Ausbildung geschmissen , brauch Hilfe

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
Nachdem ich über Jahre nur Probleme mit meinen faulen Sohn hatte ,hat er nun nach einen Jahr die Lehre geschmissen und gammelt ab.
Wo muß er sich nun melden ???
Mein Sohn(21) ist der Ansicht das er hier bis er 25 Jahre alt ist,kostenlos wohnen und essen kann .Ich bekomme Rente und mein Mann steht im Arbeitsverhältnis.
Er bewegt sich nicht , wo muß er sich melden ?? Arbeitsamt oder Arge ???
Da er weder Arbeit noch ne Lehre macht bin ich doch nicht verpflichtet ihn hier zu beherbergen oder ????
 

ibuR

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Februar 2014
Beiträge
385
Bewertungen
202
Da er weder in Ausbildung ist, noch Anstalten macht, eine Ausbildung zu suchen, bist du ihm (derzeit) nicht zu Unterhalt verpflichtet.
Falls Sohnemann sich allerdings bequemen sollte, doch die Kiste hochzukriegen, lebt die Unterhaltspflicht wieder auf.

Erstmal zur AfA, dort evtl Ansprüche auf ALGI klären. Falls das nicht ausreichend ist, zum Jobcenter.

Achja, bei "geschmissener" Ausbildung gibts im ALG I ne Sperre und im ALG II eine Sanktion.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Dann soll Herr Sohn sich das mal durchlesen.
Kindesunterhalt: Wie lange?
Er täuscht sich nämlich.
Und ich wäre da auch knallhart, auch wenn es schwer fällt. Mietanteil, Anteil an der Verköstigung oder rausschmeißen. Das darfst Du nämlich. Er ist volljährig und z.B. das Jobcenter darf Dir das nicht verbieten. Manchmal muss man so drastisch werden, bevor sich etwas bewegt.
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
395
Dann soll Herr Sohn sich das mal durchlesen.
Kindesunterhalt: Wie lange?
Er täuscht sich nämlich.
Und ich wäre da auch knallhart, auch wenn es schwer fällt. Mietanteil, Anteil an der Verköstigung oder rausschmeißen. Das darfst Du nämlich. Er ist volljährig und z.B. das Jobcenter darf Dir das nicht verbieten. Manchmal muss man so drastisch werden, bevor sich etwas bewegt.


Dazu "sinngemäß" Helge Schneider:

=>Ganz klar: Dieser Junge gehört ins Heim, sogar ins Lattenheim,
wenn nicht sogar nach Bodensee in ein Pfahldorf,......


:biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten