• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ausbildung abrechen. wie geht es weiter?

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Ich mache zurzeit eine schulische Ausbildung. Habe aufgrund von Depressionen Antriebsstörungen. Ich war letztes jahr 3 Monate in einer Psychiatrie um das Problem mit der Depression anzugehen.
Nun habe aufgrund dieser Antriebsstörungen zu viele Fehlstunden und wurde vor die Wahl gestellt jetzt mit verschärften Auflagen weiter zu machen oder abzubrechen. Ich bin geneigt abzubrechen weil ich merke das ich erst das Problem in den Griff bekommen muss bevor das ganze Früchte tragen kann.

Falls ich abbreche, wie mache ich danach weiter? ich bin 25 und beziehe zurzeit Bafög und Halbwaisenrente. Wenn ich kein Bafög bekomme, kann ich meine Miete nicht bezahlen. Stehen mir überhaupt Gelder zu oder sagen die das ich selber Schuld bin und zusehen muss?

Das war jetzt ein wenig viel. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich weiß nicht weiter
 

gizmo

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Dez 2011
Beiträge
3.639
Bewertungen
1.051
Versuche dir da mal zu helfen.

Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Ich mache zurzeit eine schulische Ausbildung.

Wie lange geht denn diese Ausbildung?
Was für eine Prüfung machts zu am Schluss, IHK?

------------------

Habe aufgrund von Depressionen Antriebsstörungen. Ich war letztes jahr 3 Monate in einer Psychiatrie um das Problem mit der Depression anzugehen. Nun habe aufgrund dieser Antriebsstörungen zu viele Fehlstunden und wurde vor die Wahl gestellt jetzt mit verschärften Auflagen weiter zu machen oder abzubrechen.

Weis man da von deinen Problemen?

--------

Ich bin geneigt abzubrechen weil ich merke das ich erst das Problem in den Griff bekommen muss bevor das ganze Früchte tragen kann.

Hier sollte die Zeit der Ausbildung eine Rolle spielen, es gibt Möglichkeiten hier nur mitzulaufen und dann zur Wiederholung anzusetzen, mal versuchen raus zubekommen.

-------

Falls ich abbreche, wie mache ich danach weiter? ich bin 25 und beziehe zurzeit Bafög und Halbwaisenrente. Wenn ich kein Bafög bekomme, kann ich meine Miete nicht bezahlen.
Stehen mir überhaupt Gelder zu oder sagen die das ich selber Schuld bin und zusehen muss?

Denke hier sollte ALG II ergänzend greifen. Du solltest allerdings hier mal zu der A-Reha Stelle deines JC ALGI gehen.

Das war jetzt ein wenig viel. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich weiß nicht weiter
 
G

Gast1

Gast
Brich die Ausbildung nur dann ab, wenn Dir ein Arzt bescheinigt, dass Du die Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen nicht fortsetzen kannst. Nur so ein Grund wird vom Jobcenter akzeptiert, ansonsten läufst Du Gefahr, dass das JC Dir eine 100%ige Sanktion auf Deinen Regelsatz aufdrückt. Das heißt, Du bekämst für 3 Monate nur die Kosten für Unterkunft und Heizung und für die Krankenkasse bezahlt, mehr nicht. Keinen Regelsatz.

Nachtrag zu gizmo: ergänzendes ALG II gibt es nicht bei Abbruch einer Ausbildung. Bafög auch nicht.
 

Babbelfisch

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Jul 2010
Beiträge
590
Bewertungen
184
Bevor Du abbrichst: Erkundige Dich, ob Du später dann noch einmal BaFög bekommen kannst. Nicht, dass Du dann in der Falle sitzt: Du bist dann womöglich gesundheitlich in der Lage für einen Neustart, aber keiner finanziert ihn Dir....
 

nafi

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mrz 2014
Beiträge
98
Bewertungen
34
Nun habe aufgrund dieser Antriebsstörungen zu viele Fehlstunden und wurde vor die Wahl gestellt jetzt mit verschärften Auflagen weiter zu machen oder abzubrechen.
Sind die Fehlstunden durch eine ärztliche Bescheinigung "entschuldigt"? Falls ja, wie haben die das begründet
wurde vor die Wahl gestellt jetzt mit verschärften Auflagen weiter zu machen oder abzubrechen.
?
Hast du das schriftlich?

Stehen mir überhaupt Gelder zu oder sagen die das ich selber Schuld bin und zusehen muss?
Wenn du bedürftig bist, sei es wegen Krankheit, sei es wegen Arbeitslosigkeit, hast du Anspruch auf Unterstützung von Vater Staat, ohne Wenn und Aber.
Das ist ein Grundrecht in einem Sozialstaat.
 

gizmo

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Dez 2011
Beiträge
3.639
Bewertungen
1.051
Nachtrag zu gizmo: ergänzendes ALG II gibt es nicht bei Abbruch einer Ausbildung. Bafög auch nicht.
Hallo Schlaraffenlan,
wie soll ich denn das jetzt verstehen, habe ergänzend auf:

Falls ich abbreche, wie mache ich danach weiter? ich bin 25 und beziehe zurzeit Bafög und Halbwaisenrente.
bezogen?

Natürlich sollte es wenn schon denn schon nur ein Abbruch aus gesundheitlichen Gründen sein. HWK oder IHK können da auch helfen, vielleicht sogar ohne abbrechen zu müssen.
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Es ist eine 3 Jährige Ausbildung zum Heilerziehungspfleger. Am Ende steht ein Examen.

Schriftlich hab ich nichts. Die Schulleitung sagte, das ich was unterschreiben muss falls ich mich entschliesse weiter zu machen.
Leider liegt nicht für alle Fehlstunden ein Attest vor.

Ob ich dann nochmal Bafög bekommen kann, muss ich überprüfen.

Danke für eure vielen Antworten.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
Du musst dir die Fage ehrlich beantworten, ob du in der Lage bist, die Ausbildung durchzustehen. Wenn nicht, gilt es mit möglichst geringem Schaden da raus zu kommen.

Auch ist zu klären: Was bekommst du angerechnet, wieviel verlierst du, wenn du zum Zeitpunkt x, y oder z ausfhörst... .
Das mit BaföG wurde gesagt. Möglicherweise kann man das Bafög und die Ausbildung wieder aufnehmen, dann wäre es besser nicht zulange zu fehlen ohne abzubrechen.

Ein schlechter Abschluss bringt dir wohl auch nicht viel.
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Das lässt mir alles keine Ruhe. Ich kann nicht schlafen und nichts essen. Ich denke nicht das ich noch in der Lage bin die Ausbildung erfolgreich abzuschliessen.

Die Schule weiß von meinen Problemen.
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hab die Ausbildung jetzt abgebrochen und war beim Amt. Antrag muss ich am 2.6 abgeben und ein fallmanager soll klären ob ich überhaupt arbeitsfähig bin wegen der Psychischen erkrankung und dem Aufenthalt in der Klinik. Ich hoffe das klappt alles. Es war schon eine große überwindung dahin zu gehen weil ich ziemliche angst vor ämtern habe.
Wie läuft das jetzt ab? Meldet sich der Fallmanager bei mir? Muss ich mich bei ihm melden? bekomm ich dann nen 1 € Job ?

Mit freundlichem Gruß
Dustin
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Das Amt meldet sich schon bei Dir. Bevor die irgendetwas mit Dir anstellen wollen(Ein-Euro-Job, Maßnahme) müssen die erst einmal zum Amtsarzt schicken, damit der den Umfang Deiner Erwerbsfähigkeit feststellen kann. Wenn der Fallmanager versucht Dir eine Eingliederungsvereinbarung zu geben, kannst Du ihn darauf hinweisen, dass Deine Erwerbsfähigkeit noch nicht geklärt ist. Eine Eingliederungsvereinbarung unterschreibt man sowieso nicht sofort. Das darf nicht sanktioniert werden.
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Die Eingliederungsvereinbarung sollte ich da sofort unterschreiben. Ich soll morgen alle Unterlagen abgeben, hab aber noch nicht alles zusammen und mein Vermieter hat mich schon nach der Miete gefragt. Ich hab angst das ich jetzt die wohnung verliere. Ich habe auch so kein Geld mehr für Essen oder Trinken.
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Ich würde jetzt einen neuen Thread aufmachen, da die Überschrift nicht mehr stimmt und du dringend Hilfe benötigst.

LG

PS Nehme die EGV mit, du musst sie nicht da unterschreiben! Und wenn Du dahin gehst nehme einen Beistand/Zeugen mit.

Und lasse Dir morgen Geld geben, wieso hast du keines bekommen für Juni?
Ist der Antrag schon abgegeben?
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Bewertungen
321
Brich die Ausbildung nur dann ab, wenn Dir ein Arzt bescheinigt, dass Du die Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen nicht fortsetzen kannst. Nur so ein Grund wird vom Jobcenter akzeptiert, ansonsten läufst Du Gefahr, dass das JC Dir eine 100%ige Sanktion auf Deinen Regelsatz aufdrückt. Das heißt, Du bekämst für 3 Monate nur die Kosten für Unterkunft und Heizung und für die Krankenkasse bezahlt, mehr nicht. Keinen Regelsatz.

Nachtrag zu gizmo: ergänzendes ALG II gibt es nicht bei Abbruch einer Ausbildung. Bafög auch nicht.
Mehr nicht ! ?????
Und wie sieht es denn aus mit der Anrechnungszeit für die Rentenversicherung in den 3 Monaten???
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Heute ist ja erst der Termin um den Antrag abzugeben. Ich hab wieder große Angst dahin zu gehen. Der Mitarbeiter vom Clearing hat mir gesagt ich soll die EGV unterschreiben und mir eine kopie für mich mitgegeben. Ich glaube nicht das ich das alles noch schaffe. Ich muss doch warten bis der Antrag bearbeitet wird. und mir fehlen noch unterlagen. aber hier hab ich keinen einfluss wann ich die bekomme...
 

nafi

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mrz 2014
Beiträge
98
Bewertungen
34
Die Eingliederungsvereinbarung sollte ich da sofort unterschreiben. Ich soll morgen alle Unterlagen abgeben, hab aber noch nicht alles zusammen und mein Vermieter hat mich schon nach der Miete gefragt. Ich hab angst das ich jetzt die wohnung verliere. Ich habe auch so kein Geld mehr für Essen oder Trinken.
Also hast du schon den Antrag abgegeben?! Fehlende Unterlagen kannst du nachreichen, das muß nicht morgen sein. Manche Unterlagen bekommt man nicht so schnell beigebracht, das ist kein Grund dir die Leistungen zu versagen. Sag denen morgen bei dem Termin ganz deutlich, das du mittellos bist, noch nicht mal Geld für Essen hast und das dein Vermieter schon wegen der Miete nachgefragt hat. Du bist mittellos und bedürftig und in einer Notlage, die müssen dir unverzüglich helfen, da gibt es nichts zu diskutieren, das ist gesetzlich geregelt, da hast du ein Recht drauf!
Du brauchst keine Angst zu haben deine Wohnung zu verlieren. Das "Amt" muß deine Miete bezahlen, solange du selber das nicht kannst. Die müssen dir auch einen Vorschuss auszahlen, damit du über die Runden kommst bis dein Antrag bearbeitet ist und du einen Bescheid sowie Leistungen auf dein Konto erhältst.
Was steht in deinem Mietvertrag? Meistens ist die Miete bis spätestens zum dritten Werktag des Monats fällig, da wäre noch Zeit bis Mittwoch zur fristgerechten Zahlung. Eine Monatsmiete Rückstand ist außerdem noch kein Kündigungsgrund, kritisch wird das erst ab zwei Mieten Rückstand oder z.B. wenn man ständig zu spät zahlt.

Ich drücke dir die Daumen für morgen, ich weiß, das ist alles sehr unangenehm, aber du schaffst das! :)
 

faximan

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Jun 2013
Beiträge
219
Bewertungen
123
Lieber Dustin - lass dich bitte auch wenn du Abgebrochen hast, dich beim Arzt durchgehend KRANKSCHREIBEN! Die Krankschreibung immer sofort ans Mobcenter weiterleiten und drauf achten das die Diagnose oder der ICD Schlüssel nicht erkenntlich ist!

Eine Eingliederungsvereinbarung solltest Du in Deiner Situation NICHT unterschreiben. Denn:

Solange dein Gesundheitlicher Zustand nicht geklärt ist (also ob Du derzeit erwerbsfähig bist) darf gar keine Eingliederungsvereinbarung geschlossen werden!
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
ich hab die egv schon unterschrieben. ich bin schon seit abbruch nicht mehr krankgeschrieben...
ich war heute da und der sachbearbeiter sagte ohne alle unterlagen kann nichts bearbeitet werden und es gibt nichts...
 

nafi

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mrz 2014
Beiträge
98
Bewertungen
34
"Es gibt nichts " gibt es nicht! Wieso hast du dich da so auf billig abwimmeln lassen? Du hast einen Rechtsanspruch auf Leistungen!

Wenn du das selber nicht geregelt kriegst, z.B. aus psychischen Gründen, dann suche dir bitte einen Beistand, das ist jemand, der dich zum JC begleitet. So jemand findest du z.B. bei der Partei Die Linke in deinem Ort, die bieten sowas an. Oder auch hier im Forum.

Alternative: der psychosoziale Dienst,den gibt es in jeder größeren Stadt, das ist allerdings eine staatliche Einrichtung die ich deshalb nur unter Vorbehalt empfehle.

Vielleicht hat hier ja jemand noch einen besseren Tipp.
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Danke für eure Hilfe. Mittlerweile soll ich Ende der Woche Geld bekommen allerdings muss ich das dann zurückzahlen da ich die Ausbildung selber abgebrochen habe. da ich nie in der Lage sein werde eine so große summe zurückzuzahlen, ist das für mich keine Option.
 

Markus1977

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
925
Bewertungen
161
Hallo Dustin.

Schaffe am Besten erstmal Klarheit für deine Zukunft.

Beantrage EM-Rente bei der DRV, Damit wird deine Erwerbsfähigkeit für alle anderen Behörden verbindlich geprüft.

Allgemeiner Hinweis: Reha (Kostenträger DRV oder AfA) geht vor Rente.

Rentenchance besteht nur bei unheilbaren Beinträchtigungen.

Positiver Nebeneffekt: Solange noch keine Feststellung der DRV erfolgt ist, hast Du Ruhe vorm Jobcenter.

Du musst Jetzt wissen, wie es mit deinem Leben weitergehen soll.
 

Dustin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Ich werde wohl das machen was von mir erwartet wird. Irgendeinen Zeitarbeitsjob machen bis ich 60 bin. Da die Ausbildungsplätze fast alle schon weg sind und ich dafür nicht geschickt und intelligent genug bin, bleibt mir nichts anderes übrig. ich weiß nicht wo es hingehen soll. Am liebsten nirgendwo hin mehr, denn ich finde das Leben sehr entmutigend, anstrengend und meins zudem noch ziemlich Ziel und Sinn los

Hab jetzt erstmal ALG 2 und bekomme evtl. ne bescheinigung vom Arzt.

Danke für die ganzen Tipps.
 
Oben Unten