• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ausbildung abgebrochen-sanktion umgehen und weitere fragen

sicky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Jan 2010
Beiträge
145
Bewertungen
34
hallo,

ich frage hier für eine Freundin:

sie ist 25 und hat am 1. april diesen Jahres ihre Ausbildung zur altenpflegerin begonnen (keine Umschulung, vorher alg2).

vor einigen Wochen hat sich ihr bester freund erhangen, daran hat sie sehr zu knabbern. hinzu kommt eine doppelbelastung (zwei kinder) und sie hat bluthochdruck, welcher ärztlich behandelt wird.

jetzt hat sie heute vor Ablauf der probezeit gekündigt, da sie die Ausbildung momentan nicht machen kann aufgrund ihrer derzeitigen seelischen Situation, welche sich auch auf ihren Blutdruck auswirkt.

frage: würde ein ärztliches attest helfen, eine sanktion zu umgehen? falls ja, was muss drin stehen?

sie würde gerne im nächsten Jahr wieder die Ausbildung anfangen, da igr der beruf generell liegt und spass macht. wie hoch stehen da ihre chancen, dass ihr das jobcenter mit dem jetzigen hintergrund eine Umschulung finanziert? gibt es da jetzt schon was zu beachten?

lg sicky
 
Oben Unten