Aufruf zum Abspalten Mia san mia: CSU-Vordenker Wilfried Scharnagl fordert Unabhängi (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

mirco

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 November 2009
Beiträge
256
Bewertungen
18
Aufruf zum Abspalten - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - München - WELT ONLINE

Ich war entsetzt als ich das heute morgen im Radio hörte.

Und die GRÜNEN sind auch Voll dabei! Pfui
Bayern: Grüne lassen Sympathie für Scharnagl erkennen - Newsticker - sueddeutsche.de

Was ist los in diesem Land?!

Die Menschen, die in den Medien auftauchen, tun Ihr bestes um den Rest zu spalten. Wie soll man nun noch einem Bundesbürger erklären das man mit der EU solidarische sein sollte, wenn das schon im "eigenen" Land nicht klappt.

Vielen Dank an diesen werten Herrn für seine großartige Tat...!

meint
mirco
 
E

ExitUser

Gast
AW: Aufruf zum Abspalten Mia san mia: CSU-Vordenker Wilfried Scharnagl fordert Unabhä

Meine Fresse. Die Bayern wieder. Das arme Völkchen muss immer zahlen. :icon_neutral: Sollen sie mal lieber ihr Oktoberfest verlängern und sich noch mehr Bier hinter die Birne kippen.
 
R

Rounddancer

Gast
AW: Aufruf zum Abspalten Mia san mia: CSU-Vordenker Wilfried Scharnagl fordert Unabhä

Deutschland besteht halt nunmal nicht nur aus 16 Bundesländern, sondern auch noch aus Landsmannschaften, Dörfern, Xerlei Dialekten und Menschen, die sich einander oft seit Jahrhunderten spinnefeind sind.
In den 70er-Jahren wurde vielerorts per Gemeindereform versucht, rein auf wirtschaftlichen Erwägungen bauend, Dörfer und Kleinstädte mit anderen zusammenzulegen. Von oben herab. Diese so zwangszusammengelegten Einheiten haben zwar nun z.B. ein gemeinsames Rathaus, aber wehe, der Bürgermeister kommt aus einem der z.B. beiden Dörfer,- im einen Dorf ist die Kirche, im anderen der Friedhof, und so weiter.

Nein, Menschen kann man zwar formal zwingen, mit anderen, die sie nicht mögen, zusammenzuleben. Aber wannimmer die Chance zur Flucht, zur Abgrenzung besteht, werden sie sie zu nutzen versuchen wie ein Kettenhund, der die Kette zerbeißen konnte, oder dem sie wegrostete.

So wird auch immer wieder die Möglichkeit hervorkommen, daß sich z.B. Württemberg von Baden, Baden von Württemberg, Deutschland aus Europa, oder eben Bayern aus Deutschland lösen sollte.

Und wieder wird ein Buch aufgelegt, beworben, ein bißchen verkauft, aber dann schnell als Remittende auf den Ramschtisch gelegt werden. Das wird mit Scharrnagels akuellem Werk kaum anders geschehen, erst recht nicht außerhalb Bayerns, wo mit der Rückkehr der Kanzlerin aus dem Urlaub die Saure-Gurken-Zeit endete.
 

eiszeit

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2007
Beiträge
151
Bewertungen
6
AW: Aufruf zum Abspalten Mia san mia: CSU-Vordenker Wilfried Scharnagl fordert Unabhä

das sind nun die folgen davon das Bayern München in zwei aufeinander folgenden Jahren kein Deutscher Meister werden durfte.

Nun sind sie beleidigt, dass haben wir nun davon:icon_smile:
 
Oben Unten