• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufstocken als U25?

Issues

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
11 Sep 2014
Beiträge
17
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

ich erstelle mal diesen Extra-Thread um noch eine Frage zu klären.

Nochmal kurz zu mir:
Bin 23, bis zum 30.09 noch Studentin, dann offiziell erwerbslos. Lebe seit 4 Jahren in meiner eigenen 40 qm Wohnung, bin beim Jobcenter gemeldet, erhalte jedoch noch kein Geld.

Nun habe ich ein Jobangebot erhalten, es geht um einen Job als Verkäuferin bei einer ZAF, die mir 8,50 Euro die Stunde zahlen will. Jedoch wollen sie nur 100 h/Monat- da komme ich auf ca. 670 Euro netto und davon kann ich einfach nicht leben. Es sieht aber bisher nicht so aus, als ließen sie sich auf mehr offizielle Stunden ein.

Meine Frage ist nun- kann ich aufstocken? Und wenn ja, wieviel würde ich bekommen?
Ich habe Fixkosten(alles außer Lebensmittel und Hygienebedarf) von ca. 755 Euro-dazu gehören GEZ, Monatsticket(sehr teuer hier!), Ratenzahlung wegen Heizkostennachzahlung und meine Berufsunfähigkeitsversicherung, die ich sehr ungern aufgeben würde.

Mein Regelbedarf laut Rechner würde wohl bei 763 Euro liegen.

Also kurz zuammengefasst:

-Voraussichtlich netto: 670 Euro
-Regelbedarf laut Rechner: 763 Euro
-Fixkosten: 755 Euro +145 Euro für Essen/Hygiene= 900 Euro zum Leben

Die Frage entsprechend: Kann ich aufstocken und wenn ja, würde es reichen um die Fixkosten zu decken?


Ich frage weil ich gern arbeiten würde, aber was bringen mir diese winzigen Teilzeitjobs wenn ich davon nicht leben kann ):
 
Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Gefällt mir
1.738
#2
Nochmal kurz zu mir:
Bin 23, bis zum 30.09 noch Studentin, dann offiziell erwerbslos.

Nun habe ich ein Jobangebot erhalten, es geht um einen Job als Verkäuferin bei einer ZAF, die mir 8,50 Euro die Stunde zahlen will.
Meine Frage ist nun- kann ich aufstocken? Und wenn ja, wieviel würde ich bekommen?
Ich habe Fixkosten(alles außer Lebensmittel und Hygienebedarf) von ca. 755 Euro-dazu gehören GEZ, Monatsticket(sehr teuer hier!), Ratenzahlung wegen Heizkostennachzahlung und meine Berufsunfähigkeitsversicherung, die ich sehr ungern aufgeben würde.
lIch frage weil ich gern arbeiten würde, aber was bringen mir diese winzigen Teilzeitjobs wenn ich davon nicht leben kann ):
Das Alg2, welches du ab 1.10. erhalten würdest, besteht aus Regelbedarf + Kosten der Unterkunft. Beides zusammen ist das Alg2.
Der Regelbedarf für alle alleinstehenden LB für den Lebensunterhalt ist derzeit 391,-( ab 1.1. dann 399,-€)
Die Kosten der Unterkunft( KDU) würden DAZU in tatsächlicher Höhe gezahlt.
Von deinem Bruttoeinkommen würden die Erwerbsfreibeträge( 100,- Grundfreibetrag + 20% vom Rest) ermittelt und vom Nettoeinkommen abgezogen.
Das ergibt das bereinigte Einkommen.
Von da aus wird bis zum Bedarf aufgestockt.
Du hättest dann mtl. 100,- + 20% vom Restlohn mehr als nur das Alg2.

Das JC interessieren deine Fixkosten nicht, nur die Wohnkosten.
Gehe mal von deinem Bruttolohn aus... etwa 850,- (?) und rechne dann zurück.
850-100 grundfrei= 750
750 x 20%= 150
also 100,- + 150,- als Freibetrag. 250,- mehr als nur Alg2.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#3
Hallo,

Beim 763 € Bedarf und 850 € Brutto/670 € Netto bekommst Du noch 343 € ALG II.

Evtl. kannst Du noch anteilige Kosten für Monatsticket absetzen.

GEZ entfällt für ALG II Empfänger.

Mit einem Studiumabschluß kann es Einem auch besser gehen...
 
Oben Unten