Aurich: Zahl der Hartz-IV-Empfänger steigt leicht an (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

druide65

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Welch schwierige Aufgabe der Landkreis schultern will, verdeutlichten Kreisrat Harm-Uwe Weber und Jobcenter-Geschäftsführer Christian Ewen in einem Gespräch mit den ON. Das Problem: Während die Zahl der Arbeitslosen sinkt, ist die Zahl der Hartz-IV-Empfänger konstant; sie nahm sogar in den vergangenen Monaten leicht zu. Gab es im Landkreis Aurich im Juni 2010 7561 Bedarfsgemeinschaften, so sind es heute 7651. Und die Zahl der erwerbsfähigen Hartz-IV-Bezieher stieg von 10 931 auf 10 953.

Ewen sagte, die gute wirtschaftliche Situation führe dazu, dass qualifizierte Arbeitskräfte sehr schnell wieder Arbeit fänden, wenn sie ihren Job verlören. Für Menschen jedoch, die aus vielfältigen Gründen nur mit Einschränkungen einsetzbar seien, gelte das nicht. Fachleute sprächen von einer arbeitsmarktfernen Klientel mit multiplen Vermittlungshemmnissen.
:icon_kotz:

So mal in eigener örtlichen Sache:

Wenn der neue Cheffe des ab dem 1.1.2012 unter dem neuen Namen Jobcenter so einen Unsinn ablässt....da kann man nur...Ja...Fäkaliensprache ist nicht mein Ding....

"Multiple Vermittlungshemmnisse"....Ja ..schön.Die wurden von ihm und seinem Vorgänger doch selber produziert.Weiterbildung?Umschulung?Fehlanzeige.KeinGeld....angeblich.
Aktive Unterstützung?Fehlanzeige!!!
Stattdessen wurden Pseudoveranstaltungen finanziert wie "Bildungsmessen" oder "Zeitarbeitsmessen" um die die Menschen um jeden Preis in prekäre Beschäftigung zu bringen.
Sanktionen...Antragsverschleppung...die ganze Prügelei um die Erwerbslosen gefügig zu machen wurde und wird durchgezogen.

Dafür wurde auch mal ein Fahrrad verlost....

Und jetzt auch noch auf die Alleinerziehenden rumzuhaken und sie auszugrenzen weil sie einfach nur einen Job haben möchten der sie und ihre Kind(er) ernährt und keine prekäre 400 € Beschäftigung in einem Backshop.....das ist mehr als EKELIG.

Vielleicht sollte sich Herr Ewen und Konsorten mal überlegen das sie selber Multiple Vermittlungshemmnisse haben...denn solche Öffentliche Beschäftigte wären in der freien Wirtschaft gar nicht vermittelbar....
 

druide65

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Alter Sack....was mich WÜTEND macht sind diese LÜGEN die da immer verbreitet werden....

Ok...ist nur Provinzposse....aber die Provinz ist überall
 

Stroganoff

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
542
Bewertungen
82
Ja.
Einladung mit RFB...auf das Fahrgeld warte ich noch heute
Echt? Ich habe mein Fahrgeld eine Woche nach dieser Veranstaltung bekommen. Naja, für mich ist das Jobcenter Norden zuständig.

Das Plakat mit der Zeitarbeitsmesse, die ja im April in Aurich war, hängt da aber noch heute. :icon_kinn:
 

druide65

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Echt? Ich habe mein Fahrgeld eine Woche nach dieser Veranstaltung bekommen. Naja, für mich ist das Jobcenter Norden zuständig.

Das Plakat mit der Zeitarbeitsmesse, die ja im April in Aurich war, hängt da aber noch heute. :icon_kinn:
Na ja....hast ja dein Schmerzensgeld....:icon_smile:
 

theota

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2007
Beiträge
1.020
Bewertungen
164
Echt? Ich habe mein Fahrgeld eine Woche nach dieser Veranstaltung bekommen. Naja, für mich ist das Jobcenter Norden zuständig.

Das Plakat mit der Zeitarbeitsmesse, die ja im April in Aurich war, hängt da aber noch heute. :icon_kinn:
das bleibt da bis zur nächsten hängen :biggrin:, dann wird nur das Datum überklebt - von schwer Vermittelbaren in Sklaven-Maßnahmen, versteht sich :eek: - wir müssen sparen ... :icon_pause:

Ironie off :icon_smile:
 
Mitglied seit
21 April 2011
Beiträge
12
Bewertungen
8
Die Zahlen sind auch noch genau ein Jahr alt, selbst mit zugekniffenen Augen der Sonne entgegen sieht eigentlich jeder was bei uns im Kreis so abgeht. Prekäre Beschäftigungen an jeder Ecke und das JC drücken dich da immer schön rein.

Kaum einer kann nicht davon berichten in einen der Seminarräumen in den heiligen Hallen der Stadt Aurich mal seinen Platz gefunden zu haben und 5-7€ Jobangebote direkt zum mitnehmen bekommen zu haben. Direkt und frisch vom Sklavenhändler und die Pfeifen vom Arbeitgeberservice stehen grinsend und selbstverliebt daneben.

Was man so im Bekanntenkreis mitbekommt werden das auch immer mehr Lohnsklaven als auch ALG2er.
Ich will ja echt nicht schwarz malen aber warte mal den Januar 2012 ab, ich kann mir ja so einiges zusammen reimen was die da so vorhaben.
 
Oben Unten