• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ausfüllen Hartz-4-Antrag: neue oder alte Adresse verwenden?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

aufbauost

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich bin immer noch am Ausfüllen des Hartz-IV-Antrages (ALG-II). Leider weiß ich nicht, ob ich meine derzeitige Adresse angeben soll (wohne noch bis Ende Januar bei Mutter) oder schon die Adresse, in der ich am 01.02.2010 einziehen werde. Das Mietangebot für die Wohnung, in der ich am 01.02.2010 einziehen werde, wurde bereits vom Jobcenter geprüft und bewilligt. D.h., ich darf den neuen (und gleichzeitig ersten) Mietvertrag unterschreiben. Ab Februar wohne ich quasi in der ersten eigenen Wohnung.

Ich arbeite seit Anfang Januar über eine Zeitarbeitsfirma und bekomme ca. 900€ netto / ca. 1050 brutto. Dieses Arbeitsverhältnis wird aber nach größerer Wahrscheinlichkeit Ende dieser Woche noch gekündigt vom Arbeitgeber. (Für die 2 Wochen, welche ich gearbeitet habe, habe ich nach eigenen Schätzungen ca. 450€ rausbekommen.)

Danke für eure Hilfe!
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#2
Ich glaube, hier musst Du den Antrag ab dem Tag nach Ende des Arbeitsverhältnisses stellen (nicht nach der Kündigung).
Also Ende Arbeitsverhältnis 31.01, dann Antrag ab 1.2., oder Ende Arbeitsverhältnis 15.1., dann Antrag ab 16.1.
Dabei geht es um die Einkommensanrechnung des Verdienstes.

Habe aber jetzt leider keine Zeit mehr, danach zu suchen.
Warte mal, was andere sagen.
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#3
Ich weiß nicht, ob das Dir evtl. weiterhilft:

Ich habe vor kurzem zusammen mit einer Bekannten einen BAB-Antrag ausgefüllt, die zu 1.2.10 umzieht.
Da haben wir die jetzige Anschrift eingetragen (bis zum 31.1.) UND die neue ab 1.2., zusätzlich noch mit einer Mietbescheinung des neuen Vermieters.

Damit dürften Unklarheiten eigentlich beseitigt sein.:icon_smile:
 

aufbauost

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#4
@ Tamina: Danke für deine Hilfe! - Also ich habe gestern vom Jobcenter ein Brief erhalten. Ich zitiere mal (inkl. Formatierung und Rechtschreibfehler der Sachbearbeiterin):


Leistungen zur Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II)
Versagung gemäß §§ 60, 66 Erstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB I)

Sehr geehrter Herr xxx,

die o. a. Leistung wird ab 17.12.2009 ganz versagt.

Sie sind zu Ihrem Termin am 04.01.2010 zur Abgabe Ihrer Antragsunterlagen, trotz Belehrung über die Rechtsfolgen nicht erschienen.
Dadurch sind Sie Ihren Mitwirkungspflichten nach § 60 SGB I nicht nachgekommen.
Die Anspruchsvoraussetzungen können deshalb nicht geprüft werden.

Diese Entscheidung beruht auf §§ 60, 66 SGB I.

Falls Sie erneut Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II begehren, sind Sie verpflichtet, im Eingangsbereich der Jobcenter Arbeitsgemeinschaft Magdeburg GmbH, eine erneute persönliche Antragsstellung vorzunehmen.

Zur Vermeidung von Nachteilen empfehle ich Ihnen, sich bei Ihrer Krankenkasse zu erkundigen, welche Möglichkeiten Sie für einen lückenlosen Versicherungsschutz für den Fall der Krankheit und Pflege haben (vgl. auch Merkblatt Grundsicherung für Arbeitssuchende, Abschnitt "Kranken- und Pflegeversicherung").

Gegen diesen Bescheid ist der Widerspruch zu lässig. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der oben bezeichneten Stelle einzureichen, und zwar innerhalb eines Monats, nachdem der Bescheid Ihnen bekannt gegeben worden ist.



Zitat Ende. Sehr komisch: Ich beziehe derzeit keinen Cent ALG-II, dafür knappe 156€ mtl. ALG-I. Wieso wollen die mir was über das Jobcenter abknüpfen, obwohl die Arbeitsagentur die Hand bei mir über das ALG-I hat? Der 04.01.2010 war lediglich der späteste Termin, an dem ich einen vorher konkret ausgehändigten Hartz-IV-Antrag gestellt habe. Die Unterlagen des ALG-II- / H4-Antrags sollte ich zum 04.01.2010 also spätestens ausgefüllt wieder im Jobcenter abgeben. Habe ich aber nicht gemacht, aus dem einfachen Grund, dass ich seit dem 04.01.2010 in Arbeit bin. Habe Jobcenter und Arbeitsagentur eine Mail geschrieben (keine Reaktion), dass ich in Arbeit bin. Laut Jobbörse Online weiß aber die Arbeitsagentur, dass ich in Arbeit bin. Sehr eigenartig. Hat jemand eine Idee?

Oder gibt es doch Ärger ohne Ende ab jetzt?

Ich fülle übrigens einen neuen Hartz-IV-Antrag aus. Habe mir die offiziellen Antragsunterlagen (PDF-Dateien) aus dem Internet geladen und bereits ausgefüllt und gebe sie morgen ab im Jobcenter am Tresen / Eingangsbereich.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten