Aus den Leistungsbezügen abmelden,Hilfe!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Hallo,
habe eine kurze Frage. Derzeit erhalte ich ALG2.
Mein Freund zieht zum 15 Juli bei mir ein und ich weiß definitiv,dass ich dann eh keine Leistungen mehr bekommen würde,weil er "zu viel" verdient.
Am 26 Juli heiraten wir. Würde mich aber gerne vorher schon abmelden aus den Bezügen. Bei der Krankenkasse ist man,glaube ich,noch 2 Wochen oder so weiterversichert,oder??
Hier mein Schreiben,was ich an die Arge schicken will.

.............................................

Betreff: Abmeldung aus den aktuellen Leistungsbezügen




Sehr geehrte Frau XXX,

da zum 15.07.2013 mein Lebensgefährte in meine Wohnung einzieht, möchte ich mich zum 15.07.2013 aus den aktuellen Leistungsbezügen abmelden, da ich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr bedürftig bin.
Bitte lassen Sie mir zeitgerecht einen Einstellungsbescheid zukommen,sodass die Zahlungen fristgerecht eingestellt werden können.

Mit freundlichen Grüßen,

XXX

..........................................

Bitte sagt mir,ob es so in Ordnung ist,möchte keine Schwierigkeiten bekommen.

Liebe Grüße und danke :)
 

Phanthom

Elo-User*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
Ich würde keinen Grund angeben, weil mein Privatleben den Pennern nichts angeht. So viel ich weiß, gibt es auch kein Gesetz, welches eine Grund für den Verzicht von ALG 2 vorschreibt.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.868
Bewertungen
2.280
Da ALG II monatlich gezahlt wird, wirst du die Leistung für Juli wohl komplett zurückzahlen müssen.

Lohn, der am 30, des Monats eingeht, wird auch für den Monat berechnet und ALGII dementsprechend gekürzt oder komplett zurückgefordert.

Wie die Regelung bei der Krankenkasse ist, weiß ich aber nicht.
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Oweia,ich hab gedacht,ich müsste dann evtl. nur einen halben Monat zurückzahlen :icon_eek: Frage mich,wie ich das machen soll,weil Miete ist ja davon jetzt schon überwiesen und Strom :icon_eek:
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Oder ich mache es so,dass ich meiner Sachbearbeiterin schreibe,dass mein Freund zum 15 Juli hier einzieht und dann will die ja eh alle Gehaltsbescheinigungen von ihm haben. Dann erübrigt sich mein Anspruch sowieso.
Somit könnte keiner von mir verlangen,ich solle den kompletten Monat zurückzahlen,denn ich war ja bis zum 15 Juli immerhin noch alleine am leben.
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Kann es aber jetzt nicht mehr ändern...
Deswegen brauche ich ja auch nen Rat,wie ich am besten Verfahre um da möglichst gut raus zu kommen........
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Also seid ihr euch hundertprozentig sicher, wenn ich angebe,dass mein Freund am 15 Juli bei mir einzieht,ich den KOMPLETTEN Juli zurückzahlen muss??
 

Soldmann

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Dezember 2011
Beiträge
75
Bewertungen
8
Also seid ihr euch hundertprozentig sicher, wenn ich angebe,dass mein Freund am 15 Juli bei mir einzieht,ich den KOMPLETTEN Juli zurückzahlen muss??

Also mir kommt das seltsam vor, wovon soll man denn die Miete zahlen wenn die den halben Monat einfach streichen. Du hast schließlich Bedarf, also doch auch Anspruch. Monatlich gezahlt heißt ja nicht nur ganz-monatlicher Anspruch. Aber bin zugegeben keiner der Fachleute hier. ;)

Ich würde mich übrigens gar nicht abmelden. Wozu? Du bist verpflichtet alle Veränderungen der Lebensumstände anzugeben, die deinen Anspruch betreffen. Also schreibe denen, dass ab 15. eine "Bedarfsgemeinschaft" besteht, oder wie das heißt. Die melden sich dann schon, jedenfalls hast du deine Schuldigkeit getan.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Am 26 Juli heiraten wir.

Und warum willst du dich vorher abmelden?

Ist das Einkommen für euch wirklich ausreichend, hast du das geprüft?

Und wenn du den 15.07 nimmst, lies wegen der Miete hier nach, also 56%
der Miete nicht zurückzahlen:

4) Abweichend von § 50 des Zehnten Buches sind 56 Prozent der bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes berücksichtigten Bedarfe für Unterkunft nicht zu erstatten. Satz 1 gilt nicht in den Fällen des § 45 Absatz 2 Satz 3 des Zehnten Buches, des § 48 Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 und 4 des Zehnten Buches sowie in Fällen, in denen die Bewilligung lediglich teilweise aufgehoben wird.

SGB 2 - Einzelnorm

Vieleicht hat noch ein user dazu einen Gedanken/Hinweis.

:icon_pause:
 
H

hass4

Gast
also ich würde erst einmal abwarten was man dir für eine rechnung aufstellt.

an hand daran kann man dann mal prüfen ob das wirklich alles gesetzeskonform gelaufen ist.

wenn nicht hat man immer noch die möglichkeit widerspruch einzulegen und wenn da immer noch nichts gescheites bei rauskommt geht es zum sozialgericht. du hast alle rechnungen beglichen, die wollen was von dir, du hast die nicht mehr nötig und kannst herrlich auf zeit spielen!

ich habe in einer angelegenheit bei der es auch um eine überzahlung von 700,00 euro geht den selben weg eingeschlagen, bis heute gibt es kein rechtskräftiges urteil und dem zufolge auch keinen euro von mir und das läuft jetzt schon über 12 monate!
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Hm....vielleicht habt ihr Recht und ich sollte meinen Freund einfach zum 15. bei der Arge angeben. Ich hatte nur immer Schiss,dass die irgendwie nachher Stress machen weil wir knapp 2 Wochen später heiraten und die es dann so drehen,als ob wir dann ja bestimmt schon länger eine Bedarfsgemeinschaft waren vorher und ich alles zurückzahlen soll oder so.

Eine Frage noch: Wie ist es zum Beispiel,wenn mein Freund dann alle Gehaltsbescheinigungen vorlegen muss etc... wollen die dann auch nachprüfen,ob er (bevor er bei mir einzog) auch wirklich eine Wohnung hatte und wo die war z.B.? Was sagen die,wenn auf den Kontoauszügen keine Mietabgänge zu sehen sind bei ihm...? Versteht ihr mich? :icon_pfeiff::icon_pfeiff:
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Ich weiß definitiv,dass ich vom Amt nichts mehr kriegen würde,mein Freund verdient ca. 1300 im Monat und wenn wir verheiratet sind,wird das auch nochmal etwas mehr. Und genau deswegen wollte ich mir ja den ganzen Papierkram ersparen,ihn da jetzt extra noch anzugeben ab dem 15 Juli. Dann kann ich mich ja auch gleich abmelden.....
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Im Übrigen bin ich auch froh,wenn ich da raus bin. Ich möchte gar keine Leistungen mehr ehrlich gesagt.
Das Einzige,was ich wissen wollte ist, wenn ich mich halt zum 15 Juli abmelde AUS PRIVATEN GRÜNDEN, mache ich mir nur Gedanken,ob die nun einen halben oder einen ganzen Monat zurück erstattet haben wollen. Vielleicht weiß das ja jemand von euch.....
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
Im Übrigen bin ich auch froh,wenn ich da raus bin. Ich möchte gar keine Leistungen mehr ehrlich gesagt.

Von einer Abhängigkeit in die Nächste ist auch keine Dauerlösung. Kannst nur hoffen, dass dein Partner das lange genug mit macht. Sollte er in absehbarer Zeit keine Lust mehr auf die Versorgerrolle haben, dann bist du nicht nur deinen Partner, sondern auch alles andere los.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Es geht ja kein Lohn ein, sondern ab dem 15. tritt man in eine BG ein. Deswegen würde ich mich zum 15. kommentarlos aus dem Bezug abmelden. Sollte man fragen, ob ein Erwerbseinkommen dann besteht, würde ich das verneinen und zum Beweis die Kontoauszüge bis Ende des Monats anbieten. Mehr brauchen die nicht zu wissen. Damit haben sie alle nötigen Informationen und der Mitwirkungspflicht wurde Genüge getan.

Dass sie natürlich alles wissen wollen ist pure Neugier und pures Machtausleben - weil sie korrupt sind und die Bundesrepublik derartige Verhaltensweisen von Institutionen ausdrücklich wünscht.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

ich würde das auch so machen..wie vor mir beschrieben..

die werden dann aber kommen und wissen wollen warum du keine Leistungen benötigst und ob du arbeitest und wo du arbeitest und sie werden dir drohen und schreiben und sich wieder melden und wieder drohen usw. usw..

du bist nicht verpflichtet denen zu erklären, wovon du ab dem 16.7. lebst...

KK-Anmeldung nicht vergessen..!!
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Hallo,

ich würde das auch so machen..wie vor mir beschrieben..

die werden dann aber kommen und wissen wollen warum du keine Leistungen benötigst und ob du arbeitest und wo du arbeitest und sie werden dir drohen und schreiben und sich wieder melden und wieder drohen usw. usw..

du bist nicht verpflichtet denen zu erklären, wovon du ab dem 16.7. lebst...

KK-Anmeldung nicht vergessen..!!
Genau so wird es abgehen. Die totale Kontrolle läßt grüßen.
 

Phanthom

Elo-User*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
die werden dann aber kommen und wissen wollen warum du keine Leistungen benötigst und ob du arbeitest und wo du arbeitest und sie werden dir drohen und schreiben und sich wieder melden und wieder drohen usw. usw..

Ich habe mich mit diesem Thema schon fast totgegoogelt und habe kaum Sachen gefunden, wo Leute schreiben, dass sie im nachhinein noch vom JC belästigt wurden, wenn sie sich aus persönlichen Gründen abgemeldet haben. Anders sieht es aus, wenn Leute sich in Arbeit abgemeldet haben. Da haken sie aufgrund des Zuflussprinzips eigentlich immer nach, um sich evtl. noch einige Groschen wiederzuholen, falls während des Leistungsbezugs Lohn geflossen ist.

Du solltest deinen Partner nicht beim Amt strippen lassen. Gerade zum Auslauf des Leistungsbezug würde ich darauf seinen fetten Haufen machen, was die wissen wollen. So weit kommt es noch, kein Geld mehr bekommen und dennoch alles offfenlegen.
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Super,danke! Das hat mir echt schon mal weitergeholfen! :icon_biggrin:
Also werde ich mich ganz einfach,wie ihr mir auch geraten habt und wie ich es auch ursprünglich machen wollte,aus dem Bezug AUS PRIVATEN GRÜNDEN abmelden ab dem 15. Juli. Ich denke nämlich genauso...wieso sollte mein Freund da nen Striptease hinlegen,wenn ich ja doch nix mehr bekommen würde von denen?! Unnötig!

Und klar,gehe ich von einer Abhängigkeit in die nächste aber wir sind nun schon seit 6 Jahren zusammen und er stand in diesen ganzen Jahren immer bedingungslos hinter mir. Ich mache mir da keine Gedanken,dass er das plötzlich nicht mehr tut...würdet ihr ihn und mich kennen,würdet ihr das selbe sagen ;)
Ich hatte aber auch nicht vor,ewig auf seiner Tasche zu hocken,das möchte ich selber nicht,auch wenn es ihm nichts ausmacht. Mir aber schon,von daher werde ich mich schnellstmöglich um einen Job kümmern. Soviel dazu.

Also ich gehe davon aus,ich werde dann vom 15. - 31. Juli das Geld zurückzahlen müssen....oder? Bestimmt. Weil hier schrieb eine,ich würde dann wahrscheinlich den kompletten Juli zurückzahlen müssen...
Und wenn die mich anschreiben und fragen,wieso und weshalb ich mich abmelde, soll ich einfach weiter auf "private Gründe" bestehen...?
Hatte ich das jetzt richtig verstanden?

Lg und :danke:
 

Phanthom

Elo-User*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
Und wenn die mich anschreiben und fragen,wieso und weshalb ich mich abmelde, soll ich einfach weiter auf "private Gründe" bestehen...?
Hatte ich das jetzt richtig verstanden?

Ich würde es jedenfalls so machen. Ihr einzigen Werkzeuge, Mitwirkungspflicht und Sanktionen, hast Du ihnen ja mit deiner Abmeldung aus den Händen genommen. Ich habe, bis jetzt jedenfalls, noch nirgendwo ein Gesetz gefunden, in dem verankert ist, dass man Gründe für seine Abmeldung angeben muss.
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Okay,gut.

Letzte Frage. Ich melde mich ja AB dem 15. Juli aus den Bezügen ab.
Am 26. heirate ich. Da ich ja für Juli schon Geld bekommen habe,müsste die Krankenversicherung ja praktisch dann noch laufen,auch wenn ich der Arge wegen der Abmeldung wahrscheinlich den halben Monat zurückzahlen müsste,oder? Und mit der heirat wäre ich ja dann eh über meinen Mann versichert.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Nicht provozieren lassen...bei den privaten Gründen bleiben...

Die werden vermuten, dass du eine Arbeitsstelle hast und damit der SB sein Fleisspünktchen bekommt, werden sie nicht lockerlassen....
Es geht auch darum, dass die Afa und Jc auch eine Erfolsprämie übers Jahr erhalten. Und darauf sind sie scharf....

Kv kein Problem...du hast insgesamt 4 Wochen nachgehende Ansprüche.

Solltest du zwischendrin ins KH kommen, dann kannst du immer noch dich für 14 Tage freiwillig weiterversichern....danach endet die Kv ja eh, weil du beim Ehegatten mitversichert bist...

Lass dich nicht von denen verrückt machen...
 

Phanthom

Elo-User*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
Es wäre gut, wenn Du dich nach einiger Zeit noch mal melden würdest und berichtest, ob es alle glatt gegangen ist. Das wären dann gute Erfahrungswerte für andere die sich auch aus ähnlichen Gründen abmelden wollen.
 

Butterkeks

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
37
Bewertungen
2
Danke euch allen für die Antworten! Da fällt mir ein Stein vom Herzen,dass man so ein Forum hat,wo man echt gute Hilfe bekommt :icon_stern::icon_stern:
Bin mal gespannt,was die dann noch an Geld zurückhaben wollen von mir.

Stimmt Anna....die arbeiten nach Prämien...schon krass aber da muss man hart bleiben. Werde auf jeden Fall bei meinen privaten Gründen bleiben. Von mir erfahren die nichts weiteres und schon gar nichts von meinem Freund.

Liebe Grüße :icon_stern: :icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten