Auskunft der Teamleitung zu meinem Profiling. Eure Meinung.

Privatier

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 August 2017
Beiträge
24
Bewertungen
0
Aktuell läuft eine Klage gegen einen bereits abgelaufenen EGV-VA.
Mir wurde jetzt wieder der gleiche 08/15 EGV-Vorschlag gesendet.

Ich habe nun meiner SB einen Brief geschickt, mit der Bitte Profiling, Eingliederungskonzept, Eingliederungsstrategie und Integrationsfahrplan an mich schriftlich zuzuschicken.

Ich habe folgendes erhalten:
-Auskunft von der Teamleitung
-Profiling
-Stärkenanalyse.

Ist hier in euren Augen etwas vorhanden, was mir bei der EGV-Vehandlung, Klage gegen EGV-VA dienlich sein könnte?

Mir wird ja im Wesentlichen geschrieben, das alles ausschließlich mündlich erörtert werden muss. Und dass seit über einem Jahr keine Treffen stattfanden. Und keine konkrete Prozessbeschreibung möglich ist.
 

Anhänge

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.576
Bewertungen
2.529
Mir wird ja im Wesentlichen geschrieben, das alles ausschließlich mündlich erörtert werden muss. Und dass seit über einem Jahr keine Treffen stattfanden. Und keine konkrete Prozessbeschreibung möglich ist.
@ Privatier,

du hast tatsächlich seit über einem Jahr keinen Meldetermin mehr in deinem JC gehabt? Das ist schon erstaunlich.

In diesem Schreiben von JC sehe ich nichts, was dir dienlich sein könnte. Ich sehe mehr Dinge, die dir schaden könnten. Aus diesem Schreiben geht hervor, dass du aus Sicht von SB nicht bereit bist, mit dem JC zusammenzuarbeiten und daher auch kein passendes Profiling möglich ist. Wie würdest du diesen Punkt vor dem SG erklären?
 

Privatier

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 August 2017
Beiträge
24
Bewertungen
0
ich hatte in dem vergangenen Jahr 3 Meldetermine, die ich begründet nicht wahrgenommen habe.
Für ein Meldetermin davon gab es eine Sanktion.

Bei den Meldeterminen von vor einem Jahr wollte man mir im Wesentlichen ein Bewerbungstraining andrehen. Ich verwies sie darauf mir zu begründen, warum gerade ein Bewerbungstraining bei mir nötig ist. Dann kam nichts mehr. Ansonsten hatten wir ein Disput über die Übergabe sämtlicher Anschreiben und Bewerbungsunterlagen, die ich wegen Datenschutz verweigert habe.

Insgesamt bin ich von meiner Sachbearbeiterin nicht gerade begeistert, allerdings geht es hier augenscheinlich vielen ähnlich.
 

Fairy11

Elo-User*in
Mitglied seit
7 März 2017
Beiträge
89
Bewertungen
41
Hi! Zuerst möchte ich gern darauf hinweisen, dass ich kein Experte bin. Im Folgenden drücke ich also nur meine persönliche Meinung aus.

Auf Seite 1 lese ich, dass du definitiv Fragen beantwortet hast, halt eben nur nicht alle. Dein Verhalten wird als fehlende Gesprächsbereitschaft gewertet, ohne dass dabei auf die unbeantworteten Fragen näher eingegangen wurde. Ich empfinde das schon als Punkt zu deinen Gunsten, denn es bleibt ja völlig unklar, ob die betreffenden Fragen überhaupt zulässig und für den Eingliederungsprozess in Arbeit relevant gewesen sind.

Laut Seite 4 hast du darüber hinaus sehr wohl Interesse am Dialog gezeigt, indem du sogar mehrfach um konkrete Informationen zu rechtlichen Bestimmungen etc. gebeten hast. Leider scheint dein Gegenüber jedoch nicht in der Lage oder nicht Willens gewesen zu sein, seiner Beratungspflicht nachzukommen, dich anhand deines individuellen Beratungsbedarfs gut aufzuklären und eure Kommunikation somit lebendig und zielführend zu gestalten.

Obwohl laut Seite 2 angeblich keine sinnvolle Unterstützungsstrategie mit dir erarbeitet werden konnte, wird auf Seite 3 ganz unten im kleingeschriebenen Text eindeutig die Erforderlichkeit einer FBW im PR/Öffentlichkeitsbereich aufgezeigt. FBW scheint hierbei die Abkürzung für „Förderung der beruflichen Weiterbildung“ zu sein. Für mich klingt das nun durchaus nach einem Plan, jedoch nicht nach dem dir angebotenen Bewerbungstraining.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
1.776
Bewertungen
829
Ist hier in euren Augen etwas vorhanden, was mir bei der EGV-Vehandlung, Klage gegen EGV-VA dienlich sein könnte
Eigentlich finde ich es viel einfacher, direkt mit vorliegendem EGV-Vorschlag zu verhandeln, als mit solchen Auskünften - sogar erheblich einfacher.

Die schreiben doch immer das selbe falsche Zeug rein. Einfach ein paar EGV Themen durchlesen, um bei einem Termin Punkte für die Verhandlung zu haben.

Hast du erstmal eine EGV zur Prüfung oder EGV-VA zu Hause, wird es zusammen mit dem Forum nochmal einfacher.
 
Oben Unten