• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ausgesteuert,ALG1 abgelehnt,med.Guachten nach Papierlage TOP, H4 psychisch am Ende? Was mach ich am besten?

Machts Sinn

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Okt 2010
Beiträge
1.846
Gefällt mir
995
.
Hallo pbsuu,

du hast am 09.11.2018 geschrieben, dass dein Anwalt
an das Krankengeld und die DAK nicht so recht ran wollte.
Frage ihn mal, ob er bereit ist, diesen Text – ohne Kosten
bzw. Kostenrisiko für dich – bei der DAK einzureichen:



Und saurbier,

päpstlicher als der Papst muss es auch wieder nicht sein.

Schönen Gruß
Machts Sinn
.
 

pbsuu

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Mrz 2018
Beiträge
37
Gefällt mir
8
Danke, Machts Sinn!! Ich werde das morgen abchecken. Many thanx
 

Machts Sinn

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Okt 2010
Beiträge
1.846
Gefällt mir
995

pbsuu

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Mrz 2018
Beiträge
37
Gefällt mir
8
Mein Anwalt wird die Sache übernehmen und an die DAk senden. Er finanziert sich über den Beratungskostenzuschuß. Weiterhin hat er mitgeteilt, dass mein Gerichtstermin in Sachen Widerruf Ablehnung ALG1 nach Aussteuerung 1-2 Jahre dauernd wird. Ich gehe mal davon aus, dass eine mögliche zwischenzeitlich Verrentung keinen Einfluß darauf hat. Heute konnte ichmal gar nix machen. Bei jedem Formular, was ich anpackte wurde mir übel. Ich hab ganz arge Agressionen gegen diesen Mist, Spielball der Politik und der Behörden zu sein!! Gesund werden nenne ich anders.
 

Machts Sinn

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Okt 2010
Beiträge
1.846
Gefällt mir
995
Weiterhin hat er mitgeteilt, dass mein Gerichtstermin in Sachen
Widerruf Ablehnung ALG1 nach Aussteuerung 1-2 Jahre dauernd wird.
Solange kannst du keinesfalls einfach zuwarten. Ich an deiner Stelle
würde möglichst schon morgen erneut zur Arbeitsagentur gehen
und einen erneuten Antrag auf Alg I stellen. Du müsstest so
oder so Anspruch haben - außer du stehst dir dabei
selbst im Wege:

Ausgesteuert,ALG1 abgelehnt,med.Guachten nach Papierlage TOP, H4 psychisch am Ende? Was mach ich am besten?
.
 

pbsuu

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Mrz 2018
Beiträge
37
Gefällt mir
8
Öhmm, da komme ich jetzt so nicht mit. Ich beziehe H4 und soll jetzt bei der AA erneut ALG1 benatragen? Die schicken mich doch gerade wieder zurück?!
 

Machts Sinn

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Okt 2010
Beiträge
1.846
Gefällt mir
995
Die schicken mich doch gerade wieder zurück?!
Ja, das machen sie gerne - aber nur mit denen, die
sich wegschicken lassen. Wenn du auf einem Antrag
bestehst, trauen sie sich nicht. Und du könntest
sagen, dass Alg 1 dem Alg II vorgeht. Dafür be-
kommst du mit Sicherheit Unterstützung
vom Job-Center.
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.780
Gefällt mir
1.883
Hallo pbsuu,

ich frag mich gerade ob denn ein mögliches ALG-I bei dir auf dem Niveau des ALG-II liegt oder doch nicht um einiges höher ausfallen würde.

Wenn das der Fall ist, kann ich leider nicht nachvollziehen warum du dich damit so einfach abgeben willst.

Wie Machts Sinn schon richtig erwähnte ist das ALG-I eine Versicherungsleistung für die du immer mtl. deine Beiträge vom Einkommen abgeführt hast, also muß man auch darauf bestehen dies zuerst mal zu erhalten bevor man sich dann in die staatliche Hilfe abschieben läßt.

Und ob das wirklich so ist, daß hier eine Leistungsklage beim ALG-I 1-2 Jahre dauern kann, nun da hab ich schon meine Zweifel, auch wenn ich deine direkten finanziellen Ansprüche ja nicht kenne.

Ich würde da auf den ALG-I Antrag nach Aussteuerung bestehen und wenn die Herrschaften sich damit Zeit lassen, nun dann würde ich einen Antrag nach § 328 SGB III (vorläufige Entscheidung) stellen und in dem dann sofort einen Vorschuß nach § 42 SGB I beantragen.

Ich kann leider nicht verstehen, warum sich immer noch so viele ans JC abschieben lassen, obwohl sich doch einen Rechtsanspruch aufs ALG-I haben.

Was dann aus deinem KG wird und erst recht aus deinem EMR-Antrag das steht eh auf einem anderen Blatt. Vielleicht schaust du mal in den Thread von Manfred_M hier rein, denn da hat die KK jetzt offenbar klein beigegeben - ist doch schon mal was sehr positives - wieder ein Sieg.

Klar solltest du später von der DRV eine EMR erhalten, dann wird das KG und auch ein ALG-I/ALG-II eh mit einer möglichen Rentennachzahlung verrechnet, aber bis dahin wirst du wohl noch etwas kämpfen müssen, leider.


Grüße saurbier
 
Oben Unten