Aufstockung nachfordern?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Andi47

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2010
Beiträge
16
Bewertungen
0
Hallo,

glaub's zwar kaum, aber ich frag mal ganz naiv......

Vor einem halben Jahr hatte ich noch Arbeit, da hatte mich die Arge zu einer Zeitarbeitsfirma gejagt.
Miese Bezahlung, miese Behandlung, ich hab's aber geschluckt, da ich ja Arbeit hatte.
Allerdings hatte mir niemand von der Möglichkeit der Aufstockung berichtet. Also hab ich 7 Monate von einem Betrag von ca. 850 € mein Leben gefristet. Bei 390 € Miete + Autoversicherung und anderes. Blieb kaum genug zum Leben, und das bei Schichtarbeit.
Dabei hätte mir ja wohl ein gewisser Betrag zum Aufstocken zugestanden:icon_dampf:
Ich habe da wirklich gelitten und gekämpft, nicht mal meine Kinder konnte ich besuchen, da ich das Benzin nicht bezahlen konnte.

Wie ist das nun? Kann ich da noch nachträglich was geltend machen?

Bin grad wieder so sauer....

lg

Andi
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
ALGII gibt es nur ab Antragstellung. Hast Du Dich denn damals abgemeldet, oder wie ist das mit der ARGE gelaufen?
 

Andi47

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2010
Beiträge
16
Bewertungen
0
ich hatte der Arge gemeldet, dass ich die Arbeitsstelle angenommen habe. Und sie wollten sogar alles mögliche darüber wissen, auch den Verdienst.
Keiner dort hat auch nur einen Ton gesagt, dass mir noch mehr (zur Aufstockung) zustände.

Nachzahlung geh nicht, oder?


lg Andi
 

Kalkulator

Neu hier...
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
1.112
Bewertungen
105
Da müsste man sich den gesamten Schriftverkehr nach Meldung der Arbeitsaufnahme genauer anschauen.

Wann das letzte ALG2 gezahlt, wann Zufluss des ersten Lohnes, wann ALG2 eingestellt oder zurückgefordert. Wenn hier die ARGE einen Fehler gemacht hat, könnte man durchaus noch was erreichen. War der Bewilligungszeitraum vielleicht abgelaufen?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Muss die ARGE nicht einen Einstellungsbescheid schicken? Bei meinem Wechsel in die Grusi war das so?
 

Andi47

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2010
Beiträge
16
Bewertungen
0
hmm..

Zufluss des ersten Lohnes war um den 15. Juli letztes Jahr. Die Arge hat noch eine Teilzahlung am 1. Juli geleistet. Keine Rückzahlung fällig oder gefordert.

Bewilligt war es ursprünglich bis September letzes Jahr.
Ich glaube der einzige Fehler war, dass ich nicht über die Möglichkeit der Aufsotckung informiert wurde.

lg
Andi
 

Kalkulator

Neu hier...
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
1.112
Bewertungen
105
Die Aufstockung hätte sich aus dem Bescheid ergeben müssen in dem der erste Lohn angerechnet wurde.
 

Andi47

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2010
Beiträge
16
Bewertungen
0
der erste Lohn war ja nur ein halber, somit wurde dort ja aufgestockt. Die nächsten Löhne waren aber kaum besser, bloß, wie schon gesagt, hat mir niemand migeteilt, das mir dort was zugestanden hätte.

lg
Andi
 

Andi47

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2010
Beiträge
16
Bewertungen
0
die haben garnichts entschieden, ich hab dutzendweise diese blöden Verträge "Eingliederungsmaßnahmen" bekommen, da ich nicht eingesehen habe dass ich die noch unterschreiben soll. Aber das wollten die einfach. Sonst ist garnichts passiert

lg
Andi
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi, Andi47...

..natürlich ist -noch- nichts für Dich verloren.

Wie ich das sehe, ist der Sachbearbeiter Deiner ARGE seinen Beratungspflichten nicht nachgekommen:

[FONT=&quot]Hartz IV: Beratungspflicht der Argen[/FONT]

Stell bitte einen Überprüfungsantrag ab dem letzten bekannten Bescheid:


[FONT=&quot]Hartz IV: Überprüfungsantrag nach SGB 44 [/FONT]

Das ganze hat mit Eingliederungsvereinbarungen nix zu tun, da dies lediglich die Leistungsabteilung betrifft.

Melde Dich, wenn über den Überprüfungsantrag beschieden wurde.

MfG
 
E

ExitUser

Gast
Genau, die sind ihrer Beratungs- u. Informationspflicht nicht nachgekommen!

Da müßte man den Hebel ansetzen bzgl. Nachzahlung...

.
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten