Aufstocker Hartz4

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

DrSnuggels

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
198
Bewertungen
24
Hallo zusammen.

Ich bekomme Sicherungsleistungen von 653,11 €.
Die KDU liegen bei 271,11 €.

Nun bekam ich ein Angebot, für 20 Stunden arbeiten zu können.
Da ich zu Hause meine Mutter pflege, ein Lichtblick, neben der Pflege wieder Arbeiten zu können.

Nun meine Frage an die Experten hier im Forum.

Ich bekomme einen Stundenlohn von 7,50 € die Stunde.
Bei 20 Stunden sind dieses 760,00 € brutto pro Monat.
Laut Nettolohn.de bekäme ich 604,77 € per Monat dann netto.
Da dieses ja weniger ist, als meine Sicherungsleistung wollte ich euch fragen, wie die Aufstockung funktioniert.
Wird aufgestockt bis zu meiner ursprünglichen Sicherungsleistung oder gar nicht?

Freue mich über euere Hilfe.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
DrSnuggels meinte:
Ich bekomme einen Stundenlohn von 7,50 € die Stunde.
Bei 20 Stunden sind dieses 760,00 € brutto pro Monat.
Erst mal abklären:

Wie hast Du das gerechnet? Ich komme auf ein geringeres Brutto bei einer 20-Stunden-Woche und 7,50 € brutto/Stunde. :icon_kinn:


DrSnuggels meinte:
Wird aufgestockt [...]?
Du bekommst auf jeden Fall noch eine Aufstockung! Und mehr, als Du vielleicht jetzt noch vermutest.
 

DrSnuggels

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
198
Bewertungen
24
Erst mal abklären:

Wie hast Du das gerechnet? Ich komme auf ein geringeres Brutto bei einer 20-Stunden-Woche und 7,50 € brutto/Stunde. :icon_kinn:



Du bekommst auf jeden Fall noch eine Aufstockung! Und mehr, als Du vielleicht jetzt noch vermutest.

Sorry..... Hatte mich vertippt. Sollte natürlich 9,50 € heißen :)
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Bei 760 brutto bekommst du einen Grundfreibetrag von 100 € plus 20% von 660 = 132,00 €, also insgesamt 232 € mehr als ohne Job.
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.321
Bewertungen
1.152
Nun bekam ich ein Angebot, für 20 Stunden arbeiten zu können.
Nur tagsüber oder auch nachts? Die Frage ist deshalb wichtig, weil bspw. Nachtarbeitszuschläge von Abgaben und Steuern befreit sind, das Netto dadurch höher ist und die ergänzenden Leistungen vom Amt deswegen dann anders ausfallen, als es bei einer Beschäftigung tagsüber der Fall wäre.

Bei 20 Stunden sind dieses 760,00 € brutto pro Monat. Laut Nettolohn.de bekäme ich 604,77 € per Monat dann netto.
Lt. dem hier Gehaltsrechner 2013 2012 - Netto Rechner mit Entgeltumwandlung sind das bei Berücksichtigung der Gleitzonenreglung allerdings 614,40 Euro als Netto.

Bei reiner Tagarbeit hättest Du bei 614,40 Euro Nettolohn einen ergänzenden Anspruch, (solange nichts anderes absetzbar ist), von etwa 271 Euro.

Brutto 760 gleich 232 Mindestfreibetrag;
Netto 614 abzüglich 232 Mindestfreibetrag gleich 382 Euro anrechenbarer Nettolohn;
der anrechenbare Nettolohn ist hier mit der Höhe des üblichen Regelsatzes etwa identisch, so daß Du nur noch in etwa die KDU bekommen würdest;
diesen für die KDU vorgesehenen Betrag kannst Du aber nicht für die Miete verwenden, wenn Dein Lohn nicht zum Monatsersten bzw. Monatsletzten da ist, sondern erst in der Mitte des Monats, weil Du u. U. dann ca. 1 bis 2 Wochen nix zu essen hättest.
 

DrSnuggels

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
198
Bewertungen
24
Nur tagsüber oder auch nachts? Die Frage ist deshalb wichtig, weil bspw. Nachtarbeitszuschläge von Abgaben und Steuern befreit sind, das Netto dadurch höher ist und die ergänzenden Leistungen vom Amt deswegen dann anders ausfallen, als es bei einer Beschäftigung tagsüber der Fall wäre.

Lt. dem hier Gehaltsrechner 2013 2012 - Netto Rechner mit Entgeltumwandlung sind das bei Berücksichtigung der Gleitzonenreglung allerdings 614,40 Euro als Netto.

Bei reiner Tagarbeit hättest Du bei 614,40 Euro Nettolohn einen ergänzenden Anspruch, (solange nichts anderes absetzbar ist), von etwa 271 Euro.

Brutto 760 gleich 232 Mindestfreibetrag;
Netto 614 abzüglich 232 Mindestfreibetrag gleich 382 Euro anrechenbarer Nettolohn;
der anrechenbare Nettolohn ist hier mit der Höhe des üblichen Regelsatzes etwa identisch, so daß Du nur noch in etwa die KDU bekommen würdest;
diesen für die KDU vorgesehenen Betrag kannst Du aber nicht für die Miete verwenden, wenn Dein Lohn nicht zum Monatsersten bzw. Monatsletzten da ist, sondern erst in der Mitte des Monats, weil Du u. U. dann ca. 1 bis 2 Wochen nix zu essen hättest.

Danke für die ausführliche Beschreibung :)

Notfalls bekomme ich ja von der Firma eine Abschlagszahlung.
Zumindest habe ich dann wieder eine Perspektive und komme aus diser sinnlosen Maßnahme raus und kann mich "aus der Arbeit raus" ganz anders bewerben
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten