Formulierung in der EGV beachten).
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten