• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufruf: BAG Hartz IV DIE LINKE 06. März 2009

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Ritter Runkel von Rübenstein,
hast du alle Mosaiks gelesen? Du verkörperst hier nämlich den genannten Ritter. Und das ist nicht positiv gemeint.:icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
Ritter Runkel von Rübenstein,
hast du alle Mosaiks gelesen? Du verkörperst hier nämlich den genannten Ritter. Und das ist nicht positiv gemeint.:icon_twisted:
Du kannst schließlich meinen, was du willst, in einer Meinungsfreiheit. Ich habe damit kein Problem. Habt ihr noch ein paar treue Vasallen, die für euch werben?
 
E

ExitUser

Gast
Ach was, Sarrazin und seine Wiener Würste ist doch eher euer Sparringspartner. Ich wünsche mir eher eine knackige Linke.
 
E

ExitUser

Gast
Kommt, ihr habt doch sicher noch ein paar mehr treue "Nibelungen", die mich hier anmachen, oder?! Nur drei gegen einen?
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ihr mit eurer BAG auch nur ein winziges Stück Verbesserung erreichen wollt, gewöhnt euch die politischen Spielregeln an. Ihr fallt echt auf jeden Mist rein ...
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Rudi, hast Du den Panzer und die 72 Handgranaten, die Du als Bezahlung bekommen hast, wie vereinbart versteckt???:icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
Ja, weiter. Solche Sprüche bringen euch nur in die extremistische Ecke, aber gleichzeitig die Betroffenen des Sozialabbaus tiefer ins Elend. Clever. Eine echte Hilfe ...
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Ritter Runkel von Rübenstein,
du hast nen Knall. Aber einen Liebenswürdigen.:icon_daumen: Man beneide dich,.....kindliches Gemüht etc.:cool:
 
E

ExitUser

Gast
Kommt, ihr könnt euch doch noch weiter gehen lassen, um die selbsternannte Interessenvertretung von 7 Millionen Hartz-IV-Beziehern in Bedrängnis zu bringen ...
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Klar doch, schädigt nur weiter.
Klar doch, darum wollen wir uns bemühen. Aber es muss natürlich die Richtigen treffen.

Und nu mal nicht so empfindlich Runkel. Wer austeilt, muss auch mal was einstecken können. Das ist doch die Würze und damit wir nicht einschlafen. - Spät genug ist es ja. :icon_sleep:

Allerdings nicht spät genug, um nochmal den Aufruf zur

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

loszulassen. Denn es konnte ein Lastwagen neues Papier für das Faxgerät herbeigeschafft werden.

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 
E

ExitUser

Gast
Siehe vielleicht mal in die richtige Richtung und springe nicht jedem mit dem nackten Hinterteil ins Gesicht.

Wenn eure BAG etwas erreichen will, dann bitte nicht mit Fragen nach dem Mosaik, auch wenn ihr in anderen Fragen leicht in die Enge zu treiben seid. Aber auch in dieser Beziehung will ich ehrlich sein: Nein, Rudi, die Hefte 2, 3 und 5 habe ich nicht gelesen ...

Klar soweit?!
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Aber auch in dieser Beziehung will ich ehrlich sein: Nein, Rudi, die Hefte 2, 3 und 5 habe ich nicht gelesen ...

Klar soweit?!
Die sind ja auch inzwischen verdammt teuer. Für Mosaik Heft 1 muss man wohl an die 2000,- Euronen hinlegen.

Die Mitgliedschaft in der BAG-Hartz IV dagegen ist kostenlos und verpflichtet zu nix.


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 
E

ExitUser

Gast
Dann macht etwas aus eurer Mitgliedschaft. Es geht hier nicht um Grabenkämpfe oder Belustigung, sondern um sieben Millionen Menschen!
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Dann macht etwas aus eurer Mitgliedschaft. Es geht hier nicht um Grabenkämpfe oder Belustigung, sondern um sieben Millionen Menschen!
Erwerbslosigkeit muss aber auch nicht völlig humorlos sein. Das wäre dann unser Ende.

"Aus einem traurigen A.... kann kein fröhlicher Furz kommen."

Wir haben wie gesagt genug von Sauertöpfen, Berufsbremsern, Bedenkenträgern und Verhinderungschronikern.

Auch deswegen:

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 
E

ExitUser

Gast
Wer eure Statements liest, muss leider annehmen, ihr sucht nur nach Ja-Sagern und Schmeichlern. Vergiss an dieser Stelle nicht, dass ich mein Konzept zur Verfügung gestellt habe, ohne zu verlangen, dass es jemandem gefällt. Ergo: Ich bringe mich schon irgendwie ein. Bedenken kann ich nur haben, wenn endlich mal jemand klar definiert, was er eigentlich will. Dann kann ich sauertöpfisch ablehnen, Bedenken äußern oder ... sogar zustimmen.

Aber wenn denn ein Furz die Diskussionsgrundlage sein soll, wird es schwierig :icon_stop:
 
E

ExitUser

Gast
Und nun sei so nett und setzte deinen Link wieder ganz nach oben, wenn ich bitten darf :icon_wink:
 

penelope

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Bewertungen
43
Ich will dir zeigen, was den großen Herren mangelt,
und was denen fehlt, die alles besitzen:
Einer der ihnen die Wahrheit sagt.


Und wer sagt jetzt die Wahrheit:confused:



 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Aber wenn denn ein Furz die Diskussionsgrundlage sein soll, wird es schwierig :icon_stop:
Wie du sicher weißt, ein altes Luther-Zitat, dass einen zu übertragenen Sinn hat, den ich dir bei Gelegenheit gern mal erklären kann. Aber auch das dürfte bei notorischen Falschverstehern sicher nicht ganz einfach werden. :icon_neutral:

Du bist herzlich eingeladen am 06.03.09 zur

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

penelope

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Bewertungen
43
Wie wäre es mit einer Einladung zum Hartz IV-Menü nach Sarrazin am 06.03.09 in Berlin?

"Aus einem traurigen A.... kann kein fröhlicher Furz kommen."

deswegen ziehe ich doch lieber ein Eintopf aus Großmutters Zeiten vor:icon_smile:

ansonsten bin ich für jeden Vorschlag dankbar, nur halt raus aus der Hartz 4
Vormundschaft:wink:




 
E

ExitUser

Gast
worum geht es hier eigentlich runkel, dein haß gegen alles linke ?
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Bewertungen
69
Die Gründung einer BAG HARTZ IV im Interesse von Erwerbslosen hier bei DIE.LINKE finde ich gut.
Obwohl, Parteien mag ich auch nicht wirklich.
Es ist aber ein kleiner Lichtblick, dass Menschen sich gegen Ungerechtigkeit (wie ich sie empfinde) einsetzen.
Man kann dafür oder auch dagegen sein.
Man kann auch weitere Initiativen von anderen Gruppen oder seine eigenen Ideen vorstellen und dafür werben.

Dies ist EIN WEG von vielen Möglichkeiten, auf die Situation der Erwerbslosen hinzuweisen.

Aber dieses stichelnde miesmachen Einiger, ist schon penetrant, hilft nicht weiter und macht traurig.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Aber dieses stichelnde miesmachen Einiger, ist schon penetrant, hilft nicht weiter und macht traurig.

Das stimmt.
Aber das ist üblich.
Zuerst wird man ja vom Gegner totgeschwiegen,
dann wird man bekämpft, diffamiert,
und dann wird man unterwandert.

Andererseits gilt auch:
"Viel Feind, viel Ehr!"

Außerdem führen solche diffamierende Angriffe dazu, daß sich Menschen, die sich normal zurückgehalten hätten,
aus Solidarität mit einbringen, und so die Kampfkraft gegen den diffamierenden Gegner und für die Sache stärken.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857


Nachdem ich mir mal die Zeit gegönnt habe, die Interessen der BAG einmal zu überfliegen, wird da in wenigen Minuten das Fax rappeln...

Hartz IV hat mich krank-, perspektivlos- und ohnmächtig gemacht und war schuld daran, dass ich mich, zum ersten mal in meinem Leben vor einem Strafrichter verteidigen musste - wenn das keine Gründe sind.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
[/b]Nachdem ich mir mal die Zeit gegönnt habe, die Interessen der BAG einmal zu überfliegen, wird da in wenigen Minuten das Fax rappeln...

Hartz IV hat mich krank-, perspektivlos- und ohnmächtig gemacht und war schuld daran, dass ich mich, zum ersten mal in meinem Leben vor einem Strafrichter verteidigen musste - wenn das keine Gründe sind.
Fax hat gerappelt.
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Das vorsätzliche Schreddern von wichtigen Informationen für Erwerbslose in diesem Forum ist eine gängige Methode des politischen Gegners. Das führt aber letztendlich nicht zum Erfolg, sondern hat meist, wie auch in diesem Fall, den gegenteiligen Effekt.

Im Prinzip kostenlose Werbung :icon_party:für den Aufruf zur


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 
E

ExitUser

Gast
bin zwar nicht in der linken, aber ein linker und wünsch euch viel erfolg.....
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Der Bundesschatzmeister hat die Übernahme der Fahrtkosten der nicht aus dem Berliner Landesverband Anreisenden quasi zugesagt. Für die verbindliche Zusage benötigt er jedoch einen Kostenüberblick.
Aus diesem Grund ist es erforderlich, bis zum 23. Februar 2009 Eure Teilnahme an
LAG-HartzIV@linkstreff.de
zuzusagen und die Fahrtkosten zu benennen. Wir sollten hier möglichst alle Möglichkeiten nutzen, diese so preiswert wie möglich zu halten (Fahrgemeinschaften, Mitfahrgelegenheit, Sparpreis 50 oder Gruppenkarten bei der DB).
Bitte teilt auch mit, ob Ihr eine Übernachtung zum 07. März benötigt. Wir werden hierfür eine Bettenbörse einrichten.


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 
E

ExitUser

Gast
Zur Vereinigung der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten aus allen Bundesländern. :icon_party:
das ist dann eine echte "Strukturlösung" :icon_twisted: owbwohl es auch ohne derartig tiefgründig angelegte Lösungen zu einem Me(e)hr von uns kommen könnte...


Grüße
ZId
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Bettenbörse ???

Wo soll das denn hinführen ??? :icon_evil: :icon_twisted:
Tja, sissi, ich fürchte fast in DEIN BETT !!

Mein Bett teil ich mit dem Wurzelzwerg und meine Wohnzimmercouch ist mit 2 ELOten ausgebucht...

Aber zur Not stapeln wir......kommt einfach alle her, bringt Schlafsäcke mit...gemeinsam packen wir das :icon_smile:
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Es geht voran:

Zitat Werner Schulten (Sprecher der LAG HartzIV Berlin

In NRW tut sich Erstaunliches, insgesamt 115 Parteimitglieder (davon alleine 34 aus dem Landesrat) haben sich für die Gründung einer LAG Hartz IV ausgesprochen oder bereits die Mitgliedschaftserklärung der BAG unterschrieben.
Leider liegen dagegen aus den reinen Ost-Landesverbänden insgesamt gerade mal vier Beitrittserklärungen, inclusive Elke Reinke MdB, vor. Auch im LV Berlin sind ja nur Vereinzelte aus den reinen Ostbezirken Mitglied. Man sollte meinen, in den Neuen Bundesländern gäbe es weder Erwerbslosigkeit noch prekäre Beschäftigung.
Angesichts dieser Zahlen braucht man sich natürlich nicht zu wundern, dass das Feld bisher bestimmten Gruppierungen überlassen wurde.
Vielleicht hat ja einer von Euch eine Idee, wie man diese unbefriedigende Situation ändern kann.
Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Einladung zur Gesamtmitgliederversammlung der LAG-Hartz IV Berlin, auf der wir hoffentlich den kollektiven Beitritt zur BAG-Hartz IV beschließen werden.

Liebe Mitglieder, SympathisantInnen und Interessierte der
Landesarbeitsgemeinschaft Hartz IV zur Interessenvertretung der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten im Landesverband Berlin der Partei DIE LINKE. (LAG Hartz IV)

hiermit möchten wir Euch zu unserer Gesamtmitgliederversammlung recht herzlich einladen.

Sie findet statt am Freitag, 20. Februar 2009, ab 18.00 Uhr
im Karl-.Liebknecht-Haus, Konferenz-Raum 3
Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin


Vorschlag Tagesordnung und Zeitplan:

18.00 Uhr Begrüßung, Tagesordnung und Zeitplan

18.05 Uhr Impulsreferat von Katja Kipping MdB, Sozialpolitische Sprecherin der BT-Fraktion,
1. Bilanz „Kampf gegen Hartz IV“ über drei Jahre im BT – was haben wir erreicht?
2. Arbeitsbegriff
anschließend Diskussion

19.30 Uhr Beschlussfassung über die Zugehörigkeit der LAG Berlin zur BAG Hartz IV

19.45 Uhr Gründungserklärung der BAG Hartz IV
Vorstellung des Vorschlags der LAG Hartz IV Berlin, Debatte, Änderungsanträge, Beschlussfassung

20.15 Uhr Vorschläge für den Arbeitsplan 2009

20.45 Uhr Termine und Sonstiges

21.00 Uhr Schlusswort

Mit sozialistischen Grüßen

Karin Schwabe
Sprecherin

Werner Schulten
Sprecher
Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
NRW,ist mir nicht bekannt,auch der neue Newsletter der BT Fraktion sagt nichts darüber ?


Zitat Werner Schulten (Sprecher der LAG HartzIV Berlin

In NRW tut sich Erstaunliches, insgesamt 115 Parteimitglieder (davon alleine 34 aus dem Landesrat) haben sich für die Gründung einer LAG Hartz IV ausgesprochen oder bereits die Mitgliedschaftserklärung der BAG unterschrieben.
Leider liegen dagegen aus den reinen Ost-Landesverbänden insgesamt gerade mal vier Beitrittserklärungen, inclusive Elke Reinke MdB, vor. Auch im LV Berlin sind ja nur Vereinzelte aus den reinen Ostbezirken Mitglied. Man sollte meinen, in den Neuen Bundesländern gäbe es weder Erwerbslosigkeit noch prekäre Beschäftigung.
Angesichts dieser Zahlen braucht man sich natürlich nicht zu wundern, dass das Feld bisher bestimmten Gruppierungen überlassen wurde.
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
NRW,ist mir nicht bekannt,auch der neue Newsletter der BT Fraktion sagt nichts darüber ?
Vielleicht freut sich ja auch nicht jeder über diesen Erfolg. Inzwischen sind noch weitere Listen aus NRW mit über 100 Unterschriften eingetroffen. Und Etliches soll noch nach dem Karneval folgen. :icon_party:

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

haef

Neu hier...
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Bewertungen
574
hallo,
kann mir vielleicht mal jemand erklären, warum neben der BAG Grundeinkommen jetzt noch eine weitere AG aufgemacht werden soll?
Läuft das jetzt unter dem Motto "wer nicht weiter weiß, gründet einen Arbeitskreis"?
Oder ist das ein bewußter Gegenpol zu dem in Gewerkschafts- und anderen Kreisen ungeliebten (bedingungslosen) Grundeinkommen?
Der Gründungsentwurf ist jedenfalls so schwammig, das er nichts hergibt.

DIE LINKE stellt zu Recht die Forderung auf: „Hartz IV muss weg!“
Schön, das steht auch in den Eckpunkten und auf jedem unserer Flugblätter
Die BAG Hartz IV will durch ihre Arbeit einen Beitrag zur Verankerung einer neuen sozialen Idee in der Partei leisten. Hierzu wird sie ein alternatives Konzept erarbeiten, deren unabdingbare Bestandteile sind:
Das alternative Konzept gibt es bereits und nennt sich Grundeinkommen - in etlichen Varianten.
1. Jede und jeder auf Dauer in der Bundesrepublik Deutschland Lebende soll teilhaben können am sozio-kulturellen Leben.
Das sagt Hartz4 auch, nicht weniger und nicht mehr
2. Die hierzu notwendigen finanziellen Mittel sollen individuell und repressionsfrei ausgezahlt werden.
s. Grundeinkommen
Die BAG Hartz IV setzt sich ein für Gutes Geld für Gute Arbeit. Von Arbeit muss Mensch leben können.
Hoppla, da ist die Katze (Gewerkschaft) aus dem Sack, exakt abgeschrieben beim DGB.
Sollte es hier eine Verbindung zu dem vorherigen Satz geben? Beides steht schließlich unter demselben Absatz.
Geht es wieder in die altbekannte Richtung, repressionsfrei ja aber zumutbare Erwerbsarbeit muss sein, nur dammit etliche Funktionärchen ihre Pöstchen behalten?
Mithin also munter weiter mit der Diskriminierung von gesellschaftlich wertvoller Nichterwerbsarbeit?
Sie setzt sich ein für eine individuelle Mindestrente, die die Teilnahme am sozio-kulturellen Leben ermöglicht.
Das sagt die Grundsicherung auch, nicht weniger und auch nicht mehr.

Was also soll das? Übrigens, nicht (bewußt) missverstehen, es geht nicht um die Ablehnung eines Arbeitskreises, sondern um die Frage warum zwei?

cu
Horst
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Weil die BAG Hartz IV je eigentlich nicht nur das Monothema Hartz IV vertritt,- sondern alle Themen von uns ERwerbslosen und Geringverdienern,-
während Grundeinkommen eindeutig nur ein Monothema ist, das aber nur eine von vielen möglichen Lösungen darstellt.
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
... und das eine ist doch eine klare DiLi-Parteistruktur (LAG HartzIV) und die BAG grundeinkommen - ist die vielleicht auch was von der DiLi?

Aber ruft nur immer schön weiter auf...
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Wir fordern eine repressionsfreie Grundsicherung für Erwerbslose.
Wenn man die Milliarden, die z.B. die 1-€-Job- Mafia kassiert direkt den Betroffenen zugute kommen ließe, würde sich das auch finanzieren lassen.

Für das Grundeinkommen für alle Bürger gibt es m.Mg. nach zuviele Konzepte, darunter sind auch welche die Sanktionen vorsehen, von daher ist mir persönlich das zuweit weg.
Das kann für mich nur der zweite Schritt sein.
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Dieser Beitrag ist doppelt, bitte löschen.

hallo,
kann mir vielleicht mal jemand erklären, warum neben der BAG Grundeinkommen jetzt noch eine weitere AG aufgemacht werden soll?
Hallo Horst,

hattest Du bisher das Gefühl, dass die BAG Grundeinkommen die Interessen der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten in der Partei erfolgreich vertreten konnte?

Für wahr, nicht alle Erwerbslosen sind Anhänger des BGE, oder wollen bis zu seiner Verwirklichung warten und weiter nur theoretisieren. - Die Formulierung eines Grundsicherungsmodells wird nur ein Teil unserer Arbeit darstellen. Es geht auch um die Organisation konkreter Aktionen.

Vor allem aber wollen sich die Erwerbslosen in der Partei selbst vertreten, damit das Thema in Zukunft wieder ganz nach vorn auf die Tagesordnung kommte. Hier waren in letzter Zeit doch erhebliche Rückschritte zu verzeichnen (s. Ernst-Papier), die z.B. von der BAG Grundeinkommen nicht gestoppt werden konnten.

An einer gedeihlichen Zusammenarbeit mit der BAG Grundeinkommen sind wir interessiert, was man z.B. daran erkennen kann, dass Katja Kipping sowohl auf unserer nächsten LAG Hartz IV MV als auch auf der ersten BAG MV das Einführungsreferat halten wird.

Die BAG Grundeinkommen unterstützt ausdrücklich unsere Gründung, während sie vom Gewerkschaftsflügel eher distanziert betrachtet wird.

BAG Hartz IV wird die emanzipatorischen Kräfte in der Partei stärken.
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
hallo,
kann mir vielleicht mal jemand erklären, warum neben der BAG Grundeinkommen jetzt noch eine weitere AG aufgemacht werden soll?
Hallo Horst,

hattest Du bisher das Gefühl, dass die BAG Grundeinkommen die Interessen der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten in der Partei erfolgreich vertreten konnte?

Für wahr, nicht alle Erwerbslosen sind Anhänger des BGE, oder wollen bis zu seiner Verwirklichung warten und weiter nur theoretisieren. - Die Formulierung eines Grundsicherungsmodells wird nur ein Teil unserer Arbeit darstellen. Es geht auch um die Organisation konkreter Aktionen.

Vor allem aber wollen sich die Erwerbslosen in der Partei selbst vertreten, damit das Thema in Zukunft wieder ganz nach vorn auf die Tagesordnung kommt. Hier waren in letzter Zeit doch erhebliche Rückschritte zu verzeichnen (s. Ernst-Papier), die z.B. von der BAG Grundeinkommen allein nicht gestoppt werden konnten.

An einer gedeihlichen Zusammenarbeit mit der BAG Grundeinkommen sind wir interessiert, was man z.B. daran erkennen kann, dass Katja Kipping sowohl auf unserer nächsten LAG Hartz IV MV als auch auf der ersten BAG MV das Einführungsreferat halten wird.

Die BAG Grundeinkommen unterstützt ausdrücklich unsere Gründung, während sie vom Gewerkschaftsflügel eher distanziert betrachtet wird.

BAG Hartz IV wird die emanzipatorischen Kräfte in der Partei stärken.


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857

P.S. Auch aus Aachen kommt eine Beitrittsliste.
 

haef

Neu hier...
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Bewertungen
574
hallo,

@ Heinz

umgekehrt wird ein Schuh daraus, Hartz4 ist ein Thema/Problem unter mehreren, als da wären
Geringverdiener (nicht alle sind Aufstocker), Zeitarbeiter zu Minimallöhnen, Grundsicherungsbezieher (Rentner), Kinderarmut, etc.
Vor allem aber auch die damit unmittelbar zusammenhängenden Rechts- und Gesellschaftsprobleme wie Grundgesetzverstöße, Diskriminierung, Willkür, Ausgrenzung , ja selbst Krieg, denn ohne ausreichend Arme ist kein Krieg zu führen. (Paul Valery, "Krieg ist ein Massaker von Leuten die sich nicht kennen für Leute die sich kennen aber nicht massakrieren")

machen wir also für jedes Problem einen gesonderten Arbeitskreis?

Wobei alle diese Probleme mit einem Grundeinkommen gelöst wären!!

@ ethos07

die BAG Grundeinkommen ist eine AG der Partei DIE LiNKE (s. link bei BAG im vorherigen Post)
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
hallo,

@ Heinz

umgekehrt wird ein Schuh daraus, Hartz4 ist ein Thema/Problem unter mehreren, als da wären
Geringverdiener (nicht alle sind Aufstocker), Zeitarbeiter zu Minimallöhnen, Grundsicherungsbezieher (Rentner), Kinderarmut, etc.
Vor allem aber auch die damit unmittelbar zusammenhängenden Rechts- und Gesellschaftsprobleme wie Grundgesetzverstöße, Diskriminierung, Willkür, Ausgrenzung , ja selbst Krieg, denn ohne ausreichend Arme ist kein Krieg zu führen. (Paul Valery, "Krieg ist ein Massaker von Leuten die sich nicht kennen für Leute die sich kennen aber nicht massakrieren")

machen wir also für jedes Problem einen gesonderten Arbeitskreis?

Wobei alle diese Probleme mit einem Grundeinkommen gelöst wären!!

@ ethos07

die BAG Grundeinkommen ist eine AG der Partei DIE LiNKE (s. link bei BAG im vorherigen Post)
Hallo Horst,

wenn Du mal meinem Link folgen würdest, oder Dir die Dokumente hier im Anhang (Klick auf die Büroklammer neben dem Thread -Titel) anschauen würdest, könntest Du feststellen, dass der Name BAG Hartz IV nur ein einprägsamer Kurzname bzw. Arbeitsname ist. Ob es dabei bleibt wird die erste Mitgliederversammlung zeigen.

Vollständiger Name ist bisher:
BAG HartzIV - zur Interessenvertretung der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten in und bei der Partei DIE LINKE


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857

P.S. übrigens ist es in unserer Partei nicht verboten, Mitglied in mehrerern Arbeitsgemeinschaften zu sein.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Nochmals zum Mitschreiben: BAG/LAG Hartz IV vertritt ERwerbslose und Geringverdiener (bzw. prekär Beschäftigte) und das ist schon Haufen genug,-
denn die Senioren haben ihre eigene BAG, die Normalverdiener auch,
und es gibt viele andere Probleme und Lösungen als das Monothema Grundeinkommen. Beim Grundeinkommen-Thema sind mir zuviele Theoretiker,- zu wenig Betroffene,- und was da dann nicht-nachhaltiges rauskommt, das sah man 1968, wo es Arbeiterdemos gab, bei denen nur Akademiker auf der Straße waern, aber keine richtigen Beschäftigten. Und man sieht sie dort, wo z.B. die MLPD herumspintisiert.

Ein Grundeinkommen ist weder sinnvoll, noch finanzierbar, ein bedingungsloses Grundeinkommen gar ist, um mit Professor Frithjof Bergmann zu sprechen, "der helle Wahnsinn".
Statt davon zu träumen, müssen die oft existenziellen, alltäglichen Probleme der betroffenen ERwerbslosen und Geringverdiener auf den Tisch gebracht und die Lösung gefunden und, wenn nötig, in Verhandlungen erkämpft werden. Dazu gehört ein Regelsatz, den auch aushält, wenn mal die Waschmaschine oder das Auto ausfällt, und die Kinder neue Schuhe brauchen und sich nicht mehr krankschreiben lassen müssen, weil kein Geld für den Schulausflug da ist,- und auch, daß es fast überall keine neutralen Beratungsstellen für ERwerbslose mehr gibt. Und ein genereller, gesetzlicher Mindestlohn für alle, die Arbeit haben.
 
E

ExitUser

Gast
Leider liegen dagegen aus den reinen Ost-Landesverbänden insgesamt gerade mal vier Beitrittserklärungen, inclusive Elke Reinke MdB, vor. Auch im LV Berlin sind ja nur Vereinzelte aus den reinen Ostbezirken Mitglied. Man sollte meinen, in den Neuen Bundesländern gäbe es weder Erwerbslosigkeit noch prekäre Beschäftigung.
Der letzte Satz ist fast richtig, aber er müsste lauten: Man sollte meinen, in den neuen Bundesländern gäbe es unter den Mitgliedern und Anhängern der Linken weder Erwerbslosigkeit noch prekäre Beschäftigung. Denn die Mehrzahl der Linkswähler in Ostdeutschland sind Selbständige und Unternehmer, Angestellte im öffentlichen Dienst und Beamte, Angehörige des mittleren und gehobenen Managements, Rentner und Pensionäre.

Eigener Erfahrungswert: der "Durchschnittsarbeitslose Ost" wählt eher CDU, seltener auch SPD. Aus Protest sogar NPD und DVU. Auch ist er in der Regel eher konservativ, anstatt links.

Überhaupt gibt es in dieser Beziehung große West-Ost-Unterschiede bei der Partei Die Linke. Der Landesverband Sachsen-Anhalt hat 6.200 Mitglieder, ein Wählerpotential von 30+ Prozent und ganze sechs LAG. Der Landesverband Hessen hat 2.500 Mitglieder, ein Wählerpotential von 5,5 % und stolze 19 LAG.

Im Osten ist man vorsichtig geworden sich in festen Strukturen zu organisieren. Die Menschen dort wollen nicht mehr über sich bestimmen lassen und haben Bedenken, mal wieder etwas übergestülpt zu bekommen. Ich persönlich kann das auch sehr gut nachvollziehen.
 
E

ExitUser

Gast
Im Osten ist man vorsichtig geworden sich in festen Strukturen zu organisieren. Die Menschen dort wollen nicht mehr über sich bestimmen lassen und haben Bedenken, mal wieder etwas übergestülpt zu bekommen. Ich persönlich kann das auch sehr gut nachvollziehen.
Ja sicher kannst Du das. Als Politiker der SPD. Aber doch nur, weil sich hier etwas formiert, wovor die Gewerkschaften, die SPD sowie die Parteivorstände der Linken Angst haben müssten. Das schmälert nämlich ihre Macht.
 
E

ExitUser

Gast
Ex-Kommunalpolitiker der SPD, bitte. Ebenso Ex-Mitglied der SPD.

Sorry, ich kann mir nur unschwer vorstellen, inwieweit ein "Putsch" der Basis der Linke gegen ihre eigenen Vorstände etwas zum Positiven verändern könnte. Vielleicht erklärt man mir das mal etwas genauer. Ich sehe auch keine bestehende oder sich bildende Formation, die effizient genug wäre, irgendetwas an der gegenwärtigen Schieflage verändern zu können. Was ich sehe, ist vereinzelter Aktionismus.
 
E

ExitUser

Gast
Ex-Kommunalpolitiker der SPD, bitte. Ebenso Ex-Mitglied der SPD.

Sorry, ich kann mir nur unschwer vorstellen, inwieweit ein "Putsch" der Basis der Linke gegen ihre eigenen Vorstände etwas zum Positiven verändern könnte. Vielleicht erklärt man mir das mal etwas genauer. Ich sehe auch keine bestehende oder sich bildende Formation, die effizient genug wäre, irgendetwas an der gegenwärtigen Schieflage verändern zu können. Was ich sehe, ist vereinzelter Aktionismus.
Lieber Runkel,

das kommt daher, dass Du immer noch der Ideologie der "Hierarchie" nachhängst und meinst, wenn Menschen nicht geführt werden, gibt´s Chaos. Solange Du da nicht raus kommst, kannst Du einfach nicht nachvollziehen, dass Selbstverwaltung z.B. im Sinne einer Räterepublik Freiheit bedeutet. Vor allem von Schikane und Machtmissbrauch.

Ein schönes Ziel wäre, sich selbst zu führen anstatt andere. - Und den heutigen Kindern beizubringen, was genau das heißt: Emanzipation von der Gehirnwäsche.
 
E

ExitUser

Gast
Lieber Heinz,

es ist schon erstaunlich, wenn jeder mir erklären möchte, welcher Ideologie ich nachhänge usw. Ich habe überhaupt keine Ideologie, sondern lasse das Ziel bewusst offen. Auch habe ich lange genug den Kopf für andere Menschen hinhalten müssen, da wäre es schon eine Erholung gewesen, nur mich selbst verwalten und führen zu müssen.

Mir klingt das alles ein wenig nach dem Motto: Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.

Eine Räterepublik ist eine Möglichkeit von vielen. Auch sie setzt Wahlen voraus, denn irgend woher müssen die Räte ja kommen. Somit wäre auch wieder eine Art Macht vorhanden, ergo keine Anarchie. Oder ist dann jeder sein eigener Rat?
 
E

ExitUser

Gast
Mir klingt das alles ein wenig nach dem Motto: Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.
Genau. Und das muss nicht - wie Du offenbar annimmst - bedeuten, dass jeder hyper-egoistisch nur noch seine Ellenbogen ausklappt.

Eine Räterepublik ist eine Möglichkeit von vielen. Auch sie setzt Wahlen voraus, denn irgend woher müssen die Räte ja kommen. Somit wäre auch wieder eine Art Macht vorhanden, ergo keine Anarchie. Oder ist dann jeder sein eigener Rat?
Genau darum geht es. Jeder ist sein eigener Rat. Und die Macht, die einem Rat in einer Räterepublik verliehen wird, ist in meinen Augen echt legitim (ganz im Gegensatz zu jetzt), da sie auf echt demokratischem Wege zustande gekommen ist.

In einer Räterepublik geht es nicht um Herrschaft, wie in unserer jetzigen Gesellschaft. Das ist genau die Denke, die wir überwinden müssen. Herrschaft und damit verbundener Machtmissbrauch.

Emanzipation bedeutet, sich selbst und seiner eigenen Macht bewusst werden. Jeder Einzelne.
 
E

ExitUser

Gast
Eine Räterepublik ist immer auch eine Gesellschaft (eine Kommune), in der die einzelnen Glieder füreinander einstehen müssen. Es bringt absolut nichts, wenn jeder nur für sich selbst verantwortlich ist (was ist mit denen, die dazu nicht in der Lages sind?), sondern jeder sich dem Ganzen verpflichtet fühlt.

Eine 82-Millionen-Gesellschaft mit 82 Millionen Räten ist nicht fähig, auch nur die Versorgung mit Brot zu organisieren, weil der Landwirt keinen Treibstoff für die Erntemaschinen hat, der Müller lieber über das Wetter redet und der Bäcker an der Riesen-Ratsversammlung teilnimmt.

Was du meinst, ist keine Räterepublik/Rätedemokratie/Kommune, sondern eher eine Anarchie, in der jeder macht, was ihm beliebt und jeder lässt, was ihm missfällt. Und eben das funktioniert nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Okay, dann zum Thema:

Ich stelle der BAG Hartz IV der Linke und allen anderen Gruppen, die sich für eine realisierbare Verbesserung der Lage von Millionen Mitmenschen einsetzen, ausdrücklich - und hiermit offiziell - mein Grobkonzept für ein neues Sozialsystem zur Verfügung und erlaube jedwede Abänderung im Sinne der vom Sozialabbau betroffenen Menschen. Anders: Ich verzichte auf jegliches Urheberrecht.

http://www.oyla4.de/userdaten/89666418/pdf/EBE.pdf

Es würde mich freuen, wenn sich weitere User finden, die sich mit eigenen Beiträgen ins Geschehen und in die Diskussion einbringen.
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Okay, dann zum Thema:

Ich stelle der BAG Hartz IV der Linke und allen anderen Gruppen, die sich für eine realisierbare Verbesserung der Lage von Millionen Mitmenschen einsetzen, ausdrücklich - und hiermit offiziell - mein Grobkonzept für ein neues Sozialsystem zur Verfügung und erlaube jedwede Abänderung im Sinne der vom Sozialabbau betroffenen Menschen. Anders: Ich verzichte auf jegliches Urheberrecht.

http://www.oyla4.de/userdaten/89666418/pdf/EBE.pdf

Es würde mich freuen, wenn sich weitere User finden, die sich mit eigenen Beiträgen ins Geschehen und in die Diskussion einbringen.
Wie schon gesagt, Dein Konzept liegt der Programm-AG vor und ist mit in der Diskussion.

Auf der MV der LAG Hartz IV Berlin wurde gestern einstimmig der Beitritt zur BAG Hartz IV beschlossen.


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

Sissi54

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
1.428
Bewertungen
3
Hallo !

Sollte sich eine Bundesarbeitsgemeinschaft, die sich
gegen diese Hartz-Reform einsetzen wird, nicht mit einem anderen Namen schmücken ???

Es hat sich leider so eingebürgert, der abwertende Spitzname der Reform "Hartz IV".

Deshalb wäre es sinnvoller, das nicht noch durch eine Initiative gegen diese Reform dieser "ehrenvolle" Name getragen wird.

Noch ist Zeit bis zur Taufe ! :icon_twisted:
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Nein, Sissi, im Gegenteil !
Es soll nicht vergessen werden, daß ein Verbrecher dieses Verbrechen erfunden hat !!!
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Na, nu ist unser Runkel (erstmal) wech - brauche ich mich also nicht mehr groß zu seinem zwielichtigen EBE-Vorschlag hier äussern, den er euch zum Abschied noch grademalso vermacht hat.

Nur soviel: Eine Weiterführung von gGmbHs (und einiges andere mehr in diesem Vorschlag) sind mir ein ganz gemein giftiger Dorn im Auge!!

Ich hoffe sehr, dasss dies bei euch, DiLi-GenossInnEn von der alsbaldigen BAG HartzIV, auch bereits Konsens ist: Schluss mit allen Profiten am Sozialmarkt!
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Bewertungen
69
Nein, Sissi, im Gegenteil !
Es soll nicht vergessen werden, daß ein Verbrecher dieses Verbrechen erfunden hat !!!
Wir sollten, wir wollen nicht vergessen, dass die

SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

diese menschenverachtende "AGENDA 2010" verlangt und eingeführt haben.​

Was ist schlimmer der Hehler oder der Stehler
oder
der Auftragegeber(Regierung) oder der Ausführende((Hartz)??
 

Trajan

Neu hier...
Mitglied seit
18 Jan 2009
Beiträge
130
Bewertungen
0
Wir sollten, wir wollen nicht vergessen, dass die

SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

diese menschenverachtende "AGENDA 2010" verlangt und eingeführt haben.​

Was ist schlimmer der Hehler oder der Stehler
oder

der Auftragegeber(Regierung) oder der Ausführende((Hartz)??
Und was bringt uns der verklärte Blick in die Vergangenheit?

Rot-Grün hat zwar die Bundesregierung gestellt, aber Schwarz-Gelb hat durch den Bundesrat schon fast noch mehr an Hartz IV schuld und - was für mich noch schlimmer ist - sie würden noch mehr Hartz-Reformen durchführen. Rot-Grün hat wenigstens eingesehen, dass noch mehr Reformen für die Reichen der größte Schwachsinn sind.

Die berechtigte Kritik an Rot-Grün sollte niemandem den Blick dafür verstellen, das Schwarz-Gelb es noch schlimmer machen würde, wenn sie an der Regierung wären (siehe aktuell Herr Missfelder). Es gibt sicher Einige, die verrückt genug sind, zu glauben, eine SPD in der Opposition würde dies verhindern und die Barrikaden in Deutschland würden lodern, allerdings bin ich sehr skeptisch. Ich habe im Saarland 2005 erlebt, wie gegen die Kürzungsmassnahmen der CDU-Alleinregierung Müller mit Zehntausenden (ca. 1 Million Einwohner im ganzen Saarland) protestiert wurden. Allerdings sind diese Maßnahmen jetzt eingeführt und werden auch unter einer neuen rot-roten Landesregierung nicht wieder rückgängig gemacht.

Wenn Schwarz-Gelb wieder an die Macht kommt, wird es sicher einen Riesenprotest gegen deren Reformen und Sparbeschlüsse geben, aber auch eine spätere Rot-Rot-Grüne Bundesregierung wird daran kaum etwas ändern, zumal immer mehr in Brüssel entschieden wird!

Noch einmal Schwarz-Gelb und wir protestieren in vier Jahren gegen Hartz VIII.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Und was bringt uns der verklärte Blick in die Vergangenheit?

Rot-Grün hat zwar die Bundesregierung gestellt, aber Schwarz-Gelb hat durch den Bundesrat schon fast noch mehr an Hartz IV schuld und - was für mich noch schlimmer ist - sie würden noch mehr Hartz-Reformen durchführen. Rot-Grün hat wenigstens eingesehen, dass noch mehr Reformen für die Reichen der größte Schwachsinn sind.

Die berechtigte Kritik an Rot-Grün sollte niemandem den Blick dafür verstellen, das Schwarz-Gelb es noch schlimmer machen würde, wenn sie an der Regierung wären (siehe aktuell Herr Missfelder). Es gibt sicher Einige, die verrückt genug sind, zu glauben, eine SPD in der Opposition würde dies verhindern und die Barrikaden in Deutschland würden lodern, allerdings bin ich sehr skeptisch. Ich habe im Saarland 2005 erlebt, wie gegen die Kürzungsmassnahmen der CDU-Alleinregierung Müller mit Zehntausenden (ca. 1 Million Einwohner im ganzen Saarland) protestiert wurden. Allerdings sind diese Maßnahmen jetzt eingeführt und werden auch unter einer neuen rot-roten Landesregierung nicht wieder rückgängig gemacht.

Wenn Schwarz-Gelb wieder an die Macht kommt, wird es sicher einen Riesenprotest gegen deren Reformen und Sparbeschlüsse geben, aber auch eine spätere Rot-Rot-Grüne Bundesregierung wird daran kaum etwas ändern, zumal immer mehr in Brüssel entschieden wird!

Noch einmal Schwarz-Gelb und wir protestieren in vier Jahren gegen Hartz VIII.
Ich finde deine Analyse sehr gut und wenn man bedenkt, dass die anderen Reformen (Kapitalmarkt) zur jetzigen, noch gar nicht abzuschätzenden Krise geführt hat, dann kann einem nur angst und bange werden, was von diesen Ara-Papageien bzw. dessen Souffleusen (diese Volksverräter sind doch nur Sprachrohre der Lobby) als nächstes ausgebrühtet wird.

Aufgrund dieser Tatsachen ist für mich klar, dass es eine breite Bewegung geben muss, die endlich wieder die Interessen der gesamten Bevölkerung in den Fokus aller Bürger bringen muss und die die FDP/CDU/CSU/SPD/Grünen-Volksverräter endlich und bewusst den Stellenwert zubilligen, den sie im Namen des Volkes verdienen - so viele Billionen € kann ein gut ausgestatteter Sozialstaat gar nicht verschlingen wie sie, gerade durch den Kapitalismus vernichtet werden.

Die Zeit ist gekommen, endlich andere Prioritäten zu setzen denn wir sind das Volk und nicht nur ein Herr Ackermann, eine Frau Merkel oder eine Frau Schäffler.
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Bewertungen
69
Und was bringt uns der verklärte Blick in die Vergangenheit?
Gerne gehe ich nochmal darauf ein.

Drueckebergerin schrieb:
Es soll nicht vergessen werden, daß ein Verbrecher dieses Verbrechen erfunden hat !!!
Meine Ausage ist die, dass nicht vergessen werden soll wer ursächlich dies zu verantworten hat.

Was uns eine SCHWARZ GELB ReGIERung bringt weiß ich nicht.
Eine Verbesserung sicherlich auch nicht, eher das Gegenteil.
Aber deswegen ist die SPD oder/und die GRÜNEN für mich doch nicht wählbar.

Wenn ich nicht weiß wo ich bin, weiß ich auch nicht woher komme
und dann weiß auch nicht wohin gehe.
Autor mir nicht bekannt.
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Hartz IV und MigrantInnen

MdB Sevim Dagdelen referiert auf der konstituierenden Gesamtmitgliederversammlung der Interessenvertretung der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten in und bei der Partei DIE LINKE (BAG Hartz IV) am 06.03.09 zum Thema "Hartz IV und MigrantInnen".


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

haef

Neu hier...
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Bewertungen
574
Hallo Horst,

wenn Du mal meinem Link folgen würdest, oder Dir die Dokumente hier im Anhang (Klick auf die Büroklammer neben dem Thread -Titel) anschauen würdest, könntest Du feststellen, dass der Name BAG Hartz IV nur ein einprägsamer Kurzname bzw. Arbeitsname ist. Ob es dabei bleibt wird die erste Mitgliederversammlung zeigen.

P.S. übrigens ist es in unserer Partei nicht verboten, Mitglied in mehrerern Arbeitsgemeinschaften zu sein.
h@i Dr. Byrd,

es war nicht der Karneval bzw. die Folgen, die mich nicht haben antworten lassen. Jetzt möchte ich das aber nachholen.
Grundsätzlich befürworte ich das bGE und habe mich dazu auch schon mit Erwiderung an Ernst (scharf links) und Vorträgen eingelassen. Daran erkennt man vielleicht, dass ich es sowohl für sinnvoll wie auch finanzierbar halte. sinnvoll im Übrigen auch im Bergmannschen Sinne eines neuen Denkens, einem veränderten Blick auf Mensch und Arbeit, DAS ist das Ausschlaggebende.
Leider werde ich wohl nicht in Berlin sein, obgleich Deine freundliche Antwort mich durchaus bewogen hatte, auch diesen Versuch, BAG GE und BAG Hartz4 = getrennt marschieren, vereint kämpfen, mal zu versuchen. ;-)
Zum einen war es für die Anmeldung zu spät, zum anderen ist der Termin ab Freitag Mittag nicht sehr günstig. (z.B. Übernachtung)

Wenn es dazu kommen sollte, das endlich einmal der Fokus fast NUR von der "finanziellen Ausstattung" hin zu den Kollateralschäden - Entrechtung, Willkür, Drangsalen, etc., gesetzt wird, würde ich das sehr begrüßen.

Denn ich betrachte Hartz4 nicht als Sozialgesetzgebung im weitesten Sinne, sondern als Teil eines vorausschauenden "Krieges nach innen".
Hartz4 ist mit Sicherheit nicht zufällig in genau dieser Zeit, dem zumindest zyklischen Niedergang der freien Marktwirtschaft (Kapitalismus), entstanden, sondern Teil einer Kontrolle - s. verschärfte ErreichbarkeitsAO, Videoüberwachung, Onlineüberwachung, etc. und Entrechtung - Grundgesetzverstöße, Behinderung der Judikative bei G8, Bundeswehreinsatz im Innern, Aufrüstung und Umgliederung der Bereitschaftspolizei etc., für den Tag X.
Ob der, da wir ja für eine Revolution in Deutschland mittlerweile keine Bahnsteigkarten mehr kaufen müssen - das verunsichert total, je kommen wird, steht auf einem anderen Blatt.

Interessant fand ich durchaus auch den Entwurf von Runkel. Ein möglicher Weg auf demselben zum bGE, da auch hier schon im Ansatz eine nachhaltigere Strategie zur Einbindung möglichst vieler verfolgt wird. Positive Anreize sind nun mal besser und nachhaltiger als Strafe.

Schade (für mich) mit Berlin, es kommen bestimmt viele interessierte und interessante Menschen zusammen.

sol. Grüße

Horst

btw ich (61), weder Akademiker noch MLPD, gehöre auch zu der Hartz4-Clique ;-(
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Leider werde ich wohl nicht in Berlin sein, obgleich Deine freundliche Antwort mich durchaus bewogen hatte, auch diesen Versuch, BAG GE und BAG Hartz4 = getrennt marschieren, vereint kämpfen, mal zu versuchen.

Zum einen war es für die Anmeldung zu spät, zum anderen ist der Termin ab Freitag Mittag nicht sehr günstig. (z.B. Übernachtung)
Hallo Horst,

schade, dass du nicht kommen kannst. Aber es ergibt sich bestimmt mal wieder ein Anlass.
Für Gäste, die übernachten wollen, haben wir übrigens eine private "Bettenbörse" eingerichtet. LAG-HartzIV@linkstreff.de


Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Neueste Nachrichten vom Koordinator:

Liebe Genossinnen und Genossen,

heute mittag habe ich eine Pressemitteilung zur MV am 06. 03. rausgeschickt. Das ND hat sich bereits angekündigt.
Die LINKE Sachsen plant die Gründung einer LAG Hartz IV im März.
Die Bundesgeschäftsstelle hat sich heute beschwert, dass sie jede Menge Anrufe bekommt wegen der BAG-Gründung und sie den Leuten nichts sagen können. Ich habe Sie mit Infos versorgt.

Beste Grüße
Werner
Wir sehen uns am Freitag. Ich freue mich. :icon_party:

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Kurz mal zwischen eure Vorfreude :icon_smile: auf euren BAG-Geburstag:

Falls etliche von Euch vielleicht schon am 5. März in Berlin sind , könnt ihr gern am Donnerstag zu unserer Aktion vor dem Jobcenter Storkowerstr. 133 hinzu kommen: "Keiner muss allein zum Amt!"

Die Aktionsgruppe ist zwar ausserparlamentarisch orientiert, aber geht auch gemeinsame Gegenwehren ein, solange alle ihren Platz im linken Spektrum behalten dürfen ;-).

PS.: Allein schon die S-Bahnfahrt auf der Ringbahn ab z.B. Südkreuz bis Landsbergerallee empfehle ich Auswärtigen: es ist ein zunehmendes Sightseeing in die "Bronx" von Berlin , mit bester Sicht aus der Ringbahn, weil diese dort überall oberirdisch fährt .
 

dr.byrd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Es ist vollbracht!

Heute ist die Gründungsversammlung der BAG-Hartz IV erfolgreich über die Bühne gegangen.

Mehr als 80 zumeist Erwerbslose aus fast allen Bundesländern versammelten sich heute im Haus der Demokratie und Menschenrechte in Berlin und gründeten die
BAG-Hartz IV zur Interessenvertretung der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten in und bei der Partei DIE LINKE.

Eine Satzung und eine Gründungserklärung wurden verabschiedet. Es wurden ein Sprecher und eine Sprecherin, eine Koordinatorin, ein Schatzmeister und ein Sprecherrat bestehend aus sechs Frauen und sechs Männern gewählt.

Es ging hoch her, war einigermaßen anstrengend, aber insgesamt von Solidarität geprägt.

Mein Kopf rauscht noch etwas. Ich werde in den nächsten Tagen ausführlicher berichten.

Der Grundstein ist gelegt. :icon_daumen:

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV

Die Mitgliedschaftserklärungen können auch per Fax geschickt werden an: 030- 83856857
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Gratulation - ich bin stolz darauf, dass dies geklappt hat, schließlich habe ich ebenfalls eine Mitgliedserklärung gefaxt - P. S. dr.byrd - bin Mitglied der Linken seit dem 28.04.2008 -vorher war ich zu depressiv dazu - Hartz IV hat es möglich gemacht.
 

penelope

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Bewertungen
43
Gratulation - ich bin stolz darauf, dass dies geklappt hat, schließlich habe ich ebenfalls eine Mitgliedserklärung gefaxt - P. S. dr.byrd - bin Mitglied der Linken seit dem 28.04.2008 -vorher war ich zu depressiv dazu - Hartz IV hat es möglich gemacht.
hast du dein Beitritt dazu gefatzt:icon_kinn:kehrst du auf den Boden der Tatsachen
zurück, habe ich dich aus den Dornröschenschlaf geweckt:icon_smile:
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
hast du dein Beitritt dazu gefatzt:icon_kinn:kehrst du auf den Boden der Tatsachen
zurück, habe ich dich aus den Dornröschenschlaf geweckt:icon_smile:
Nein, Hartz IV gehört in die Tonne bzw. der Bundesregierung und Co. verordnet, damit die wissen wie sich das anfühlt - o. k. reines Wunschdenken.

Ich war schon immer gegen Hartz IV und im Jahre 2004 war es eine Sternstunde, wie ich meinem ehemaligen MdB mein Parteibuch vor die Füße geworfen habe und den auf erbsengröße "zusammengeschissen" habe und zwar nur mit Fakten.

Eine BAG Hartz IV begrüße ich, auch wenn ich schon den Titel für nicht "glücklich gewählt" erachte - was solls, hier geht es um die Sache und die finde ich richtig - 1 Jahr Guido Schwesterwelle auf Hatz IV gesetzt und schon kannst du einen "Penner, mit völlig anderen Ansichten" bewundern - das ist die Warheit.
 

penelope

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Bewertungen
43
Hi FrankyBoy

Eine BAG Hartz IV begrüße ich, auch wenn ich schon den Titel für nicht "glücklich gewählt" erachte - was solls, hier geht es um die Sache und die finde ich richtig.


ich beurteile immer was drin steht in Paket, was hier dr.byrd versucht den Menschen klar zu machen, Respekt auch vor den Herrn, er lässt sich nicht abwimmeln, der steht einfach dahinter!

muss mich noch darin umschauen:icon_smile: für mich kommt immu nur die Linke Partei in Frage, und genau da mach ich mein Kreuzchen hin, wasserfest mit Edding verstehste:icon_party:
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Jjjaaaaaa, bin ja micht umsonst Mitglied geworden und in den Stadtverbänden, in denen ich bisher aktiv war bzw. bin, kannst du gerne nachfragen welche Meinugen dort über mich herrschen.

Ich bin bis heute Italiener aber eigentlich spricht nichts gegen eine doppelte Staatsbürgerschaft und da mein Vorstrafenregister absolut keine Eintragungen aufweist, spiele ich seit einiger Zeit mit diesem Gedanken (deutsche Mutti, ital. Pappi).

Jetzt muss ich aber in die Heier, habe Arbeit ab 11 Uhr angeordnet und da muss ich fit sein.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Soweit ich weiß, sind drei ELOten in den SprecherInnenrat der BAG gewählt, aber vielleicht haben sich nicht alle geoutet und es sind noch mehr???
Die Einzelheiten überlasse ich dr. byrd! ohne den das alles viel schwieriger gewesen wäre.
 

penelope

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Bewertungen
43
Jjjaaaaaa, bin ja micht umsonst Mitglied geworden und in den Stadtverbänden, in denen ich bisher aktiv war bzw. bin, kannst du gerne nachfragen welche Meinugen dort über mich herrschen.

Ich bin bis heute Italiener aber eigentlich spricht nichts gegen eine doppelte Staatsbürgerschaft und dein mein Vorstrafenregister absolut keine Eintragungen aufweist, spiele ich seit einiger Zeit mit diesem Gedanken.

Jetzt muss ich aber in die Heier, habe Arbeit ab 11 Uhr angeordnet und da muss ich fit sein.
Gut Nächtle FranyBoy, halt dein Laden in Schwung:icon_daumen:

PS: ich habe so das Gefühl da meldet sich noch einer hier:icon_smile:

ist schon passiert:biggrin:
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Ich wünsche allen Mitstreiter(innen)n eine angenehme Nacht und noch einen viel schöneren Morgen - auf dass ein Miß(t)felder seinen eigenen Scheiß zu futtern bekommt - in diesem Sinne gut`s Nächtel wie die bayern zu sagen pflegen.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
@Franky!
Demnächst wird in NRW die LAG Hartz IV gegründet, ich hoffe doch, Dich dann als Mitglied begrüßen zu dürfen ? :icon_smile:
 

Ralf Hagelstein

Neu hier...
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Bewertungen
4
Es war ein langer aber besonders schöner Tag im "Haus der Demokratie und Menschenrechte".

"Let's make it real" :icon_daumen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten