• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Auskunftsersuchen Unterhalt 1605BGB

jenser21

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2013
Beiträge
65
Bewertungen
2
Hallo, ich hoffe das ich meine frage in der richtigen Kategorie stelle?!
Es geht um folgendes :
Ich habe ein Kind aus einer nicht Ehelichen Bez. das Kind ist 8 Jahre alt die Mutter von Ihr bekommt Zuschuss vom Jobcenter.
Habe jetzt mal ein schreiben bekommen das ich nach Paragraph 1605 BGB Auskunft über meine Ein.- Auskünfte geben soll.
Den ähnlichen Brief habe ich schon vor ca. 2 Jahren erhalten da konnte ich dem Amt aber noch meinen vor kurzem erstellten Titel als Kopie schicken. Jetzt soll wohl neu geprüft werden.
Was ich nicht ganz verstanden habe ist jetzt das der Bedarf der errechnet wurde in den 2 Jahren um fast 140€ gestiegen ist die freundliche Dame am Telefon wollte mir aber diesbezüglich keine Auskunft aus Datenschutzrechtlichen Gründen mitteilen.
Ich warte jetzt seit einigen Tagen auf einen Rückruf von der Abteilung Unterhalt.
Kann ich bzw. darf ich von denen die Berechnung fordern warum innerhalb von 2 Jahren der Betrag um 140€ gestiegen ist?? Es ist ja nicht meine BG aber ich denke mal als Unterhaltszahlender müsste ich ja Einblick bekommen wie die Damen und Herren es bis dato berechnet haben oder sehe ich das falsch???
Auskunft über mein Einkommen muss ich geben das weiß ich.
Warum muss ich aber meine Frau (verheiratet 1 Kind mit ihr) mit angeben wenn ich doch sowieso nichts absetzen kann?? Im Gegenteil Sie bezieht nur Alg1 durch eine Umschulung. Evtl. hat ja jemand Erfahrung damit Google konnte mir nicht wirklich helfen.
Vielen Dank
 
E

ExitUser

Gast
Deine Ehefrau ist dir zu Unterhalt verpflichtet, so sie leistungsfähig ist. Somit wären bei dir u.U. Gelder frei, die dann zum Unterhalt deines Kindes herangezogen würden.
Scheint bei euch jedoch abwegig.
 

jenser21

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2013
Beiträge
65
Bewertungen
2
Ok danke, das ist ja schon mal eine Antwort!
Kannst Du mir noch evtl. sagen wie es ausschaut ob ich evtl. an die Berechnung ran komme bzgl. Ihrer angeblichen Zahlungen durch das Jobcenter?! Ich muss ja eigentlich auch wenn ich nicht in der BG bin die Zahlungen prüfen können oder können die das ablehnen wegen Datenschutz??!
 
Oben Unten