Ausstehende Zahlung, Inkasso erwartet kann ich vorher etwas tun ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Manu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Februar 2007
Beiträge
37
Bewertungen
0
Hallo zu später stunde !

Letzten Monat is es uns leider passiert, das die Lastschrift eines Drogeriemarktes nicht eingelöst werden konnte.

Dsa ist nun einige wochen her und bisher ist noch nichts angekommen.

Ich schätze mal, da wird dann nun in nächster Zeit ein brief eines Inkasso-Unternehmens ins Haus flattern.

Ich würde ja gerne den Betrag jetzt so bezahlen um um die horrenden Gebühren herumzu kommen, aber ich weiss nicht die Bankverbindung und wie ich dort als Privatkunde eine Rechnung begleichen kann.

Wenn mir jemand einen Rat hätte ?
Ich wäre Ecuh dankbar !

Viele Grüsse
Manu
 

Richardsch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2007
Beiträge
1.462
Bewertungen
0
Hallo Manu,

vielleicht liegt es an der späten Stunde aber so recht verstehe ich dein Posting nicht :)

In welcher Drogerie hast du was gekauft? Online? Dann steht im Allgemeinen die Bankverbindung im Impressum. Wenn nicht, kann man kurz mal anrufen und die Daten erfragen.

Du schreibst, es ist ein paar Wochen her, dass die Lastschrift nicht eingelöst wurde. In der Regel bekommt man dann vom Lieferanten eine Mitteilung (Mahnung), das der Betrag nicht abgebucht werden konnte und es kommen gleich ein paar Euro Mahngebühr dazu. Meistens jedenfalls.

Erst wenn du auf Mahnungen nicht reagierst, kannst du mit einem Inkasso-Brief rechnen.

Ich würde dir empfehlen, gleich ob du nun schon Mahnungen bekommen hast oder nicht, dich mit der Drogerie in Verbindung zu setzen und wenn du die Summe nicht aufeinmal zahlen kannst, dann ein Ratenangebot machst, das du dann aber auch einhalten musst. Wenn du schon eine EV hast, ist dies besonders wichtig!!!

Gruß Richard
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ich schätze mal, Du hast per EC-Karte bezahlt und es war kein Online-Einkauf?

Ist mir auch einmal passiert. Ich wurde angeschrieben und mir wurde die Möglichkeit gegeben, nachzuzahlen. Ob ich die Mitteilung nun von einem Inkassounternehmen oder von dem vermeintlich "Geprellten" selbst erhalten hatte, weiß ich nicht mehr, es ist zu lange her.

Ich kann mich nur daran erinnern, dass es "harmlos" war.
 

RobertKS

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juni 2005
Beiträge
378
Bewertungen
1
Hallo manu,

zunächst mal: Willkommen im Forum, und viel Spaß.

Versuch einfach über eine Filiale des Drogeriemarktes dessen Bankverbindung zu bekommen, und begleiche unter Angabe deiner Kundennummer und des Bestelldatums (beides im Verwendungszweck) die Rechnung.Solltest Du die Ware schon haben, müßtest Du auch eine Rechnungsnummer haben.Dann diese auch angeben.

Sollte Ware nicht da sein, Du keine Kundennummer haben, oder irgendwelche relevante Daten, dann versuchen, über eine Filiale in deiner Nähe, die Telefonnummer der Hauptgeschäftsstelle bzw. der Buchhaltung zu bekommen, und da anrufen, evtl. besteht ja die Möglichkeit das eine erneute Abbuchung versucht wird.

Gruß Robert :wink:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Auf der Rücklastschrift steht die Bankverbindung - notfalls deine Bank fragen !
Die Summe plus 4 € an die Drogerie überweisen

lg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten