Auskunft nach §34 BDSG an alle ZAFs?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Unspoken

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
87
Bewertungen
47
1. Kann ich wie auch bei der Schufa nach diesem Gesetzt von ZAFs Auskunft verlangen über:

- welche Daten von mir gespeichert sind
- woher die Daten stammen
- wem die Daten übermittelt wurden
?

1.a Nehme ich die Begründung §19 BDSG mit rein?

Dann würde ich nämlich gerne zum Jahresende einen Rundumschlag machen an alle ZAFs mir denen ich zu schon zu tun hatte.

2. Ist es zulässig, im selben Schreiben die Löschung sämtlicher Daten zu verlangen?

2.a Mit welchem Gesetzt begründe ich das?
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
Ich hab das schonmal gemacht, aber zur vorsorge auch die Zafs damit beglückt mit denen ich noch nicht zu tun hatte, als Radius hab ich 50Km genommen.

Es haben auch bis auf 3 alle geantwortet, die 3 waren die die noch nie mit mir zu tun hatten, aber auch die haben nach meiner anmahnung geantwortet.

Du kannst noch dazu nehmen
- an wen wurden Daten übermittelt und zu welchem Zweck?

Wenn du noch Leistung nach SBG II oder SGB III beziehst könnte dir das zum nachteil ausgelegt werden wenn eine der Zafen petzt.

Hab hier mal ein Muster wie das aussehn könnte, ist allerdings schon etwas älter, daher kann es sein das die §§ nicht mehr aktuell sind besonders im hinblick auf DSGVO
Widerruf der Genehmigung zur Speicherung meiner Daten


Sehr geehrte Damen und Herren,


Folgende Aufforderungen gemäß Bundesdatenschutzgesetz betreffen
sämtliche über meine Person gespeicherten Daten, die Sie anhand dieser
Adressen identifizieren können:


(bei snail-mail spam deine postadresse(n) eintragen,
bei email spam deine email adresse(n), bei sms-spam deine handy-nummer... usw.)


Gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) fordere ich Sie auf:

1. Sie haben mir gegenüber unverzüglich offenzulegen, welche Daten außer
den oben aufgeführten Adressen Sie über meine durch diesen Namen/diese
Adressen identifizierte Person gespeichert haben, und aus welchen
Quellen sämtliche mich betreffenden Daten stammen.
§ 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4, § 34 Abs. 1-3 BDSG

2. Sie haben den Verwendungszweck sämtlicher mich betreffenden Daten ebenfalls
unverzüglich mir gegenüber offenzulegen.
§ 34 Abs. 1, § 43 Abs. 3 BDSG

3. Sie haben sämtliche meine Person/meine Adressen betreffenden Daten
unverzüglich zu sperren und mir diese Sperrung zu bestätigen.
§ 28 Abs. 4, § 30 Abs. 3, § 43 Abs. 3, ferner § 4 Abs. 1 BDSG

4. Ich untersage Ihnen jedwede zukünftige Speicherung meine Person bzw.
meine Adressen betreffenden Daten ohne meine vorherige ausdrückliche
schriftliche Genehmigung.
§ 28 Abs. 4, § 4 Abs. 1,2 BDSG

5. Ich untersage Ihnen die übermittlung dieser Daten an Dritte. Für
bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich eine unverzügliche
Sperrung.
§ 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4 BDSG

6. Ich setze Ihnen zur Erfüllung dieser Forderung eine Frist von zwei
Wochen beginnend mit dem Datum dieses Schreibens.

7. Für die aus diesem Schreiben resultierende, selbstverständlich
ausdrücklich erwünschte Kommunikation benutzen Sie bitte ausschließlich
meine Adresse <deine Adresse>(siehe oben).

(Optionale Zusatzkeule, nur in ganz hartnäckigen Fällen nötig
Bitte haben Sie Verständnis dafür daß ich, sollten Sie dieses Schreiben
ignorieren, mich gezwungen sehe, den zuständigen
Landesdatenschutzbeauftragten zu informieren. Weitere rechtliche Schritte
behalte ich mir vor.

Der § 19 BDSG ist für die Zafen nicht relevant, hier noch eine recht informative seite dazu:
https://www.bussgeldkatalog.org/34-...srecht_gegenueber_nicht-oeffentlichen_stellen
 
Zuletzt bearbeitet:

Unspoken

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
87
Bewertungen
47
Was haben ZAFs eigentlich mit der Schufa zu tun?
Fast nichts. Vor Jahren war das groß in den Medien, dass Schufa und ähnliche Institute einmal im Jahr unentgeltlich ausführlich Auskunft geben müssen. Diese Auskunft habe ich dann angefordert.

Und mir kam eben in den Sinn, dass man das auch mal bei den ZAFs machen könnte, um für die Zukunft nicht so beliebt zu sein, wenn ein VV kommt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten