Aufstocken, aber wie am Besten?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dominique

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juni 2013
Beiträge
10
Bewertungen
6
Sehr geehrte Damen und Herren des Elo-Forums.



In erster Linie bitte ich um Verzeihung, wenn dieses Thema in einer unpassenden Unterkategorie gelandet ist. Es geht um die Möglichkeit des Dazuverdienens zum Regelsatz. So richtig sehe ich da noch nicht durch. „Geringfügig Beschäftigt“ oder „Teilzeit“ ist in meinen Augen das Gleiche, rechtlich jedoch wohl eher nicht.
Kurzum; ich suche eine unbefristete Anstellung für ein Gehalt von 400 Euro á 10 bis 16 Wochenstunden Arbeitszeit.

Was schlägt man da als Bewerber am besten den Firmen vor?

Wie steht es um die Möglichkeit des Aufstockens durch die Leistungen des zweiten Sozialgesetzbuches? So hatte ich mal gelesen, dass 165 Euro Regelleistung zu dem Gehalt hinzukämen. Wie steht das jedoch aus, wenn man allein etwa 120 Euro allein für die Fahrkarte (Monatskarte Verbundraum) ausgeben muss? Erhöht sich dadurch die aufsteckbare Regelleistung oder gehe ich am Ende des Monats lediglich aus ideellen Gründen arbeiten (was mich nicht davon abhalten würde)?

Diese Grenze von 400 Euro wurde nun auf 450 angehoben. Was bedeutet das für mich?

Vielen herzlichen Dank schon mal im Voraus.


Mit vielen freundlichen Grüßen,
Dominique
 
G

Gelöschtes Mitglied 28343

Gast
Was schlägt man da als Bewerber am besten den Firmen vor?

Wenn du ganz sicher genommen werden willst, dann... lassen wir das besser...

Wie steht es um die Möglichkeit des Aufstockens durch die Leistungen des zweiten Sozialgesetzbuches?

Du stockst auf, wenn du deinen Lebensunterhalt selbst bestreiten kannst und nur noch Freibeträge vom JC bekommst.

Erhöht sich dadurch die aufsteckbare Regelleistung oder gehe ich am Ende des Monats lediglich aus ideellen Gründen arbeiten (was mich nicht davon abhalten würde)?

Wenn das so ist solltest du keine Probleme bekommen. Wahlweise darfst du in manchen Fällen auch Geld mitbringen zum AG.

Diese Grenze von 400 Euro wurde nun auf 450 angehoben. Was bedeutet das für mich?

Das bedeutet, dass du vom Verdienst bis 450€ keinerlei Versicherungsbeiträge zahlen musst, aber den RV- Beitrag durchaus zahlen darfst, sofern du das willst.
______________________________

Grundsätzlich darfst du soviel wie möglich DAZU verdienen. Da gibt es keine Obergrenze. Bis 100€ kannst du komplett einstecken. Alles was darüber liegt zahlst du bist zu einer Summe (von 800€?) 80% Steuern.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten