• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufruf ,an alle bundesweite Bewegungen! 21.3.06

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.159
#1
Aufruf ,an alle bundesweite Bewegungen!

Es ist schon verwunderlich,wenn man sieht,wie uninteressiert letargisch und unsolidarisch immer noch die Mehrheit der Bürger/innen in Deutschland sich verhalten.Die Gegensätze können nicht krasser sein,wenn man über die Staatsgrenze nach Frankreich schaut,sich aber dort die Menschen aufbäumen gegen unsoziale,neoliberale gesetzesgegungen der Politiker und Staatsfunktionäre.Mit großer Sehnsucht und Hoffnung schauen in vielen sozialen Bewegungen die Kämpfer/innen nach Frankreich.

Warum ist so etwas in Deutschland nicht möglich? Oder anderst gefragt,was alles muß noch geschehen,um das dieses Land aus seiner Letargie erwacht?Mit Brot und Spiele ,so wie es einst mal war,versucht man heute wieder die Bürger abzulenken, von einer unsozialen ,neoliberalen verlogenen und korrupten Politik ,welche unsere Familien kaputt macht,unsere Kinder verarmt,Rentenklau betreibt,die Jugend in eine hoffnungslose Zukunft verlässt,Politiker und Funktionäre welche es zu verantworten haben,dass Menschen in totaler Armut und Abgeschiedenheit sich das Leben nehmen und sich somit schuldig machen am Tod und der Verelendung vieler Menschen und Kinder in diesem Land.
Das ist Deutschland 2006!

Scheibchenweise wird von den Ketzern in Berlin die soziale Verelendung voran getrieben und was macht das Volk?
Es hält still und lässt sich alles aufbürden von diesen Heuchlern und Halsabschneider,der SPD,CDU,CSU,FDP,sowie den Grünen.
Die Menschen lassen sich weiterhin willig zur Schlachtbank führen,obwohl sie wissen ,was mit Ihnen geschieht.
Ich rufe alle mutigen Bürger/innen auf sich gegen diese Politik zu erheben,um sich und Ihre Familien vor den totalen sozialen Absturz zu schützen. die nächste Kürzung von ALG.II kommt.Dann werden es nur noch für die,welche erwerbsfähig sind,225,00Euro pro Person sein und gleichzeitig werden dann jene für einen mickrigen Stundenlohn von nur noch 4,50 -5,00 Euro sich ,wenn überhaupt Arbeit gibt ,über Wasser halten oder auch zugrunde gehen.
Was alles muß noch geschehen,ehe das Volk es begreift,was mit Ihnen geschieht?Wollt Ihr Leben oder Vegetieren!Wollt Ihr Pest oder Cholera!
Angst und Feigheit sollten endlich fehl am Platz sein.Wer immer noch still hält,macht sich mit schuldig an seinen Kindern,seinen Mitmenschen und den nachfolgenden Generationen.
Proteste,Streiks und Massenbewegungen sollten das Ziel aller Unterdrückten sein.
Auf was warten die Bürger/innen denn immer noch?
Wir brauchen eine starke basisdemokratische Bewegungen und Bürgerkontrollen in allen Parlamenten,Städten und Gemeinden.

Wenn nicht jetzt ,wann dann?
Weg mit den korrupten,mafiösen und verlogenen Politikern.
Es muss wieder eine Volksdemokratie entstehen.
Weg mit dieser diktatorischen Demokratie.

Peter Pawlak-basisdemokratische Montagsbewegung Kassel
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten