Ausschulung bei Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem. § 16...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Aalmudder

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dezember 2011
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo,

ich sollte an einer Eignungsfeststellung für eine geförderte Umschulung teilnehmen. Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem. § 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 45 Abs. 1 SGB III: hier AVGS-MAT.

Hierzu bin ich am ersten Tag der Maßnahme auch erschienen. Dort wurde Fahrgeld ausgezahlt in bar. Ich habe mir nach Feierabend gleich eine Monatfahrkarte davon gekauft. Abends war ich beim Sport und bin dort wegen einer aufkommenden Erkältung mit Herzrasen zusammengebrochen, so dass ein Notarzt kommen musste. Ich war darauf hin krankgeschrieben und habe mir anschließend noch einen schlimmen Magendarmvirus eingefangen, so dass ich leider für die volle Maßnahmedauer krankgeschrieben war. Das ist für mich sehr ärgerlich, da ich die Umschulung eigentlich auch machen wollte, aber ist jetzt halt so passiert.

Ich habe jetzt einen Ausschulungsbescheid erhalten.

Darin heißt es, ich sei zum Maßnahmebeginn nicht erschienen, war aber am ersten Tag definitiv und nachweislich da, auch dem Jobcenter ist dies bekannt. Erst ab dem zweiten Tag habe ich gefehlt.

Weiter heißt es darin:

"Da Sie die o. g. Leistungsvoraussetzungen nicht mehr erfüllen, werden die Leistungen zur Förderung der Teilnahme gem. § 48 Abs. 1 S. 1 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch (GB X) zum xx.xx.xxxx (Maßnahmebeginn) eingestellt. Leistungen stehen Ihnen nur bis zum letzten tatsächlichen Teilnahmetag zu. Ob und inwieweit der Verwaltungsakt auch mit Wikrung für die Vergangenheit zurückgenommen werden muss, wird noch geprüft. Ein Erstattungsbescheid über zu viel erhaltene Leistungen wird ggf. übersandt."

Ist es ratsam hiergegen einen Widerspruch zu schreiben, um die Fahrkosten (für die ich ja tatsächlich eine Monatskarte gekauft habe) nicht zurückerstatten zu müssen, da ich ja auch entgegen der Aufführung in diesem Bescheid zum Maßnahmebeginn erschienen bin? Können weitere Nachteile für mich dadurch entstehen? Wie sollte ich den Bescheid formulieren?

Grüße
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
AW: Ausschulung bei Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem. § 16.

Bekommst du ALG I oder II?
Hast du Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für die Zeit? Und wenn ja wem hast du die geschickt?
Hast du die Monatskarte aufgehoben?
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
AW: Ausschulung bei Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem. § 16.

Völlig harmlos das Schreiben; steht eigentlich alles selbsterklärend im Bescheid: Leistungen werden für die Zukunft aufgehoben. Das Fahrgeld wirst du womöglich zurückerstatten müssen ... Einfach warten was passiert und :icon_pause: trinken :cool:
Rückwirkend kann halt nur die Bewilligung der Fahrkosten aufgehoben werden, mehr nicht.
 

Aalmudder

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dezember 2011
Beiträge
12
Bewertungen
0
AW: Ausschulung bei Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem. § 16.

Atteste habe ich lückenlos eingereicht. Direkt an den Maßnahmeträger, wie vereinbart. Liegt auch dem Jobcenter mittlerweile vor. Monatskarte habe ich leider nicht mehr. Bekomme ALG II.

Fahrtkosten wären aber 56,40 Euro. Ne Menge Kies, wenn ich die zurückzahlen müsste, zumal ich ja tatsächlich ne Karte davon gekauft habe, das ist ja das Ärgerliche. :/
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten