• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufstand beim Personaldienstleister

Snickers

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#1
So kann es gehen....irgendwie habe ich so gar kein Mitleid......warum nur?

Arbeiteraufstand in Neu Wulmstorf: Rund 100 Menschen haben das Büro einer Personalvermittlung gestürmt und einen Angestellten geschlagen. Anschließend blockierten die aufgebrachten Arbeiter das Werkstor der „Wurstkönigin“ und „Unternehmerin des Jahres“ Kristin Schwarz.

„Sauber. Zuverlässig. Sicher“ – so wirbt die Lübecker Personalvermittlung „Birgroup“. Die Mitarbeiter, die jetzt auf die Straße gingen, haben da ihre Zweifel. Sie werfen der Firma vor, ihnen statt 8 Euro die Stunde nur 6,80 Euro gezahlt zu haben.
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#3
---als ich die drei netten runden Logos für gehabtes Qualitätsmanagement gesehen habe (sorry ich kenne diesen Laden zu gut...) war mir klar das ein Ar... den passenden Eimer gefunden hat.

Pseudo - Vertrauen erwecken so läuft es. Am Schluss stehen halt 6 Euro eppes statt 8 Euro naochwas auf dem Lohnzettel.

Alles ganz normal. Hoffentlich hat der junge Mann richtig fest zugeschlagen.

Roter Bock
 

Holger01

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jan 2012
Beiträge
1.399
Gefällt mir
564
#5
Schön zu sehen, dass es doch noch gemeinsamen Widerstand gibt. :icon_daumen:
Deutschland, das Volk der das-Unterjochen-Hinnehmer, lässt hoffen...

Ich habe in meinem Umfeld immer wieder mit Kollegen zu tun, die die unsäglichen Arbeitsbedingungen einfach hinnehmen,
weil sie Angst davor haben, ihre Rechte einzufordern und weil sie Angst vor dem Arbeitsplatzverlust haben. :icon_sad:

Würden jetzt Meldungen wie diese bundesweit (!) verbreitet werden, könnten auch die Widerstandskräfte der Ausgebeuteten gestärkt werden.:icon_klatsch:

Hier Links zu den Pressemeldungen:
Wütende Arbeiter belagern in Neu Wulmstorf Firmenbüro | Syndikalismus's Blog

Arbeiter-Wut: Neu Wulmstorf: Aufstand bei der Wurst-Königin | Nachrichten*- Hamburger Morgenpost

Arbeiter-Wut: Neu Wulmstorf: Aufstand bei der Wurst-Königin - Worldnews.com

...
 
E

ExitUser

Gast
#6
Die Leute sollten sich bei der BA-Abteilung für Leiharbeitslizenzen beschweren. Diese hat (zumindest theoretisch) die Möglichkeit, solchen Sklaventreibern die Lizenz zu entziehen. Bei Mindestlohnunterschreitungen ist auch der Zoll zuständig.
 

n2ame22

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Aug 2013
Beiträge
557
Gefällt mir
238
#9
Man mag sich gar nicht vorstellen, was passieren würde, wenn die über zehntausend Leiharbeiter der größten Personalbuden Deutschlands die jeweilige Zentrale stürmen :icon_mrgreen:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#11
Die Leute sollten sich bei der BA-Abteilung für Leiharbeitslizenzen beschweren. Diese hat (zumindest theoretisch) die Möglichkeit, solchen Sklaventreibern die Lizenz zu entziehen.
Nein, soviel ich weis gibt es eine interne Weisung eine einmal erteilte Leihbuden-Lizenz nie mehr zu entziehen!
 

JulieOcean

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
969
Gefällt mir
405
#12
Hoffentlich hat der junge Mann richtig fest zugeschlagen.
Ein kräftiger Schlag mit der Faust wäre hier durchaus angemessen gewesen.

Letzten Endes ist jede Vermittlung, jeder Arbeitsvertrag, jeder Lohnzettel von Zeitbuden ein Schlag ins Gesicht "ihrer" Zeitarbeiter.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#13
Man stelle sich vor das Leiharbeiter sich solidarisieren!

Man, da könnte einiges bewirkt werden!


Aber meist kennen sie, wie auch, nicht mal die eigenen Kollegen.
 
Oben Unten