• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ausbildung ab 1.9.07

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

hast du von Nürnberg die Telefonnummer?

Meine SB meint, 4-5 Tage wird es dauern.

Ja, mein Mann war mit dabei und durfte sich ins Eckchen setzten.

Sie hat gesagt, das Genullte läßt sich nicht entfernen, weil mein Sohn noch bei mir wohnt.

Habe ihr von dem Sohn der Nachbarin erzählt der nicht aufgeführt ist und sie hat in deren Antrag gesehen, dass der Sohn schon vor der neuen Regelung eine eigene BG hatte und in der Ausbildung war. In deren neuen Antrag wurde er deshalb gar nicht mehr mit aufgenommen wegen der Ausbildung.
Für meinen Sohn musste ich ja für die 9 Monate bis zur Ausbildung einen neuen Antrag stellen.
Bin gespannt, was der SB von der WOhngeldstelle ihr so erzählt.

L.G. Silke
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Ludwigsburg,

hast du von Nürnberg die Telefonnummer?

Nein, wozu auch?
Das soll dir deine SB sagen...

Meine SB meint, 4-5 Arbeits Tage wird es dauern.
Wenn es in Nürnberg angewiesen ist...

Ja, mein Mann war mit dabei und durfte sich ins Eckchen setzten.

Dann schreib ein Gedächtnisprotokoll und laß es von deinem Mann unterschreiben, vorsichtshalber

Sie hat gesagt, das Genullte läßt sich nicht entfernen, weil mein Sohn noch bei mir wohnt.

Das ist Blödsinn, wenn er volljährig ist!
Wie alt ist dein Sohn? Und bekommst noch den Alleinerziehendzuschlag? Weiß ich aus dem Kopf nicht mehr...

Habe ihr von dem Sohn der Nachbarin erzählt der nicht aufgeführt ist und sie hat in deren Antrag gesehen, dass der Sohn schon vor der neuen Regelung eine eigene BG hatte und in der Ausbildung war.

Das spielt überhaupt keine Rolle... sie hat KEINE Ahnung!
...
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

falls ich das Gedächtnisprotokoll brauch schreib ich das ungefähr so, wie ich vorhin das posting an dich geschickt habe. Sind dann genug Infos für mich um das wieder zusammen zu bekommen.

Mein Sohn ist 19. Bekomme nur für die anderen beiden Alleinerziehendzuschlag.

Schade, das du die Nummer nicht hast; ich glaube nicht, dass die SB die rausrücken wird. Mal sehen.

L.G.
Silke
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Hallo Silke,
erstmal hGW zum Teilerfolg,
aber erst richtig freuen wenn das Geld da ist,erzählen können die viel...
das mit dem genullten ist Quatsch,bei mir steht er auch nicht mehr drin,auch nicht mit 0,00,mein Sohn ist 18 und im 2.ten LJ.
Dein Sohn ist Dir gegenüber auch nicht zu Unterhalt verpflichtet,sein Gehalt wird nur mit gerechnet wenn er in Deiner BG ist und das soll er doch nicht mehr sein...
Er zahlt Dir seine anteilige KDU UND FERTIG.
Vermuten tun die viel aber auch diese Vermutung kann man widerlegen.
So Sehe ich das,ihr dürft mich gern berichtigen wenn ich falsch liege...
Und wenn er nicht mehr in Deiner BG ist und sie trotzdem sein Einkommen überprüfen wollen,dann müssen sie ihn anschreiben und nicht Dich! Denn Du gibst ja über Dein volljähriges Kind keine Auskunft mehr. Und wenn er nicht reagiert,was wollen sie machen? Ihn sanktionieren???
:icon_razz:
lass Dich nicht unterkriegen
LG kossi
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,
könntest Du mir beim verfassen des Widerspruchs,wegen dem zu Unrecht angerechneten KG behilfllich sein?
Wie schreib ich das am besten und was muss ich an Unterlagen beilegen??
Danke im Voraus...
LG kossi
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Kossi,

vielen Dank für deinen Glückwunsch!

Habe gerade in Nürnberg angerufen---Geld ist unterwegs!!!!!

Die SB hat gesagt, dass es nicht ohne Nullen geht, weil er weiterhin bei mir wohnt.
Er muss aufgeführt sein, weil die Miete ansonsten zu hoch ist und ich evtl. umziehen müsste. Ich finde das klingt eigentlich ganz logisch.
Ist doch wie mit dem Alleinerziehendzuschlag und dem Nullen, den bekommt man doch auch weiter weil das Kind noch bei einem wohnt, auch wenn es aus der BG ist.

Sein Gehalt wird mir seit dem 01.09.07 nicht angerechnet; nur seine anteilige KDU wird mir abgezogen. Also ist er vielleicht gar nicht mehr in der BG, nur das der Zusatztext fürs Wohngeldamt fehlt?
Ich weiß es nicht!

Sie hat gesagt, wenn wir eine Haushaltsgemeinschaft sind wird er evtl. zum Unterhalt herangezogen! Nicht bei einer BG!
Meinst du nicht, wenn er dann keine Auskünfte gibt, werden sie mich wieder sanktionieren? Ich glaube schon, ihn ja wohl kaum.

L.G.
Silke
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
Silke,

er ist Dir NICHT zu Unterhalt verpflichet (es sei denn, er verdient bummelig 100.000 € im Jahr MINDESTENS!!!) Er muss seinen Verdienst NICHT offenlegen, die Dame weiss nicht wovon sie spricht!

Sei beim nächsten Mal, wenn Du mit ihr sprichst, so nett und erkläre ihr, dass Du natürlich gerne ihre Entscheidungen unabhängig wirst prüfen lassen. Thema durch. Wahrscheinlich wird sie noch nachfragen warum Du das tun wirst, aber da kannst Du dann ganz locker sagen, "um sicherzugehen"...

WENN sie Belege, wie die Abrechnung des Sohnes, haben will dann sage ihr UNMISSVERSTÄNDLICH (schriftlich hat sie das ja schon), dass sie diese bei deinem Sohn anfordern möge (und der braucht nicht aktiv zu werden) - NICHT bei Dir.

Und besorge Dir umgehend einen Sozialrechtler, ich gehe davon aus, die erste einstweilige Anordnung wird nicht lange auf sich warten lassen...

"So mal eben vorbeigehen" kann ich nicht bei jedem Anwalt, das kann ich nur bei einem... Und gute Anwälte sind fix ausgebucht, auch wenn das kein Kriterium für Qualität ist...

Dopamin
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
@ Dopamin,

danke,

ich werde Ende nächster Woche bei dem Anwalt anrufen über den wir mal gesprochen haben.

L.G.
Silke
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
@ biddy,

vielen Dank für den Link. Habe ihn sofort gespeichert!

L.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Ludwigsburg,
könntest Du mir beim verfassen des Widerspruchs,wegen dem zu Unrecht angerechneten KG behilfllich sein?
Wie schreib ich das am besten und was muss ich an Unterlagen beilegen??
Danke im Voraus...
LG kossi
Schreib mal wie du denkst, ich schau's mir dann an.

Ich hab argumentiert. das geht aufs Konto meiner Tochter, denn es ist Teil des Kindesunterhalts, den sie vom Vater bekommt...

ich hab geschrieben, daß sie mir nichts abgibt (böses Mädchen :icon_mrgreen:) und es mir fehlt, rechnet mans mir an...

ich hab geschrieben, sie braucht es selbst für....

usw, alles, was mir einfiel.

Irgendwann hatten die dann die Nase voll... :icon_mrgreen:... es wurde nicht angerechnet
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo...

ich habe mich hier angemeldet weil ich ähnliche Probleme mit Arge Giessen habe bzw bekomme und nicht weiß, was ich so für möglichkeiten habe.
Ich bin Alleinerziehend und beziehe Hartz4, habe allerdings ein Einkommen von 400€. Mein ältester Sohn (20J.) ist im August 07 zu seinem Vater gezogen um dessen Wohnung bei Ausbildungsbeginn (1.8.07) zu übernehmen und ist somit raus aus der BG.
Mein 17 jahre alter Sohn hat sich ohne mein Einverständnis im November 07 mit 2. Wohnsitz bei seiner Freundin wohnhaft gemeldet und wohnt dort.
Er hat keine Ausbildung nur nen 400€ Job...
Der älteste hat im August BAB beantragt was im November abgelehnt wurde und zeitgleich hat der Vater die Wohnung zum 1. Dezember gekündigt. Zeit um gegen den Ablehnungsbescheid vorzugehen hatten wir leider nicht mehr, so das er jetzt wieder bei mir wohnt.
Ich habe die Arge am 22.11.07 vom Auszug meines Sohnes und den Einzug meines ältesten informiert.
An diesem Tag erfuhr ich, dass ich eine neue SB habe und sie sich erst mal in den Fall einlesen muß.
Es liegen der Arge keine Unterlagen (Lohnzettel etc.)von meinem ältesten Sohn vor ausser das er das Kindergeld von mir in Bar ausgehändigt bekommt und der kleinere das KG auch für sich beansprucht, was ich ihm seit Dez. 07 überweise.
Die Zahlungen wurden bisher unverändert weiter gezahlt aber eine Reaktion auf die Veränderungen habe ich bis heute nicht.
Ich möchte auch verhindern, dass mein Sohn wieder in die BG eingerechnet wird und mein nächster Fortzahlungsantrag müsste im Februar/März anstehn.
Kann mir evtl jemand sagen ob ich schon jetzt eine Rechtsberatung oder ähnliches aufsuchen-, Wohngeld beantragen soll oder soll ich noch auf Antwort von der Arge warten?

Danke schon mal im voraus...

MfG
Kimba-Alina
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin Alleinerziehend und beziehe Hartz4, habe allerdings ein Einkommen von 400€. Mein ältester Sohn (20J.) ist im August 07 zu seinem Vater gezogen um dessen Wohnung bei Ausbildungsbeginn (1.8.07) zu übernehmen und ist somit raus aus der BG.
Der älteste hat im August BAB beantragt was im November abgelehnt wurde und zeitgleich hat der Vater die Wohnung zum 1. Dezember gekündigt. Zeit um gegen den Ablehnungsbescheid vorzugehen hatten wir leider nicht mehr, so das er jetzt wieder bei mir wohnt.
Ich habe die Arge am 22.11.07 vom Auszug meines Sohnes und den Einzug meines ältesten informiert.

Es liegen der Arge keine Unterlagen (Lohnzettel etc.)von meinem ältesten Sohn vor

Wieso nicht? Was hat er an Ausbildungsvergütung?

Die Zahlungen wurden bisher unverändert weiter gezahlt aber eine Reaktion auf die Veränderungen habe ich bis heute nicht.

Hast du dir die Annahme der Veränderungsmitteilung auf einer Kopie bestätigen lassen?

Ich möchte auch verhindern, dass mein Sohn wieder in die BG eingerechnet wird

Dann beantrage NICHT, daß man ihn wieder in die BG aufnimmt...

und mein nächster Fortzahlungsantrag müsste im Februar/März anstehn.

Dann vermerke darauf, daß dein Fortzahlungsantrag nur für dich gilt!

Kann mir evtl jemand sagen ob ich schon jetzt eine Rechtsberatung oder ähnliches aufsuchen-, Wohngeld beantragen soll oder soll ich noch auf Antwort von der Arge warten?
Rechtsberatung macht keinen Sinn, solange du nicht weißt, wie die ARGE
reagiert.
Hier im Forum solltet ihr euch aber mal durchlesen, gerade was den U 25 Bereich angeht.

Wohngeldantrag für den Sohn solltest du vorsorglich stellen.

Wie hoch ist seine Ausbildungsvergütung? Wie hoch sein Mietanteil?
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg, hallo Kossi!

Wollte nur mitteilen, dass ich heute mein Geld vom Job-Center aufm Konto hatte!!!!!!

Die Sb hat allerdings vergessen den Heizungsanteil wegen der Endabrechnung abzuziehen; bin gespannt wann sie es merkt.

Den neuen Leistungsbescheid müsste ich dann auch die Tage bekommen- mal abwarten ob Söhnchen draussen ist.

L.G.
Silke
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Es liegen der Arge keine Unterlagen (Lohnzettel etc.)von meinem ältesten Sohn vor
Wieso nicht? Was hat er an Ausbildungsvergütung? 477€
Ich sah keinen Grund dazu u Arbeitsloseninitiative sagte ich soll nix abgeben.

Die Zahlungen wurden bisher unverändert weiter gezahlt aber eine Reaktion auf die Veränderungen habe ich bis heute nicht.
Hast du dir die Annahme der Veränderungsmitteilung auf einer Kopie bestätigen lassen?Leider nein denn ich war froh, dass die neue SB überhaupt kurz Zeit hatte.

Ich möchte auch verhindern, dass mein Sohn wieder in die BG eingerechnet wird
Dann beantrage NICHT, daß man ihn wieder in die BG aufnimmt...
Ok

und mein nächster Fortzahlungsantrag müsste im Februar/März anstehn.
Dann vermerke darauf, daß dein Fortzahlungsantrag nur für dich gilt! Werd ich machen.

Kann mir evtl jemand sagen ob ich schon jetzt eine Rechtsberatung oder ähnliches aufsuchen-, Wohngeld beantragen soll oder soll ich noch auf Antwort von der Arge warten?Rechtsberatung macht keinen Sinn, solange du nicht weißt, wie die ARGE
reagiert.Ähnliches sagte Arbeitsloseninitiative auch.
Hier im Forum solltet ihr euch aber mal durchlesen, gerade was den U 25 Bereich angeht.Was genau denn da habe ich auch schon gestöbert u bin nicht wirklich fündig geworden.

Wohngeldantrag für den Sohn solltest du vorsorglich stellen. Werde ich machen aber den kann ich nicht rückwirkend ( Mitte November)
stellen oder?
Wie hoch ist seine Ausbildungsvergütung? 477€ Wie hoch sein Mietanteil? Tatsächliche Miete (ohne NK 286€) mit NK 414€ + 130€ Stadtwerke
Von der Arge anerkannte Kosten für Miete u Heizung 451,30 für 2 Personen (bisher für meinen 17J Sohn u mich)
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,
danke für die schnellen Antworten bzw Fragen.
Geantwortet hatte ich ja schon aber ich hatte vergessen dazu zuschreiben, dass man mir auch sagte (Arbeitsloseninitiative) das es sein kann, dass wenn mein Sohn nicht in der BG ist, ich aus der Wohnung evtl ausziehen müsste.
Meine Wohnung hat 94,5 qm, 3 Zimmer Küche, Bad (+ Mansardenzimmer ohne Heizung)
Aber ist es mir zuzumuten, mit einem jungen Erwachsenen (20J) in eine 2 Zimmer Wohnung zu ziehen?
Ich habe in den letzten Jahren (damit jeder der Jungs sein Zimmer hat) im Wohnzimmer geschlafen und wäre ziemlich sauer darüber wenn die das von mir verlangen könnten.

Liebe Grüße
 
E

ExitUser

Gast
Geantwortet hatte ich ja schon aber ich hatte vergessen dazu zuschreiben, dass man mir auch sagte (Arbeitsloseninitiative) das es sein kann, dass wenn mein Sohn nicht in der BG ist, ich aus der Wohnung evtl ausziehen müsste.

Na so was! Warst vielleicht auf der ARGE statt bei ner Beratung?:mad:
Die Beratung solltest du ganz schnell vergessen!

Ich wohne auch in ner großen Wohnung, bin ALG II Bezieher.

Meine Töchter haben wie dein Kind ausreichend ausreichendes Einkommen, ( 1 volljährig/1 minderjährig) ich hab sie aus der BG geholt... sie zahlen mir ihren Mietanteil

...und ich habe meiner ARGE klar gemacht, daß sie, (die Komune), weniger zahlen, wenn sie akzeptieren, daß ich "bei meinen Kindern" wohne anstatt alleine...
Ergebnis: Aufforderung zur Kostensenkung bis auf Weiteres zurück genommen!
Ich bekomme also ein Drittel der Miete...werde als Einzelperson betrachtet, was die erlaubte Miete angeht.


Meine Wohnung hat 94,5 qm, 3 Zimmer Küche, Bad (+ Mansardenzimmer ohne Heizung)
Aber ist es mir zuzumuten, mit einem jungen Erwachsenen (20J) in eine 2 Zimmer Wohnung zu ziehen?

Wieso 2 Zimmer Wohnung?

Wie ist eure Zimmeraufteilung?

Ich seh uns als Not - Wohngemeinschaft aufgrund zu hoher Mieten hier...und hab dem Amt gesagt, zur Not zieh ich aus...

ICH LASS ES NICHT ZU, DASS MAN MEINEN KINDERN IHR WENIGES GELD oder auch nur einen Teil WEGNIMMT UND SIE IN EINE BG ZWINGT!!!

Trenn das...notfalls mit nem Untermietvertrag!


Ich habe in den letzten Jahren (damit jeder der Jungs sein Zimmer hat) im Wohnzimmer geschlafen und wäre ziemlich sauer darüber wenn die das von mir verlangen könnten.

Liebe Grüße
Können sie nur, wenn du das zuläßt!
 
E

ExitUser

Gast
Mit 477 € plus Kindergeld gehört er definitiv nicht in die BG!

Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem du den Antrag stellst und er nicht mehr in der BG ist stellst.

Da die ARGE den Bescheid rückwirkend ändern muß, kannst du, sobald du den Bescheid der ARGE hast, beim Wohnungsamt einen formlosen Antrag stellen, Widereinsetzung in den vorherigen Stand... meine Tochter hat so das Wohngeld ab 01.01.2005 RÜCKWIRKEND bekommen, obwohl ich den Wohngeldantrag erst im letzten Sommer gestellt hatte. (Weil BG Mitglieder ja keinen Wohngeldanspruch haben)
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

ich warte auf den neuen Leistungsbescheid, damit ich endlich Hundesteuer- und GEZ-Befreiung beantragen kann.

Meine Sb wollte am Montag den vom Wohngeldamt anrufen und fragen was sie schreiben soll, damit ich WOhngeld beantragen kann. Müsste eigentlich bis Ende der Woche da sein.

L.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Ludwigsburg,

ich bekomme den Alleinerziehenzuschlag in Höhe von 124,00€ immer für meine anderen beiden Kinder (14 u. 7 Jahre).
Ich verstehe den Gesetzestext genauso wie Arwen, dass ich bei meinem 19jährigen gar keinen Anspruch auf den Zuschlag hätte !?


Dann reich Klage ein! Die ARGEN machen Erwachsene zwar wieder zu Unmündigen, zahlen aber den Alleinerziehendzuschlag nicht: wer das einem Rchter klar machen kann, der sollte klagen...


Und wieso bekommt man den Zuschlag für jemanden, so wie du schreibst, wenn er nicht mehr in der BG ist; müsste das nicht anders herum sein?

Wenn einem der Alleinerziehendzuschlag zusteht, dann deshalb, weil man alleinerziehend ist... das hat nichts damit zu tun ob das Kind in der BG ist oder nicht!

Ich habe in dem Bescheid nichts von Bemerkung stehen, nur, das folgende Änderung eingetreten ist : Sohn ist ab 01.09. in der Ausbildung .

Dann sorg dafür, daß du endlich einen koreekten Bescheid erhältst!

Ich werde gleich mal bei der SB anrufen

was hast du dadurch in all den Monaten erreicht?

HINGEHEN, mit Zeugen, Schreiben abgeben, Annhme auf Kopie bestätigen lassen, Untätigkeitsklage androhen UND auch einreichen!

und fragen ob und warum er weiterhin in der BG ist, obwohl er genullt ist.

Gruß, silke
Die Antwort am Telefon ist uninteressant: wichtig ist der Bescheid OHNE Kind!
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Na so was! Warst vielleicht auf der ARGE statt bei ner Beratung?:mad:
Die Beratung solltest du ganz schnell vergessen!

Das war bei der Arbeitsloseninitiative Giessen / Wetzlar denn das Gespräch mit einer Anwältin hat mich nicht weitergebracht. Die sagte nur der Sohn muß in die BG und es gäbe da keine möglichkeit ihn raus zulassen

Ich wohne auch in ner großen Wohnung, bin ALG II Bezieher.

Meine Töchter haben wie dein Kind ausreichend ausreichendes Einkommen, ( 1 volljährig/1 minderjährig) ich hab sie aus der BG geholt... sie zahlen mir ihren Mietanteil
Anerkannter Mietanteil pro Person war bisher 225,65€ und den Rest von ca 93€ muss ich von AlgII selbst zahlen.
Das heißt ab Mitte Nov 07 (Auszug des jüngeren Sohnes) wird 1 Mietanteil rausgerechnet, den ich dann zurück zahlen muß

...und ich habe meiner ARGE klar gemacht, daß sie, (die Komune), weniger zahlen, wenn sie akzeptieren, daß ich "bei meinen Kindern" wohne anstatt alleine...Mietvertrag läuft auf mich da wir seit 1991 hier wohnen
Ergebnis: Aufforderung zur Kostensenkung bis auf Weiteres zurück genommen!
Ich bekomme also ein Drittel der Miete...werde als Einzelperson betrachtet, was die erlaubte Miete angeht.


Meine Wohnung hat 94,5 qm, 3 Zimmer Küche, Bad (+ Mansardenzimmer ohne Heizung)
Aber ist es mir zuzumuten, mit einem jungen Erwachsenen (20J) in eine 2 Zimmer Wohnung zu ziehen?
Umziehen würde ich ja evtl aber eben nicht in eine 2 Zimmer Wohnung!
(und für 2 Personen darf der Mietpreis 300€ Kaltmiete nicht übersteigen)

Wieso 2 Zimmer Wohnung?Weil mir alleine 50qm und zu 2. 65qm zustehen würden. Aber die kl. Wohnungen sind entweder teurer als meine oder in einem sozialen Brennpunkt (davon gibts hier leider mehrere) wo ich nicht hin will. Aber selbst da sind die Mieten fast so hoch wie bei mir.

Wie ist eure Zimmeraufteilung? 3 Zimmer (2 Schlaf-, 1 Wohnzimmer) Küche Bad und unbewohnbares Mansardenzimmer

Ich seh uns als Not - Wohngemeinschaft aufgrund zu hoher Mieten hier...und hab dem Amt gesagt, zur Not zieh ich aus...

ICH LASS ES NICHT ZU, DASS MAN MEINEN KINDERN IHR WENIGES GELD oder auch nur einen Teil WEGNIMMT UND SIE IN EINE BG ZWINGT!!!

Trenn das...notfalls mit nem Untermietvertrag!Hm...darüber habe ich auch schon nachgedacht aber ich weiß nicht ob die Wohnungsgesellschaft das mitmacht und aktzeptiert die Arge das?

Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem du den Antrag stellst und er nicht mehr in der BG ist stellst.
Er ist seit August (Auszug zum Vater um dessen Wohnung zu übernehmen) nicht mehr in der BG wohnt aber seit Mitte Nov. 07 wieder bei mir da es wie schon geschrieben mit der Wohnungsübernahme nicht geklappt hat.

Finanziell war er bischen voreilig und hat Führerschein angefangen (dazu Dispo bis 500€ bei der Bank, den er auch fast auschöpft), einen PC auf Ratenzahlung und ein Vertragshandy
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Na so was! Warst vielleicht auf der ARGE statt bei ner Beratung?:mad:
Die Beratung solltest du ganz schnell vergessen!
Das war bei der Arbeitsloseninitiative Giessen / Wetzlar denn das Gespräch mit einer Anwältin hat mich nicht weitergebracht. Die sagte nur der Sohn muß in die BG und es gäbe da keine möglichkeit ihn raus zulassen

Ich wohne auch in ner großen Wohnung, bin ALG II Bezieher.

Meine Töchter haben wie dein Kind ausreichend ausreichendes Einkommen, ( 1 volljährig/1 minderjährig) ich hab sie aus der BG geholt... sie zahlen mir ihren Mietanteil
Anerkannter Mietanteil pro Person war bisher 225,65€ und den Rest von ca 93€ muss ich von AlgII selbst zahlen.
Das heißt ab Mitte Nov 07 (Auszug des jüngeren Sohnes) wird 1 Mietanteil rausgerechnet, den ich dann zurück zahlen muß

...und ich habe meiner ARGE klar gemacht, daß sie, (die Komune), weniger zahlen, wenn sie akzeptieren, daß ich "bei meinen Kindern" wohne anstatt alleine...Mietvertrag läuft auf mich da wir seit 1991 hier wohnen
Ergebnis: Aufforderung zur Kostensenkung bis auf Weiteres zurück genommen!
Ich bekomme also ein Drittel der Miete...werde als Einzelperson betrachtet, was die erlaubte Miete angeht.


Meine Wohnung hat 94,5 qm, 3 Zimmer Küche, Bad (+ Mansardenzimmer ohne Heizung)
Aber ist es mir zuzumuten, mit einem jungen Erwachsenen (20J) in eine 2 Zimmer Wohnung zu ziehen?
Umziehen würde ich ja evtl aber eben nicht in eine 2 Zimmer Wohnung!
(und für 2 Personen darf der Mietpreis 300€ Kaltmiete nicht übersteigen)

Wieso 2 Zimmer Wohnung?Weil mir alleine 50qm und zu 2. 65qm zustehen würden. Aber die kl. Wohnungen sind entweder teurer als meine oder in einem sozialen Brennpunkt (davon gibts hier leider mehrere) wo ich nicht hin will. Aber selbst da sind die Mieten fast so hoch wie bei mir.

Wie ist eure Zimmeraufteilung? 3 Zimmer (2 Schlaf-, 1 Wohnzimmer) Küche Bad und unbewohnbares Mansardenzimmer

Ich seh uns als Not - Wohngemeinschaft aufgrund zu hoher Mieten hier...und hab dem Amt gesagt, zur Not zieh ich aus...

ICH LASS ES NICHT ZU, DASS MAN MEINEN KINDERN IHR WENIGES GELD oder auch nur einen Teil WEGNIMMT UND SIE IN EINE BG ZWINGT!!!

Trenn das...notfalls mit nem Untermietvertrag!Hm...darüber habe ich auch schon nachgedacht aber ich weiß nicht ob die Wohnungsgesellschaft das mitmacht und aktzeptiert die Arge das?

Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem du den Antrag stellst und er nicht mehr in der BG ist stellst.
Er ist seit August (Auszug zum Vater um dessen Wohnung zu übernehmen) nicht mehr in der BG wohnt aber seit Mitte Nov. 07 wieder bei mir da es wie schon geschrieben mit der Wohnungsübernahme nicht geklappt hat.

Finanziell war er bischen voreilig und hat Führerschein angefangen (dazu Dispo bis 500€ bei der Bank, den er auch fast auschöpft), einen PC auf Ratenzahlung und ein Vertragshandy
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
@ Ludwigsburg,

hast auf ein uraltes posting von mir geantwortet!

L.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Das war bei der Arbeitsloseninitiative Giessen / Wetzlar denn das Gespräch mit einer Anwältin hat mich nicht weitergebracht. Die sagte nur der Sohn muß in die BG und es gäbe da keine möglichkeit ihn raus zulassen

Wie gesagt: die Beratung war schlicht falsch!

Anerkannter Mietanteil pro Person war bisher 225,65€ und den Rest von ca 93€ muss ich von AlgII selbst zahlen.

Das Thema solltest du auch noch mal verfolgen! Hast du dich mal nach neranderen Wohnung umgeschaut? Gibst keine guten Gründe, da wohnen zu bleiben?

Das heißt ab Mitte Nov 07 (Auszug des jüngeren Sohnes) wird 1 Mietanteil rausgerechnet, den ich dann zurück zahlen muß.

Falsch: den dein Sohn dir geben muß - er wohnt und muß seine Miete selbst zahlen


...und ich habe meiner ARGE klar gemacht, daß sie, (die Komune), weniger zahlen, wenn sie akzeptieren, daß ich "bei meinen Kindern" wohne anstatt alleine...

Mietvertrag läuft auf mich da wir seit 1991 hier wohnen

Umziehen würde ich ja evtl aber eben nicht in eine 2 Zimmer Wohnung!
(und für 2 Personen darf der Mietpreis 300€ Kaltmiete nicht übersteigen)

Siehste, und deshalb mußt drauf drängen, daß du eine Person bist, und nicht 2!
Deinem Sohn darf die ARGE keine Vorschriften mehr machen, was er an Miete ausgeben kann: er hat sein eigenes Geld und darf das ausgeben, wie er will! Für dich gilt die Höchstgrenze für eine Person!

Wieso 2 Zimmer Wohnung?
Weil mir alleine 50qm und zu 2. 65qm zustehen würden. Aber die kl. Wohnungen sind entweder teurer als meine oder in einem sozialen Brennpunkt (davon gibts hier leider mehrere) wo ich nicht hin will. Aber selbst da sind die Mieten fast so hoch wie bei mir.

Eben, so ists hier auch.

Deshalb fährt die ARGE ja besser, wenn ich mit meinen Kindern eine Miete von 950 € bezahle... jeder 1/3 tel... die angemessene KDU für mich alleine läge bei 440 €...+ Umzugskosten, Kaution und Maklergebühren :icon_mrgreen:

Zimmeraufteilung? 3 Zimmer (2 Schlaf-, 1 Wohnzimmer) Küche Bad und unbewohnbares Mansardenzimmer

Na also: also würde ich alles dran setzen, nicht umziehen zu müssen und daß die volle Miete anerkannt wird...

Hm...darüber habe ich auch schon nachgedacht aber ich weiß nicht ob die Wohnungsgesellschaft das mitmacht und aktzeptiert die Arge das?

Dein Sohn und du, ihr könnt Verträge aussetzen, die rechtsgültig sind... und die ARGE MUSS es akzeptieren, notfalls per Gerichtsbeschluß!
Und der vermieter kann es nicht verbioeten, da es dein Kind ist... da braucht man keine Genehmigung

Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem du den Antrag stellst und er nicht mehr in der BG ist stellst. also wie beschrieben jetzt Antrag stellen und wenn er nicht mehr im ALG II Bescheid steht Widereinsetzung in den Stand von November 2007.

Finanziell war er bischen voreilig und hat Führerschein angefangen (dazu Dispo bis 500€ bei der Bank, den er auch fast auschöpft), einen PC auf Ratenzahlung und ein Vertragshandy
Was muß er monatlich abzahlen, insgesamt?
Ist das zu schaffen?

Er sollte sofort it der Bank reden, den Dispo kündigen: die sollten ihm monatlich die ihm mögliche Rate einbehalten, bis die Schulden weg sind.
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

hast recht; war auch nicht böse gemeint!:icon_daumen:

L.G.
Silke
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Heute war wieder keine Post von der Arge im Kasten...
Glaub langsam die haben meine Akte in die unterste Schublade gesteckt und vergessen.

Na also: also würde ich alles dran setzen, nicht umziehen zu müssen und daß die volle Miete anerkannt wird...

Umziehn ist sowieso ein Thema weil die Wohnbau modernisieren will.
Das bedeutet die Miete wird 100€/150€ teurer aber ich hätte dann keinen ärger mehr mit der Heizung (die ist nämlich Privat)
Die volle Miete wurde nur anerkannt als wir zu dritt waren...

Zur Zeit sieht es so aus das die Arge Miete, Gas und Strom überweist und ich den Rest von 47€ aufs Konto bekomme.
Da ist aber noch der Zuschlag für Alleinerziehende und befristeter Zuschlag (als übergang von AlgI) von 110€ in der Berechnung.

Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem du den Antrag stellst und er nicht mehr in der BG ist stellst. also wie beschrieben jetzt Antrag stellen und wenn er nicht mehr im ALG II Bescheid steht Widereinsetzung in den Stand von November 2007.

Seit 1.9.07 ist er nicht mehr im Bescheid aufgeführt, da er ja bei seinem Vater war. Die alte SB sagte mir aber auch das wenn er wieder zu mir zieht, er wieder in die BG gerechnet wird.

Was muß er monatlich abzahlen, insgesamt?
Ist das zu schaffen?

Er kann! sein Konto bis 500€ überziehn... (wieviel er überzogen hat weiß ich nicht)

Sein Handy kostet über 100€ im Monat (er hat schon Tarif geändert und schöpft den Tarif voll aus)
Einkauf im tegut über Mitarbeiterkarte von +/- 100€
Führerschein- weiß ich nicht so genau was er da hin gibt. Durch Weihnachten u Silvester wahrscheinlich gar nichts.
Auch kauft er sich Bekleidung (überwiegend für die Arbeit)
Ach ja den PC hätte ich fast vergessen: Das sind auch noch mal 80€

Oh man, das is alles ganz schön kompliziert...
Ich hoffe das ich schnell wieder ne feste Arbeit finde und von der Arge weg komme.

Liebe Grüße
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Das sind aktuelle Wohnungsangebote der Wohnbau (als Vergleich zu meiner Wohnung)

Folgende Wohnungen stehen aktuell zur Verfügung:

Top Innenstadtlage gegenüber Neustädter Tor

Steinstr. 13, 2-Zimmerwohnung ZKB, 70,51 m2 Wohnfläche, Grundmiete: 366,70 €
mehr»
Wohnen in einer alten- und behindertenfreundlichen Wohnanlage

Alfred-Bock-Straße 19, 2 Zimmer Wohnung ZKB, 44,20 m2 Wohnfläche, Grundmiete: 230,40 €
mehr»
großzügige Altbauwohnung in der Stadt

Schiffenbergerweg 2, EG, 5 ZKB, 127,18 m2 Wohnfläche, Grundmiete: 635,00 €
mehr»
großzügige Altbauwohnung im Herzen von Gießen

Gnauthstraße 20, EG, 3 ZKB, 82,46 m2 Wohnfläche, Grundmiete: 413,00 €
mehr»
Alten- und behindertenfreundliche Wohnung

Krofdorfer Straße 47, 3. OG, 2 ZKB, 59,81 m2 Wohnfläche, Grundmiete: 280,80 €
mehr»
Rollstuhlgerechte Wohnung

Alfred-Bock-Straße 19, 2 ZKB, 54 m2 Wohnfläche, Grundmiete: 293,45 €
 
E

ExitUser

Gast
Dann geh (mit Beistand) zur ARGE... verlang die ungekürzte Miietzahlung!

Du mußt denen nur nachweisen, daß du die KDU nicht senken kannst, weil es nichts Passendes gibt!
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Na also: also würde ich alles dran setzen, nicht umziehen zu müssen und daß die volle Miete anerkannt wird...
Wenn mein Sohn bei mir wohnt werden die das wohl kaum machen.
Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem du den Antrag stellst und er nicht mehr in der BG ist stellst. also wie beschrieben jetzt Antrag stellen und wenn er nicht mehr im ALG II Bescheid steht Widereinsetzung in den Stand von November 2007.
Im Wohngeldantrag steht, dass er Mieter, Untermieter (auch im Mietvertrag) der Wohnung sein muß! und ich auch im Antrag aufgeführt werden muß inkl. Einkommen. Da wird er bestimmt kein Wohngeld bekommen sondern an die Arge verwiesen werden.
Aber so wie er sich äussert will er eh sobald es ihm möglich ist wieder ausziehn...
Auch vermeidet er über das Thema Arbeitsamt, Geld usw zu reden. Sein Vater ist ihm wohl ziemlich auf den geist gegangen damit.
Denke spätestens wenn endlich Post von Arge kommt mwird er zugänglicher.
Mein Fortsetzungsantrag muß ich für März 08 stellen (hab noch mal nachgesehn)

Liebe Grüße
 
E

ExitUser

Gast
Wenn mein Sohn bei mir wohnt werden die das wohl kaum machen.

Hört sich ziemlich mutlos an: zeigs denen einfach! Wir unterstützen dich doch hier...


Im Wohngeldantrag steht, dass er Mieter, Untermieter (auch im Mietvertrag) der Wohnung sein muß!

Wie kommst denn darauf?

Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem DU als Mieter den Antrag stellst.

Ich hab die Antragstellung und die Bewilligung für meine Tochter hinter mir, ich weiß, wovon ich schreibe...


Da wird er bestimmt kein Wohngeld bekommen

nur Versuch macht klug!

sondern an die Arge verwiesen werden.

Nein, ALG II ist immer nachrangig

Mein Fortsetzungsantrag muß ich für März 08 stellen (hab noch mal nachgesehn)

Dann vermerk auf dem Antrag ausdrücklich, daß du nur für dich beantragst und deinen Sohn nicht mehr vertriittst!
Wie soll dein Sohn lernen sich zu wehren wenn du nicht als Vorbild fungierst?
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hört sich ziemlich mutlos an: zeigs denen einfach! Wir unterstützen dich doch hier...

Das stimmt beides, mit meiner alten SB war ok und ich kam relativ gut mit ihr zurecht aber die neue kann ich nicht einschätzen und mögen tue ich sie auch nicht.Die Unterstützung hier ist super....Danke!!!!
Blöd ist halt aiuch das ich erst von der neuen erfuhr als ich im Nov. 07 die Unterlagen abgegeben habe und seit dem nix mehr gehört habe...
Bin ziemlich unsicher was da noch so auf mich zu kommt.
Wohngeld für deinen Sohn kannst du ab dem Monat bekommen, indem DU als Mieter den Antrag stellst.

Im Anhang des Antrages steht drin, das er Mieter bzw Untermieter (auch im Mietvertrag) sein muß und alle zum Haushalt gehörende Personen mitaufgeführt werden müssen.
Wer hat bei dir das Wohngeld beantragt, Du oder deine Tochter?
Oder soll ich provisorisch nen Untermietvertrag ohne den Vermieter mit meinem Sohn machen bzw. ihn mit in den Mietvertrag rein nehmen?
Wie soll dein Sohn lernen sich zu wehren wenn du nicht als Vorbild fungierst?

Das hat er zum glück gelernt...nur jetzt sind die kids groß und ich muß endlich für mich anfangen zu kämpfen. Leider fehlt mir dazu manchmal die Kraft.

Liebe Grüße
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Hallo Kimba-Alina

Wohngeld beantragt der Mieter der Wohnug,in dem Falle sicherlich Du für Deinen Sohn...
Ich habe das auch so gemacht,also ich als Mieter für meinen Sohn und wir haben auch keinen Untermietvertrag...

Viel Glück
LG kossi
 
E

ExitUser

Gast
Ich kann mich nur nochmal wiederholen:
Du bist Mieterin der Wohnung und deshalb mußt DU den Wohngeldantrag stellen...


Im Anhang des Antrages steht drin, das er Mieter bzw Untermieter (auch im Mietvertrag) sein muß und alle zum Haushalt gehörende Personen mitaufgeführt werden müssen.

Da verstehst du was falsch!!! Ich hab damals mehrfach nachgefragt, wer wirklich den Antrag stellen muß: DER MIETER!

Wer hat bei dir das Wohngeld beantragt, Du oder deine Tochter?

ICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Der erste Antrag, den meine Tochter gestellt hatte, wurde abgelehnt mit dem Hinweis, ICH müsse beantragen!
Nachdem ich den Antrag erneut gestellt hatte, gabs dann Wohngeld für meine Tochter...
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hier ein Auszug aus dem Anhang des Wohngeldantrags:

1. Sie können einen Antrag auf Mietzuschuss stellen, wenn Sie Mieter/Mieterin, Untermieter/Untermieterin, solchen Personen vergleichbar nutzungsberechtigt, Bewohner einer Wohnung im eigenen Mehrfamilienhaus oder Bewohner/Bewohnerin eines Heimes sind.
Antragberechtigt ist, wer den Mietvertrag unterschrieben hat.

Sorry aber ich verstehe das Antragsformular so, das ich Antragsteller zwangsläufig für uns beide sein kann (da nur für 1 Person Spalte Antragsteller vorhanden ist), wobei ich wegen AlgII sowieso abgelehnt bekomme.
Und im letzten Bescheid ist noch mein jüngerer Sohn aufgeführt wodurch die Berechnung des Wohngeldes nicht korrekt wäre.
Oder muß ich einen Zusatz schreiben, dass es nur für den Sohn beantragt wird?
Das ist alles ganz schön verwirrend...
 
E

ExitUser

Gast
Lies dir meine Beiträge noch mal durch und mach es so, wie beschrieben.

Und dann teilst uns mit, was passiert. Rätselraten bringt nix...

klar wird für dich abgelehnt... aber der Anteil für deinen Sohn muß bewiligt werden, sobald du den ALG II Bescheid nachreichst, daß dein Sohn aus der BG ist.

Schreib drauf, daß du den ALG II Antrag nachreichst, sobald die ARGE ihre falsche Entscheidung revidiert hat.
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg, hallo Kossi,

ich habe mir heute meinen Leistungsbescheid ab 01.01.08 abgeholt, da er angeblich schon letzte Woche rausging und leider, leider nicht bei mir ankam :wink:

Ich habe dann auch direkt den geänderten Bescheid rückwirkend vom 01.09.07 verlangt und endlich bekommen.

Darin steht jetzt: Ihr Sohn hat zum 01.09.07 eine Ausbildung begonnen. Ein Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II besteht somit nicht mehr.
Aus technischen Gründen wird ihr Sohn mit einem Anspruch von 0,00 € in der Berechnung geführt.

Bin gespannt, ob das Wohngeldamt damit zufrieden ist.

L.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe dann auch direkt den geänderten Bescheid rückwirkend vom 01.09.07 verlangt und endlich bekommen.

Super! Dann hat sich der Aufwand ja gelohnt!

Darin steht jetzt: Ihr Sohn hat zum 01.09.07 eine Ausbildung begonnen. Ein Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II besteht somit nicht mehr.
Aus technischen Gründen wird ihr Sohn mit einem Anspruch von 0,00 € in der Berechnung geführt.

Das ist richtig so

Bin gespannt, ob das Wohngeldamt damit zufrieden ist.

L.G.
Silke
Ja, nun kann Wohngeld gezahlt werden, wenn Anspruch besteht.
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Guten morgen Silke,

HGW :icon_daumen:

Und damit bestätigt sich wieder einmal

WER KÄMPFT KANN VERLIEREN;WER NICHT KÄMPFT HAT SCHON VERLOREN

Ein schönes Gefühl oder?
Bin stolz auf Dich das Du nicht aufgegeben hast...:icon_klarsch:

LGkossi
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

nochmal ein Frägelchen,

ich habe eben gesehen, dass auf meinem Bescheid vom 01.01.08-30.06.08
der Satz "aus technischen Gründen" nicht geschrieben wurde.
Ist das egal, weil er im alten Bescheid steht, oder muss das in jedem Bescheid stehen?
Eigentlich doch in jedem würd ich sagen!?

L.G.
Silke
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Kossi,

danke für deine Glückwünsche!

Ja, ist ein tolles Gefühl; hätte ich aber ohne Ludwigsburgs Hilfe und auch deine guten Tipps nie geschafft!:icon_knutsch:


Wie sieht es denn bei dir geldmäßig aus?

L.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Ludwigsburg,

nochmal ein Frägelchen,

ich habe eben gesehen, dass auf meinem Bescheid vom 01.01.08-30.06.08
der Satz "aus technischen Gründen" nicht geschrieben wurde.
Ist das egal, weil er im alten Bescheid steht, oder muss das in jedem Bescheid stehen?
Eigentlich doch in jedem würd ich sagen!?

L.G.
Silke
Ja, das muß in JEDEM Bescheid stehen...also achte da in Zukunft drauf...ich mußte deshalb den letzten Bescheid auch wieder ändern lassen!

Hingehen und auf SOFORTIGER Ändeerung bestehen, gleich mitnehmen!
Nur so lernen die das...
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
@ Ludwigsburg,

habe gerade bei der SB angerufen.
Sie stellt mir ein gesondertes Schreiben aus für den neuen Bescheid, damit ich nicht wieder 10 neue Seiten bekomme.

Wollte sie mir erst zuschicken, aber dank dir hab ich ja gelernt und kann es nun morgen abholen!

L.G.
Silke
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Silke die Heldin :icon_daumen:

bei mir noch kein Geld... siehe anderer Beitrag im Forum
da stehen die News :icon_cry:
LG kossi
 
E

ExitUser

Gast
@ Ludwigsburg,

habe gerade bei der SB angerufen.
Sie stellt mir ein gesondertes Schreiben aus für den neuen Bescheid, damit ich nicht wieder 10 neue Seiten bekomme.

Auch ne Möglichkeit... aber akzeptiert das die Wohngeldstelle? Hier wurde so ein Schreiben von der Wohngeldstelle abgelehnt: es mußte im Bescheid stehen. Das wäre auch sonst hilfreich...

Wollte sie mir erst zuschicken, aber dank dir hab ich ja gelernt und kann es nun morgen abholen!

Siehst du: man kann lernen, sich durchzusetzen :)
Jedesmal ein Stück besser...man muß sich nur möglichst umfassend informieren!

Laß dir in Zukunft nichts mehr gefallen, hinterfrage, was du nicht verstehst!
und versuch bitte, auch anderen mit DEINEN Erfahrungen zu helfen...
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

ich war gerade bei meiner Sb das Schreiben abholen (war natürlich noch nicht fertig):

Herr xxxx hat am 01.09.07 eine Ausbildung begonnen. Die Ausbildung stellt einen Ausschlussgrund bei der Leistung nach dem SGB II dar.
Aus technischen Gründen wird Herr xxxx durch EIngabe des Ausschlussgrundes in den Berechnungsbögen mit einem Anspruch von 0,00 Euro geführt.
Leistungen erhalten lediglich die im Bescheid (Bl. 1) aufgeführten Personen.

Werde jetzt vom Vermieter usw. alles ausfüllen lassen und dann Wohngeld beantragen. Bin gespannt was die sagen. Ich gebe dann sofort bescheid, ob es so akzeptiert wurde.

L.G.
Silke
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Wohngeld

Guten Morgen,

Sry das ich mich erst jetzt wieder melde aber hatte probleme mit Pc.

Glückwunsch an Alle die ihrem Ziel schon etwas näher gekommen sind oder es erreicht haben..

Den Wohngeldantrag habe ich mit meinem Sohn zusammen abgegeben.
Jetzt will der SB aber noch Unterlagen:
Ablehnungsbescheid BAB
Lohnabrechnung meines Sohnes von Dez. 07
Nachweis über Kindergeld
Girokontoauszüge der letzten 3 Monate
Mietbescheinigung
Nachweis über Kosten von Strom,Wasser, Gas
Ausbildungsvertrag
Bescheid über AlgII
und Einkommensnachweis von meinem Sohn (wird im März 18) der Mitte Nov. 07 ausgezogen ist, da der unter 18 trotzdem zum Haushalt gehören würde.

Von meiner neuen SB bei der Arge habe ich bis heute immer noch nichts gehört.
Habe mir schon überlegt ob ich die kompletten Unterlagen (die ich im Nov.07 abgegeben habe) noch mal kopiere und alles dem Abteilungsleiter vorlege...Oder ob ich bis Februar warte denn da läuft mein AlgII aus...

Liebe Grüße aus Giessen
Kimba-Alina
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Hallo Kimba-Alina
Guten Morgen,

Sry das ich mich erst jetzt wieder melde aber hatte probleme mit Pc.

Glückwunsch an Alle die ihrem Ziel schon etwas näher gekommen sind oder es erreicht haben..

Den Wohngeldantrag habe ich mit meinem Sohn zusammen abgegeben.
Jetzt will der SB aber noch Unterlagen:
Ablehnungsbescheid BAB
Lohnabrechnung meines Sohnes von Dez. 07
Nachweis über Kindergeld
Girokontoauszüge der letzten 3 Monate
Mietbescheinigung
Nachweis über Kosten von Strom,Wasser, Gas
Ausbildungsvertrag
Bescheid über AlgII
und Einkommensnachweis von meinem Sohn (wird im März 18) der Mitte Nov. 07 ausgezogen ist, da der unter 18 trotzdem zum Haushalt gehören würde.Wie das mit Deinem kleine sohn ist,davon habe ich keine Ahnung...
Aber die Unterlagen für´s WG für Deinen großen masste ich auch so abgeben.

Von meiner neuen SB bei der Arge habe ich bis heute immer noch nichts gehört.Warum bist Du nicht schon längst da gewesen und hast nachgefragt???
Habe mir schon überlegt ob ich die kompletten Unterlagen (die ich im Nov.07 abgegeben habe) noch mal kopiere und alles dem Abteilungsleiter vorlege...Ich würde zur SB gehen und fragen warum noch keine Reaktion kam...Oder ob ich bis Februar warte denn da läuft mein AlgII aus...
Diese Unsicherheit würde mich verrückt machen...
Für den großen scheint ja soweit alles klar,er gehört nicht in die BG und Du beantragst Fortzahlung nur für Dich.
Aber wie mit dem kleinen-kein Plan...
Der ist doch noch in deiner BG oder wie???Und hätte mit 17 doch auch nicht ausziehen dürfen...



Liebe Grüße aus Giessen
Kimba-Alina
LG kossi
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Ludwigsburg,

nochmal ein Frägelchen,

ich habe eben gesehen, dass auf meinem Bescheid vom 01.01.08-30.06.08
der Satz "aus technischen Gründen" nicht geschrieben wurde.
Ist das egal, weil er im alten Bescheid steht, oder muss das in jedem Bescheid stehen?
Eigentlich doch in jedem würd ich sagen!?

L.G.
Silke
Ja, das sollte in jedem stehen: hingehen und auf Ausdruck eines korrekten Bescheids bestehen!

Muß ich fast jedes Mal machen, weil mein SB das auch ständig vergißt!
 
E

ExitUser

Gast
Den Wohngeldantrag habe ich mit meinem Sohn zusammen abgegeben.
Jetzt will der SB aber noch Unterlagen:

dann bring sie ihm so schnell wie möglich...


Ablehnungsbescheid BAB
Lohnabrechnung meines Sohnes von Dez. 07
Nachweis über Kindergeld
Girokontoauszüge der letzten 3 Monate
Mietbescheinigung
Nachweis über Kosten von Strom,Wasser, Gas
Ausbildungsvertrag
Bescheid über AlgII
und Einkommensnachweis von meinem Sohn (wird im März 18) der Mitte Nov. 07 ausgezogen ist, da der unter 18 trotzdem zum Haushalt gehören würde.

Nein, er gehört NICHT mehr zum Haushalt, meine ich! Oder hat er sich nicht umgemeldet? Laß dir zeigen, wo steht, daß volljährige ausgezogene Kinder noch zum Haushalt gehören :)

Von meiner neuen SB bei der Arge habe ich bis heute immer noch nichts gehört.

Dann tu was, daß sie sich äußern muß: hingehen und beharrlich sein... Schreiben mitnehmen und Abgabe bestätigen lassen


Habe mir schon überlegt ob ich die kompletten Unterlagen (die ich im Nov.07 abgegeben habe) noch mal kopiere und alles dem Abteilungsleiter vorlege...

wozu? Er kann sich die Akte kommen lassen.

Oder ob ich bis Februar warte

Was soll das für einen Sinn machen? Hast du Geld "zu verschenken"?

denn da läuft mein AlgII aus...

was hat das damit zu tun?
Lern, dich durchzusetzen! :)
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

war mal wieder ein altes Posting; trotzdem danke!
Ich hab die Begründung auf einem separaten Schrieb bekommen.

L.G.
Silke
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

ich habe letzte Tage einen neuen Antrag zur Weiterbewilligung bekommen.
Muss ich meinen Sohn der sich ja selbst vertritt und nicht mehr zur BG gehört irgendwo aufführen im Antrag? Bei HG vielleicht oder soll ich ihn komplett weglassen?

Bin sowieso etwas überfordert mit den neuen Formularen und habe Angst etwas falsch zu machen.

V.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich habe letzte Tage einen neuen Antrag zur Weiterbewilligung bekommen.
Muss ich meinen Sohn der sich ja selbst vertritt und nicht mehr zur BG gehört irgendwo aufführen im Antrag? Bei HG vielleicht oder soll ich ihn komplett weglassen?

Bin sowieso etwas überfordert mit den neuen Formularen und habe Angst etwas falsch zu machen.

V.G.
Silke
unverändert drauf schreiben, wenn er bereits raus ist -- und nur die erste Seite ausfüllen.
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

ich habe bei Veränderungen der BG nein angekreuzt.

Im Punkt darunter steht aber Änderungen zur HG und da weiß ich nicht, ob ich meinen Sohn da eintragen muss.
Er ist ja sonst nirgends aufgeführt, ist das so richtig?

L.G.
Silke
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Hallo Silke,

bei Veränderung HG habe ich auch nein angekreuzt...
es hat sic ja nix geändert...
Mein Antrag liegt dort seit letzter Woche vor.
Mal sehen was rauskommt...
Hoffen wir das beste.

LG kossi
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Kossi,

soll ich meinen Sohn dann nirgendwo aufführen?

L.G.
Silke
 

kossi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
140
Gefällt mir
0
Hallo Silke,
also ich habe meinen Sohn,glaub ich,nirgendwo extra vermerkt.
Sie wissen doch das Du mit ihm eine HG bildest,und wenn sich nix verändert hat...

LG kossi
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo,

habe nochmal eine Frage zu meinem Weiterbewilligungsantrag:

ich muss für meine Tochter und mich die Anlage EK ausfüllen, weil wir beide nebenbei
ca. 60€ im Monat verdienen.
Unter Punkt 1e steht, ob ich oder die o.g. Person Kindergeld erhalten.

Ist das richtig wenn ich bei mir ja ankreuze und daneben schreibe, dass ich es an meine Tochter weiterleite und bei meiner Tochter auch ja ankreuze, weil sie es ja von mir erhält?
Oder bei mir nur ja ohne den Zusatz der Weiterleitung und bei meiner Tochter nein?

V.G.
Silke
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Kann mir vielleicht jemand meine letzte Frage beantworten, ich muss dringend meinen Antrag abgeben und weiß nicht was ich unter Kindergeld eintragen soll!!! Vielen Dank im voraus...

V.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Mal ganz schnell aus dem Bauch raus:

Ich würde bei Dir nein ankreuzen und daneben schreiben, daß Du es weiterleitest.
Die Tochter soll ja ankreuzen.

Aber wie gesagt: ohne Garantie, so hätte ich das ausgefüllt.

Viele Grüße,
angel
 
E

ExitUser

Gast
Nachtrag:

Ist der Arge Eurer Verdienst denn noch nicht bekannt?
Ich habe bei meinem letzten Weiterbewilligungsantrag den ganzen Schrott entsorgt und nur die beiden Seiten aus unserem Download ausgefüllt: Keine Änderungen.

Man muss doch nur Änderungen angeben, die der Arge noch nicht mitgeteilt wurden.

Viele Grüße,
angel
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo angel 6364, hallo Biddy,

das mit dem "nein" bei mir hatte ich auch überlegt, da ich es ja weiterleite; nur weil es auf mein Konto geht, weiß ich nicht ob ich nicht doch "ja" ankreuzen muss?!

Mein Verdienst ist der Arge bekannt. Meine Tochter hat erst diesen Monat angefangen. Ich habe ihnen aber den Arbeitsvertrag zukommen lassen und mitgeteilt, dass ich Mitte Juni den Kontoauszug mit dem Verdienst einreiche.

Welche beiden Seiten aus dem Download denn?

L.G.
Silke
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
Ja, blöd, dass das Kindergeld nicht direkt auf das Konto der Tochter geht. Allerdings gibst Du es ja wirklich weiter, hast es nicht selbst als Einkommen zur Verfügung und es ist, zumindest in meinen Augen, daher nicht anders zu bewerten als würde die Tochter es direkt von der Familienkasse erhalten.

angel6364 meint - so denke ich - den "alten" Fortzahlungsantrag (neu: Weiterbewilligungsantrag), der nur zwei Seiten umfasst im Gegensatz zum neuen. Diesen veralteten Antrag findest Du noch im Downloadbereich (oben im Kopf dieser Seite) ... oder hier:

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/Fortz.pdf
 
E

ExitUser

Gast
Habe gerade mit meiner SB gesprochen---

sie meint, es reicht, dass unter Änderung der Ausbildungsbeginn steht.

Nein!!!

Habe ihr dann gesagt, dass ich den Zusatz Bemerkungen haben möchte, in dem steht, das mein Sohn nicht mehr zur BG gehört da er seinen Bedarf selber decken kann.

Ja, das muß drin stehen


Sie wollte dann wissen von wem ich das habe; hab ihr gesagt von einer Rechtsberatung; war hoffentlich nicht falsch.

Nein

Und warum ich unbedingt den Vermerk haben möchte---hab gesagt, wegen des Ausbildungsbetriebes.
Hätte ich wegen Wohngeld sagen sollen?

Du hättest sagen sollen, daß nur so ersichtlich ist, daß er nicht zur BG gehört, wenn er noch im Bescheid steht

Sie will jetzt Anfang kommender Woche mit ihrem Teamleiter sprechen, da sie sagt, es handelt sich bei meinem Sohn um einen Ausschlussgrund aufgrund seines Einkommens aber nicht um einen Beendigungsgrund,

doch!

Da ich keine Ahnung von dem hatte was sie mir erzählte, hab ichs so hingenommen und gesagt, dass ich mich dann am kommenden Dienstag bei ihr melde.

Ach Silke, ich habs doch schon so oft geschrieben, drucks dir doch einfach aus und nimm es mit!

Gruß, Silke
Wenn du alles hinnimmst, wirst du keinen Erfolg haben!
Wenn die SB zum Teamleiter geht, muß sie ihm das Richtige sagen können, sonst macht es keinen Sinn!

Du mußt zuerst deine SB überzeugen, nur dann habt ihr eine Chance!
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Hallo Ludwigsburg,

vielen Dank für deine Antwort, aber das war meine Frage von vor ein paar Monaten.
Mittlerweile steht mein Sohn nicht mehr auf der 1. Seite sondern ist nur noch mit null aufgeführt. :)

Jetzt ging es um die Frage, ob ich bei Kindergeld ja oder nein ankreuze mit dem Vermerk, das ich es an meine Tochter weiterleite und ob ich bei meiner Tochter dann auch ja ankreuze, weil ich es ja an sie persönlich weiterleite.
Wenn ich zweimal ja ankreuze zieht die Arge mit nachher auch zweimal ab und wenn ich bei mir nein ankreuze machen die sicher Ärger weil es ja auf mein Konto geht.

Ich kann das Kd.geld nicht auf das Konto meiner Tochter überweisen, weil ich drei Kinder haben mit zwei Konten und das Kd.geld zusammen überwiesen wird. Also splitte ich im Nachhinein.

L.G.
Silke
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt ging es um die Frage, ob ich bei Kindergeld ja oder nein ankreuze mit dem Vermerk, das ich es an meine Tochter weiterleite und ob ich bei meiner Tochter dann auch ja ankreuze, weil ich es ja an sie persönlich weiterleite.
Wenn ich zweimal ja ankreuze zieht die Arge mit nachher auch zweimal ab und wenn ich bei mir nein ankreuze machen die sicher Ärger weil es ja auf mein Konto geht.

Ich kann das Kd.geld nicht auf das Konto meiner Tochter überweisen, weil ich drei Kinder haben mit zwei Konten und das Kd.geld zusammen überwiesen wird. Also splitte ich im Nachhinein.
Kreuz es nur bei dir an und schreib dazu, daß du es an deine Tochter weiter leitest...und bei ihr... siehe S. Nr.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
Im Betreff-Feld der Tochter dann nichts ankreuzen und mit dem Zusatz "siehe Antragsseite Soundso Nummer Soundso" auf das Kreuzchen bei der Mutter und den Hinweis der Weiterleitung des Kindergelds verweisen.
 

Silke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
Danke Biddy, danke Ludwigsburg,

gebe gleich den Antrag ab und bin gespannt!

L.G.
Silke
 

Kimba-Alina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo an Alle,

zunächst einmal muß ich mich entschuldigen das ich mich jetzt erst melde
(Private Gründe)

Auch möchte ich mich bei Allen für Eure Unterstützung bedanken.

Ich habe eine neue Sachbearbeiterin bekommen und sie hat weder meinen kleinen (der ja bei Freundin wohnt) noch meinen großen (der wieder bei mir wohnt) in meine BG eingerechnet.

Ich bekomme nun die halbe Miete und Stadtwerke bezahlt und von meinem Minijob muß ich meinen Lebensunterhalt bestreiten.

Mein Sohn bekommt zu seinem Azubigehalt 50€ Wohngeld...

Allerdings wird die Mietzahlung jeden Monat irgendwie immer um ein paar Euro weniger. Werde mal mit der Sachbearbeiterin darüber reden müssen...

Evtl stell ich auch einen Antrag auf Überprüfung.
Auch werd ich mal sehn ob ich einen Zuschuß zu ?Renovierungskosten? bekommen kann.

Ich habe irgendwo gelesen das man auch eine Weihnachtsbeihilfe beantragen kann...
Hat davon schon jemand gehört?

Liebe Grüße
Kimba-Alina
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten