Aufstocker - mehr als 15 Std wöchentlich

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

zebolon

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Elo´s und Interessierte,

mir stellt sich gerade die Frage ob man bei mehr als 15 Stunden wöchentlicher Arbeit (gegen Entgelt) und bestehenden Zuschuss von der ARGE (infolge Geringverdienst) für AGH-Maßnahmen (1-Euro-Jobs) etc. zur Verfügung stehen muss?


Für etwaige Antworten schon mal vielen herzlichen Dank!!

Heinz
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Hallo - es kommt für das "echte Aufstocken" nicht auf die Stunden an, sondern, was unterm Strich raus kommt.

Wenn man seinen eigenen Bedarf: Regelsatz + ev. Mehrbedarf + anteilige Unterkunftskosten; mit seinem anrechenbaren Einkommen (= Netto - Absetzbeträge) decken kann, unterliegt man nicht mehr allen Pflichten des SGB II, diese sind, wie u.a. BGH und BSG (BGH Az: XII ZR 272/02, BSG Az: B 7b AS 8/06 R) entschieden haben, verfassungskonform auszulegen.

Quelle: Rechte und Pflichten bei Hartz IV Aufstocker

Schau in deinen Leistungsbescheid.
Wie hoch ist der Bedarf - wie hoch dein anrechenbares Einkommen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten