Aus dem Tacheles-Newsletter: Aus dem Prüfbericht des Bundesrechnungshof - Jobcenter rechnen sich schön (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.134
Bewertungen
2.198
An die Forumsrunde,

wer hätte es denn gedacht: Bretto vom Nutto und so einige verhartzte Jobcenter-Ungereimtheiten ...

Quelle: Thomé Newsletter 09/2020 vom 08.03.2020
4. Bundesrechnungshof: Jobcenter rechnen sich schön
----------------------------------------------------
Aus der Pressemitteilung des BRH wird deutlich, dass die Jobcenter Rumtricksen und Schummeln: „Der Bundesrechnungshof prüfte, wie die Jobcenter in gemeinsamer „Einrichtung (Jobcenter) den Status der Arbeitslosigkeit und weitere Statusvarianten bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten erfassten. ... Die Jobcenter haben Leistungsberechtigte insbesondere nach beendeten Integrationskursen oder Eingliederungsmaßnahmen nicht wie geboten wieder in den Vermittlungsprozess eingebunden, beraten und arbeitslos gemeldet. Zudem löschten sie frühere korrekte Arbeitslosphasen von Leistungsberechtigten. Dadurch können sie die Langzeitarbeitslosenstatistik unrechtmäßig senken und reduzieren damit die Förder- und Integrationsmöglichkeit der Betroffenen."
Die PM und die Stellungnahme des BRH gibt es hier: 2020 PM - Arbeitsmarktstatus von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten bei den gemeinsamen Einrichtungen — Startseite
Die BRH-Langfassung
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
593
Bewertungen
2.153
Sehr wahrheitsliebend waren JC's noch nie. Was die an öffentlichen Geldern verschleudern, hatte Inge Hannemann vor Jahren schon in ihrem Buch beschrieben.
Was ich nicht verstehe ist: Jeder weiß wie und wieviel die betrügen und keiner unternimmt etwas.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.642
Bewertungen
22.901
Naja, dann würde ja die tatsaechliche Lage auf dem Arbeitsmarkt deutlich werden.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
4.591
Bewertungen
15.104
Hallo @Atze Knorke

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal auf die Forenregel #11 hinweisen, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift zu wählen.

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift möglichst ohne Abkürzungen zu wählen. Nicht jeder kennt alle Abkürzungen
und von Suchmaschinen werden diese in der Regel nicht immer indiziert was zur Folge hat das solche Beiträge über eine Suche nicht zu finden sind.

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ohne Abkürzungen ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel 11.
Deine Überschrift "Aus dem TA-NL: Bundesrechnungshof: - Jobcenter rechnen sich schön" mach für viele keinen Sinn weil es dieser an Aussagekraft mangelt.

Im Editor der Überschrift findest du zudem auch den Hinweis:
Themen-Überschrift, bitte den Themeninhalt (nicht zu) kurz beschreiben
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
593
Bewertungen
2.153
Wer soll und kann denn da was unternehmen?
Wer genau entzieht sich meiner Kenntnis. Ich weiß lediglich, daß dieser nicht von der Wirtschaft abhängig sein darf.
Vieleicht aber auch das Volk selbst, wenn es nicht mehr länger bereit ist, so zu leben, wie es jetzt der Fall ist.
 
Oben Unten