Ausbildung abgebrochen. Nicht rechtzeitig erwerbslos gemeldet!? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Gast91

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2018
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum,

ich habe meine Ausbildung nach einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Dies war Ende Juni / Anfang Juli. Während der Ausbildung bekam ich Schüler BaFöG (den Großteil) und den Rest, um auf meinen Bedarf zu kommen vom Jobcenter. Bis einschließlich Juli bekam ich noch das Schüler BaFöG.
Nun habe ich es versäumt dem Jobcenter mitzuteilen das ich die Ausbildung abgebrochen habe. Für August habe ich jetzt schon das volle Geld vom Jobcenter erhalten (da die letzte Bewilligungsbescheinigung vom JC dies vorsieht ab August- da Schüler Bafög erstmal nur für ein Jahr/bis einschl Juni 2019 bewilligt wurde).
Meine Freundin hat schon einen Brief mit einer Einladung erhalten, da sie jetzt ihre Ausbildung abgeschlossen hat...
Ich hingegen habe nichts erhalten...

Es ist ja nicht so das ich in der Zeit seit Anfang Juli nichts gemacht hätte...ich habe mein altes Kleingewerbe abgemeldet und melde nächste Woche mein neues an....ich arbeite täglich an Musik die ich in Zukunft nicht mehr über labels sonder selbst vertreibe...ich habe mich um ein paar Auftritte gekümmert / wichtige Bekanntschaften in diesem Bereich geknüpft und nicht zuletzt habe ich mich um meine chronischen Schmerzen durch einen Bandscheibenvorfall mit Krankengymnastik und Sport gekümmert....

Ich würde gleich Montag zum JC gehen und mich erwerbslos melden. Was denkt ihr was mir im schlimmsten Fall passieren kann? Eine Rückzahlungsforderung weil ich ja in der Zeit nicht dem Arbeitsmarkt in ihrem System zur Verfügung stand?

Ich bin gespannt ob jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht hat... Danke schonmal für eure Antworten und einen schönen Sonntag!
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.461
Bewertungen
19.135
Da passiert gar nichts. Bei Jobcenter gibt es keien arbeitssuchend Meldung und es gibt auch keie Pflicht, ALG II zu beziehen.
 

Gast91

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2018
Beiträge
8
Bewertungen
0
@Kerstin_K
Aber ich bin doch sicher dazu verpflichtet es dem Jobcenter rechtzeitig mitzuteilen, oder?
 
Oben Unten