Aufruf: Solidarität mit den Texitlarbeiter_innen in Bangladesh!

ethos07

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
WG Mail:

Da viele in Armut lebende Menschen auf den Kauf von Billigkleidung angwiesen sind, unterstützen wir selbstverständlich folgende Aktion von Labourstart.

Mit freundlichen Grüssen

....

--->x<---

Über 600 Textilarbeiter_innen wurden getötet und viele weitere verletzt, als ein achtstöckiges Gebäude in der Stadt Dhaka in Bangladesch, in dem fünf Textilfabriken untergebracht waren, am 24. April einstürzte.

Am Tag davor hatten sich am “Rana-Plaza”-Gebäude große, tiefgehende Risse gezeigt, eine Evakuierung war angeordnet worden.

Die Eigentümer von Gebäude und Fabriken ignorierten jedoch alle Warnzeichen und bestanden darauf, dass die Arbeit fortgesetzt wurde – nur Stunden, bevor das Gebäude einstürzte.

Dieser Unfall, das schlimmste Industrieunglück in der Geschichte Bangladeschs, ereignete sich nur wenige Monate nachdem über hundert Textilarbeiter_innen bei zwei Fabrikbränden ums Leben gekommen waren.

Weniger als ein Prozent der Textilarbeiter_innen in Bangladesch, die meistens zum Mindestlohn von 38 US Dollar pro Monat arbeiten, werden von einer Gewerkschaft vertreten.

Die Arbeitsgesetze machen es schwer oder unmöglich für Arbeiter_innen, einer Gewerkschaft beizutreten und sich so für sichere Arbeitsplätze, bessere Arbeitsbedingungen und bessere Löhne einzusetzen.

Die Globale Gewerkschaft IndustriALL und der IndustriALL-Gewerkschaftsrat in Bangladesch rufen die Regierung auf, umgehend Maßnahmen zu ergreifen, um die Vereinigungsfreiheit zu garantieren, und Gebäude- und Feuersicherheit zu verbessern sowie die Mindestlöhne für die mehr als drei Millionen Textilarbeiter_innen in Bangladesch anzuheben.

Bitte schicke Deine Unterstützungsbotschaft für diese Forderungen noch heute an den Premierminister und den Arbeits- und Beschäftigungsminister von Bangladesch, über diesen Link .

Für sichere Textilfabriken in Bangladesch


Vielen Dank.

Eric Lee

Weitere Informationen:

Bangladesh factory collapse death toll tops 620

Building designer says structure was not made to handle industrial equipment
Bangladesh factory collapse death toll tops 620 - World - CBC News
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Billigkleidung? Wenn ich das wieder höre. Adidas ist wirklich keine "Billigware", sondern sauteuer und die lassen auch dort produzieren, genau wie Calvin Klein auch.
Nur weil Firmen mehr Geld verlangen, heißt das nicht, dass sie die Mitarbeiter fair bezahlen, wieso auch? Umso höher wird die Gewinnspanne, ist doch logisch..... :icon_neutral:
 
Oben Unten