Aufstocker. Mieterhöhung und Darlehen nicht zu bewältigen. Einkommen mit Kindergeld, Unterhalt und Wohngeld reicht nicht zur Existenzsicherung.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

christa L.

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo ich versuche es kurz und knackig zu formulieren- weiss auch nicht ob das Thema hier richtig ist.
Mutter:Berentet Burn Out,Aufstocker(Regelleistung) zur Rente-
Kind:12 -Einkommen KG,Unterhalt,Wohngeld.
Wohnung Mieterhöhung um 31€,zahle NK Darlehen ab(20€im Monat),NK N.Nachzahlung über ca 440€. dazu zahle ich Darlehen ab Kaution (20€)-
Heisst ich zahle aktuell die 31€Mieterhöhung plus die 40€ Darlehen=71€ aus der Regelleistung weil.....=
Das Kind hat Einkommen ,daher zahle ich die hälfte der Nachzahlung ,aus eigener Tasche.(Grundsicherung)
Der Rest wurde, weil ich Aufstocker bin übernommen,also die Hälfte.
Das WG wurde nicht erhöht weil die Miete weniger als 15% erhöht wurde.

Das heisst jeden Monat fehlen 71€-
Frage, ist das rechtens?
Die Gesellschaft die hier vermietet,berechnet meiner Meinung die NK extra gering -damit Arge etc die Wohnungen Genehmigt,ist man drin ,kann man sehen wie man klar kommt.Also werde ich solange ich hier lebe ,immer ein Darlehen haben.
Das frisst mich auf,ich schlafe nicht,bin eh drauerkrank hier.
Fragen nun,ich würde gerne ausziehen wohne hier im dritten Jahr.
Kann ich per Attest und auf Grund der dauerhaften Verschuldung einen Umzug mit Hilfe beantragen?
Ist das alles überhaupt korrekt?
Oder soll ich einen Anwalt einschalten?
Die Wohnung zu Besichtigung(kümmere mich schon um neuen Wohnraum) hat Nachtspeicher wie verhält es sich da HK sind mit 150€ angegeben ich denke rein für den NSS...
Die Frage ist doch auch ,wenn ich ständig die hälfte an Nachzahlungen zahlen muss ,wie soll ich das regeln?
Dauerverschuldung

Danke schön...
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
Ob das rechtens ist, kommt halt darauf an, wieviel Einkommen dein Kind hat. Denn du zahlst die Kosten ja nicht nur aus deinem Einkommen, sondern du musst natürlich auch das Einkommen deines Kindes mit dafür nehmen.

Gibt es einen Bescheid, den du vielleicht mal hochladen kannst? Am besten den, wo die 440 Euro Betriebskostennachzahlung mit drin ist. Denn, dass dein Kind soviel Einkommen hat, dass es selbst in dem Monat seinen Bedarf deckt, glaube ich nicht.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
Ich meine nicht den Wohngeld Bescheid, sondern den vom Sozialamt. Dein Kind hat also ca. 720 Euro Einkommen. Wieso denkst du, dass du ihren Mietanteil von deiner Rente und der Aufstockung bezahlen musst und nicht von ihren 720 Euro? Was passiert mit den 720 Euro?
 

christa L.

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo ich weis was du meinst :) aber ich kämpfe seit 6Wochen um den zweiten teil des darlehens für die Nachzahlung NK...und habe noch keinen Bescheid....mit der WG Stelle habe ich telefoniert per mail die Erhöhung geschickt ,bzw den Brief der Gesellschaft...die wurde abgelehnt...WG bleibt selbe Höhe....das geld des Kindes ist ja im allgemeintopf :) aber der Sachbearbeiter hat gesagt das ich die Hälfte der Nachzahlung aus meiner ..unserem Topf zahlen muss,da das Kind einkommen hat,und ich nicht,,,meinen teil zahlen die ,ihren nicht,so die Aussage...

weils es (Kind)ja eben keine ausfstockung bekommt sondern unabhängig vom amt ist,wobei WG doch auch vom amt ist,ich verstehe es einfach alles nicht..
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
Gibt es einen Bescheid vom Sozialamt bzgl. der Ablehnung von Hilfe zum Lebensunterhalt für deine Tochter? Hast du konkret einen Antrag für sie gestellt?
 

christa L.

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,ja da ich krank bin alles per mail.Antrag auf übernahme NK ..darauf kam das ich nur die häfte bewilligt bekomme da das Kind kein Hartz vier bezieht,,

am 8 januar habe ich den antrag gestellt...bezahlt wurde nur die eine Hälfte für mich.(laut sachbearbeiter)am 21.1 hat er dann geschrieben das der antrag vorliegt.und weiteres nachfragen meinerseits würde das vorhaben nicht beschleunigen.Bis heute kein Bescheid,oder Zahlung der weiteren NK nachzahlung die andere hälfte habe ich natürlich noch,sprich,er fummelt da was, das ich die kosten trage,trotz schon einem darlehen und der Erhöhung der daraus resultierenden Miete ..hillfffe :-( versteh mich nicht falsch irgendwie mache ich das schon,aber auch die Erhöhung von 31€ wird ja im nöächsten Jahr nicht reichen um die schon jetzt hohe Nachforderung von 440€ zu decken,also wieder ein Antrag,,,

Er sagt -es gibt keine Hilfe zum Lebensunterhalt da Unterhalt(mindestunterhalt,KG etc) ausreichend sind...kommt mir der gedanke,das es extra so geregelt wurde weil....du verstehst,ich sag es nochmal ich finde alles sehr komisch und seltsam---ich denke wirklich ich sollte mir einen Beratungsschein holen,oder?Auf alle Nachfragen meinerseits wird auch nicht reagiert(es sei denn ich sage ich käme rum,dann kommt mal was aber nur antworten die kein mensch versteht),man hätte noch andere Klienten könnte nicht immer was scheiben,wobei ich echt nicht nerve,oder man schickt mir das JA her,ich wäre überlastet!!!Oder versucht mich in einer viererrunde im Büro des Sachbearbeiters als dumm hin zu stllen,mich in die Mangel nimmt.Sorry Bitte ich habe heute einen schlechten tag und ne Magendarm Grippe hoffe ich schreibe so das es verständlich ist
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
Dass deine Tochter mit 12 kein ALG2 bekommen kann, ist logisch. Jedoch, wenn ihr Bedarf über dem Einkommen liegt, dann kann sie Leistungen nach dem 3. Kapital SGB XII bekommen.

Stellt sich die Frage, wie hoch ihr Bedarf ist. 302 Euro Regelsatz + 220 Euro Betriebskostennachzahlung + 1/2 Warmmiete. Wieviel ist das? Wie hoch ist eure Warmmiete?

Übrigens: Wenn der Sachbearbeiter ewig zum bearbeiten braucht, geht man zum Vorgesetzten...
 

christa L.

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,ja der Vorgesetzte,,ich komme im Sommer bei 40Grad aussenthemperatur in das Büro nachdem ich mich schriftlich beschwert hatte,nie antworten zu bekommen..Türe auf, sitzen da vier Mann,der Vorgestzte auch,ich sage es mal dezent- hat man mich in die Mangel genommen,hat versucht mir klar zu machen,was ICH alles nicht verstehe,auf meine Nachfrage wer es mir dann erklären soll wenn nicht der Sachbearbeiter..kam,dann man könne wegen meiner nachfragerei nicht eine neue stelle besetzen....nach ca 1woche kligelte es dann--JA --der Vorgesetzte würde sich sorgen machen ich sei überfordert mit der Erziehung!!!!!Problem war...so ist es nicht...das sahen dann auch die beiden vom JA ein....so ist das -was ich bis jetzt erlebte...Ich habe mir bezüglich des Kindes nichts vorzuwerfen im gegenteil,aber was zeigt dir das????Laut JA aussage ---sie brauchen jetzt nicht direkt da anrufen,wie das andere machen,er meint es nur gut!!!!!Is klar ne...Laut dem letzten Wg schrieb bekommt sie 230 zur Miete Regelsatz,dann weis ich nicht....532€ ich gucke mich gleich mal durch die bescheide --Kind ist back ich muss Kochen,danke dir--LG
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
Laut dem letzten Wg schrieb bekommt sie 230 zur Miete Regelsatz,dann weis ich nicht....532€

was sie bekommt liegt ja über dem Satz....370,194,150----davon 230 Zur Miete..---WMiete aktuell 512€ inklu der 31 erhöhung..

Also so ein bisschen kann ich die Aussage, das man niemanden extra für dich einstellen kann, schon verstehen.

Deine Beiträge sind sehr unstrukturiert und schlecht zu verstehen. Die 2 Aussagen zum Bedarf des Kindes verstehe ich gar nicht.

Was ist "230 zur Miete"?! Oder "zur Miete Regelsatz"? Bitte lies doch deine Beiträge vorher durch, ehe du sie postest und versetze dich in die Lage eines Außenstehenden, der von deiner Situation keine Ahnung hat, ob der das verstehen würde.
 

christa L.

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
ein Kracher,ich habe seit 2018 Dezemeber keine Bescheid mehr bekommen,nur die WG Stelle hat sich gemeldet letzte woche wegen der WG erhöhung die nicht statt findet!!!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten