Aufruf zur Teilnahme zur Großdemo am 11.2.2005 Straßburg

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.172
11.2.2006 Demonstration in Strasbourg / Aufruf zur Unterstuetzung
Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Bolkestein kann, Bolkestein muss fallen!

Es hat nun sehr viel terminliches Hin und Her wegen der Mobilisierung nach Strasbourg zum 11. (Samstag) oder 14. Februar (Dienstag) gegeben.
Attac mobilisiert am 11. Februar 06 zur Europäischen Demonstration nach Strasbourg, gleichzeitig aber auch am selben Tag nach Berlin. Außerdem mobilisiert Attac am 14. Februar nach Strasbourg.
Der DGB mobilisiert am 14. Februar nach Strasbourg.

>> In dieser Rundmail teilen wir Euch Einzelheiten unserer Planung für die Mobilisierung zu einer zentralen Demonstration gegen die Dienstleistungsrichtlinie mit.

Wir rufen zur Europäischen Demonstration am Samstag, 11. Februar, in Strasbourg, an der Menschen aus ganz Europa und selbstverständlich aus dem ganzen Bundesgebiet teilnehmen, auf.

Gegen diese Demonstration spricht sich weder Attac noch der DGB aus.
Es wird jedoch zu zwei regionalen Mobilisierungen am Samstag aufgerufen. Jeweils für den Norden und Osten Deutschlands nach Berlin und nur für den Süden und Westen nach Strasbourg. Außerdem wird gleichwertig zu einer Mobilisierung am Dienstag, also einem Werktag aufgerufen.
Wir betrachten die nebeneinander stehende Mobilisierung zu mehreren Orten und Terminen mit Besorgnis.

Angesichts der Schwere des Angriffes, den die EU-Dienstleistungsrichtlinie gegen die Interessen der Menschen in Europa bedeutet, halten wir eine möglichst große zentrale Demonstration am Wochenende in Strasbourg für die richtige Antwort. In Brüssel war es im März mit einer solchen Demonstration gelungen, die Dienstleistungsrichtlinie zu stoppen.
Im Anhang seht Ihr unseren Aufruf zur Europäischen Demonstration am Samstag, 11.2.2006, in Strasbourg.

Auf der Attac-Homepage gibt es eine Mitfahrbörse für alle Demonstrationen gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie. Auch für die Anfahrt am Samstag, 11.2.06, nach Strasbourg könnt Ihr Euch dort eintragen:
https://www.attac.de/bolkestein/mfzpk/

Ihr könnt aber auch mit Euren Gewerkschaften vor Ort reden, ob sie Busse organisieren möchten.
Auf unserer Homepage findet Ihr zwei verschiedene Versionen des Aufrufes:

Eine Liste zum Ausdrucken, in die sich möglichst viele Menschen eintragen können, die den Aufruf des Aktionsbündnis Sozialproteste unterstützen und gegebenenfalls schon angeben können, dass sie am Samstag, 11. Februar nach Strasbourg fahren möchten:
https://www.die-soziale-bewegung.de/2006/bolkestein/Unterstuetzerliste_EU_DLRL_Tabelle.pdf (PDF, 170 kb)

Ein Aufruf ohne Unterstützerliste, der von Gewerkschaftssekretären und anderen Funktionsträgern unterstützt werden soll. Auf der Rückseite befindet sich ebenso ein Infoblatt, das weitere Informationen für die noch nicht informierte Bevölkerung enthält. Diese Version ist also zusätzlich zum Verteilen auf der Straße geeignet: https://www.die-soziale-bewegung.de/2006/bolkestein/Unterstuetzungsaufruf_Infoblatt_EU_DLRL.PDF (PDF, 143 kb)

Unterstützer möchten sich bitte an unsere Emailadresse die-soziale-bewegung(at)web.de wenden.

Wir rufen die gewerkschaftlichen Gliederungen auch in den nördlichen und östlichen Bundesländern auf, Busse für die Fahrt zur Europäischen Demonstration am 11.2. in Straßburg zu organisieren.

Geht zu den Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern vor Ort und sprecht mit ihnen über die Möglichkeit, für die Interessentinnen und Interessenten Busse nach Strasbourg zu organisieren!
Fragt auch freundlich an, ob sie den Aufruf unterstützen möchten!
Alle Namen von Personen, Initiativen, Bündnissen, Gewerkschaften, Gewerkschaftsgliederungen usw., die ihn unterstützen möchten, können unter dem Aufruf auf unserer Homepage veröffentlicht werden:
https://www.die-soziale-bewegung.de/2006/bolkestein/aufruf_11-2-2006.html

Wir hoffen, dass der gemeinsame Protest der sozialen Bewegung und der Gewerkschaften gegen Bolkestein zu einem vollen Erfolg wird.

Mit solidarischen und kämpferischen Grüßen

Wolfram Altekrüger, Claudio Coladangelo, Renate Gaß, Peter Grottian, Ottokar Luhn, Michael Maurer, Edgar Schu, Detlef Spandau, Rainer Wahls, Helmut Woda

---------------------------------
Kontaktdaten

Aktionsbündnis Sozialproteste
Homepage: https://www.die-soziale-bewegung.de
Email: die-soziale-bewegung@web.de

Koordinierungsstellen:
Michael Maurer, m.m(at)dalichow-online.net (Brandenburg)
Ottokar Luhn, info-gotha(at)offenes-buendnis.de (Thüringen)
Helmut Woda, Helmut.Woda(at)web.de (Karlsruhe)
Detlef Spandau, Detlef.Spandau(at)gmx.net (Ostwestfalen/Lippe)
Claudio Coladangelo, teonacatl(at)web.de (Giessen/Mittelhessen)
Rainer Wahls, Rwahls(at)web.de (Berlin)
Wolfram Altekrüger, W.Altekrueger(at)gmx.de (Sachsen-Anhalt)

Vernetzungsbüro:
Renate Gaß, R.Gass1(at)gmx.de (Kassel)
Tel.: 0151 1539 0382
Edgar Schu, E.Schu1(at)gmx.de (Göttingen)
Tel.: 0551 9964381 oder 0179 672 9724

Wissenschaftliche Beratung:
Peter Grottian, pgrottia(at)zedat.fu-berlin.de

Spendenkonto:
Stichwort: Aktionsbündnis Sozialproteste
Konto-Inhaber: Edgar Schu
Konto-Nr. 94 72 10 308
Postbank Hannover, BLZ: 250 100 30
 

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.172
Wie es aussihet fährt von Bonn auch mind. 1 Bus nach Straßburg. (Preis ca. 15 EUR)Näheres dazu in dn nächsten Tagen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten