Ausbildung mit Festanstellung abgelehnt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Veranova

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2010
Beiträge
1
Bewertungen
0
Die ARGE lehnt einen Bildungsgutschein für eine Ausbildung mit anschliessender Festanstellung ab!
Ich habe überdurchschnittlich gute Zeugnisse/Diplom und bin Lehrerin (Migrationshintergrund), seit drei Jahren in Deutschland verheiratet. Meine Zeugnisse werden nicht anerkannt.
Seit den 3 Jahren bin ich bei der ARGE und es sind bis zum heutigen Tag keine Vermittlungsvoschläge seitens der ARGE erfolgt. Um einen Ausbildungsplatz habe ich mich selber gekümmert - und einen Arbeitgeber nach einem 1wöchigen Praktikum - gefunden. Der bietet mir aufgrund meiner Leistungen eine verkürzte Ausbildungszeit (nur 2 statt 3Jahre) mit anschliéssender Festanstellung an.
Da es eine verhältnismäßig junge Firma ist braucht er aber einen Bildungsgutschein. Dieser wird von der ARGE verweigert. Die ARGE will demnächst über ein Sonderprogramm und nach psychologischem Test mich zur Ernährungstechnikerin (Hauswirtschafterin?)ausbilden. (Ist für mich vollkommen berufsfremd und entspricht nicht meinem Naturell).
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
....@veranova,

in jeder größeren Stadt gibt es eine gute Initiative für Menschen mit Migrationshintergrund, oder jemanden im Stadtrat, der sich damit beschäftigt.

Wende Dich dorthin !

Eine Unverschämtheit der Arge !! -"Frech wie Oskar", wenn ihnen jemand gegenüber sitzt, der mehr kann als die /der Sabe. -Was oftmals kein Kunststück ist

Berenike
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Hast du den Gutschein schriftlich beantragt und deine für dich sprechenden Dinge mit einfließen lassen? Wenn nicht, nachholen. Wenn du bereits einen ablehnenden Bescheid bekommen hast, Widerspruch einlegen.

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten