• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aus dem irrsinnigen Leben eines Harz4 Empfänger oder was Argen sich so erlauben

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

oni71

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
180
Gefällt mir
0
#1
Aus der dem Lokalteil der WAZ von morgen.Bereits heute online zu lesen.
Vieleicht mag ja jemand sein Kommentar abgeben.

Wer zu spät kommt... - Castrop-Rauxel - DerWesten
Wer zu spät kommt...

Castrop-Rauxel, 12.06.2009, Jürgen Stahl , 0 Kommentare
, Trackback-URL

Eine fehlerhafte Angabe auf der städtischen Internetseite hat einem Hartz-IV-Empfänger einen reichlich ärgerlichen Nachmittag beschert.

"Mittwoch 8-12 Uhr und 14-15 Uhr”: Diese Öffnungszeiten der Vestischen Arbeit im Rathaus listete die Stadt Castrop-Rauxel in ihrem Internetportal Stadt Castrop-Rauxel - Startseite (Menüpunkt Bürgerservice) auf. Nach einem Blick auf diese Seite machte sich ein Castrop-Rauxeler (Name der Redaktion bekannt) am vergangenen Mittwoch auf den Weg zur Hartz-IV-Behörde am Europaplatz. Um 14.35 Uhr stand er jedoch vor verschlossenen Türen. Warum, konnte der 36-Jährige einem Hinweisschild entnehmehn: „Öffnungszeiten: Mittwoch 8 bis 12 Uhr.”
Zwar werde bei der ARGE noch gearbeitet, beschied ihn ein um Hilfe gebetener Mitarbeiter des Sozialamtes. Die Hartz-IV-Kollegen seien an diesem Nachmittag aber nur telefonisch erreichbar. Was folgte, ist für den „Kunden” ein Lehrstück in Sachen Bürgerfreundlichkeit. „Der Kollege aus dem Bereich ,Soziales' rief netterweise hausintern einen Mitarbeiter der Vestischen Arbeit an. Statt mir kurz den Hörer in die Hand zu geben, schrieb er mir aber nur einen Namen und eine Rufummer auf.” Inzwischen war es kurz vor 15 Uhr. „Da ich es nicht mehr nach Hause schaffen würde, um von dort noch jemanden zu erreichen, kam es zu der abstrusen Situation, dass ich wenige Meter Luftlinie von einem Mitarbeiter der ARGE entfernt mein Handy bemühen musste, um dort mit jemandem zu sprechen”, schildert der 36-Jährige. Der Hinweis auf die unrichtigen Öffnungszeiten auf der Internet-seite der Stadt sei barsch abgewiesen worden. „Tenor: kann gar nicht sein, müssen Sie eben früher kommen.”
„Auf unserer Homepage ist tatsächlich ein Fehler passiert. Wir entschuldigen uns für die daraus entstandenen Unannehmlichkeiten”, erklärte Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi auf Anfrage. Seit gestern stehen unter Stadt Castrop-Rauxel - Startseite die korrekten Öffnungszeiten der Vestischen Arbeit.
Der Hartz-IV-Empfänger gesteht „jeder Institution Fehler zu. Mich mit unflätigen Kommentaren abzuwimmeln, halte ich jedoch für unwürdig”. Diese Panne sei besonders ärgerlich: „Man belastet damit ausgerechnet die Menschen, die Hilfe benötigen und genau das nicht haben, was sie für solche unnützen Aktionen aufwenden müssen: Geld.”
Der 36-Jährige bleibt nicht nur auf den Fahrtkosten sitzen. Wegen des Feiertages konnte er seinen Hartz IV-Antrag erst gestern einreichen. „Ich habe dem Sachbearbeiter erklärt, dass und warum ich schon am Mittwoch dort war, und gebeten, den Antrag auf diesen Tag zurückzudatieren. Das wurde abgelehnt. So geht mir das Geld für zwei Tage flöten.” .


Wer zu spät kommt... - Castrop-Rauxel - DerWesten
 

oni71

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
180
Gefällt mir
0
#3
Der Betroffene hat sch selber noch mal mit einem online Kommentar zu Wort gemeldet

Wer zu spät kommt... - Castrop-Rauxel - DerWesten

Ich finde es Klasse wenn Leute an die Öffentlichkeit gehen und muss auch der örtlichen Presse ein Lob aus sprechen das sie dies so veröffentlichen :icon_klatsch:. So müsste es viel öffter laufen . Druck in den lokalen Pressen , also vor Ort um die einzelnen Argen bzw SB mal zu zeigen wir lassen uns nichts gefallen!!!!!!!
Hoffe hier kommen noch weitere Kommentare hinzu damit die Leute mal lesen wie es wirklich ist .Da bei uns die Kommentare vielfach gelesen werden auch von Politik und Verwaltung wird das rege Interesse seine Wirkung in Arge und Verwaltung zeigen ...ebenso dem SB
 

oni71

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
180
Gefällt mir
0
#4
Prima, da sind ja schon einige Kommentare:icon_klatsch:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten